Skip to main content

Echter Torinstinkt

Pacioretty auf den Spuren von Lafleur und Kucherov mit einem Natural Hattrick

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Montreal Canadiens Teamkapitän Max Pacioretty erzielte gegen die New Jersey Devils seine Saisontore 30 und 31. Er ist damit seit Guy Lafleur der erste Spieler in der Historie des Traditionsteams, dem in fünf Spielzeiten mindestens 30 Treffer gelangen. Lafleur vollbrachte das Kunststück in 14 Saisons bei den Frankokanadiern zwischen 1971 und 1985 sieben Mal.

Canadiens siegen in Overtime

Gut zwei Minuten vor dem Ende der Verlängerung gelang Alex Galchenyuk aus einem Überzahlspiel heraus das 4-3 Siegtor für die Montreal Canadiens gegen die New Jersey Devils im Prudential Center von Newark. Dabei hatte es lange Zeit gar nicht so gut für die Frankokanadier ausgesehen, die nach Gegentreffern von Kyle Palmieri, John Moore und Travis Zajac im dritten Drittel bereits mit 0-2 und 1-3 ins Hintertreffen geraten waren. Max Pacioretty rettete schließlich mit seinem zweiten Tor in dieser Partie, als in der regulären Spielzeit noch 53 Sekunden auf der Uhr standen, die Gäste in die Verlängerung. Alexander Radulov war mit seinem Tor zum 1-2 Zwischenstand und drei Assists an allen vier Treffern der Canadiens beteiligt. Al Montoya wehrte beim zweiten Sieg der Canadiens in Folge 34 Torschüsse ab. Für die Devils, bei denen es Cory Schneider auf 29 Saves brachte, war es die vierte Niederlage hintereinander.

Video: MTL@NJD: Pacioretty erzielt seinen 30. Saisontreffer

Kucherov mit echtem Hattrick

Mit einem 'Natural Hattrick', drei Tore in Folge in einem Drittel, verhalf Nikita Kucherov den Tampa Bay Lightning in der heimischen Amelie Arena zu einem 5-1 Triumph über die Ottawa Senators. Beim Stande von 1-1, nach den Treffern von Kyle Turris für die Gäste im Eröffnungsdrittel und dem Ausgleich von Brayden Point als im Mittelabschnitt gerade einmal 99 Sekunden absolviert waren, gelangen Kucherov zwischen der 26. und 40. Spielminute drei Powerplaytreffer. Kucherov ist nach Chris Kontos und Martin St. Louis der dritte Spieler in der Geschichte der Lightning der zu einem Natural Hattrick kam. Den Schlusspunkt zum 5-1 Endstand setzte Braydon Coburn. Das Tor der Lightning hütete Andrei Vasilevskiy. Der 22-Jährige kam mit 39 Saves zu seinem ersten Sieg seit dem 24. Januar. Mike Condon im Tor der Gäste brachte es auf 29 Rettungstaten.

Video: OTT@TBL: Kucherov verbucht 2. Karriere Hattrick

Granlund schießt Wild ins Glück

Zwölf Sekunden waren in der Overtime gespielt als Mikael Granlund den Minnesota Wild im Xcel Energy Center von St. Paul einen 5-4 Erfolg im Spiel gegen die Los Angeles Kings bescherte. In der regulären Spielzeit der kurzweiligen Partie hatten der Schweizer Nino Niederreiter, Jordan Schroeder, Jason Zucker und Minnesotas Neuverpflichtung Ryan White getroffen. Auf Seiten der Gäste, die viermal in Führung gehen konnten, zeichneten sich Nick Shore, Tanner Pearson, Jake Muzzin und Marian Gaborik als Torschützen aus. Im Tor der Kings konnte Jonathan Quick 30 Torschüsse abwehren. Seinem Gegenüber Devan Dubnyk gelangen 26 Saves. Die Wild führen die Tabelle der Western Conference mit drei Punkten Vorsprung gegenüber den Chicago Blackhawks an. Die Kings liegen zwei Zähler hinter dem zweiten Wildcardplatz.

Video: LAK@MIN: Granlund erzielt schönes Siegtor in OT

Topszene des Spieltags

LAK-MIN: Die Minnesota Wild gewinnen in der Verlängerung das Eröffnungsbully. Mikael Granlund kommt in der neutralen Zone an die Scheibe und macht sich auf den Weg. Er umspielt alle drei Spieler der Los Angeles Kings und gibt anschließend auch Jonathan Quick das Nachsehen. Die Wild gewinnen dank Granlund die Partie mit 5-4 Toren.

Stars des Abends

1. Nikita Kucherov, Tampa Bay Lightning (3 Tore, 1 Assist)

2. Max Pacioretty, Montreal Canadiens (2 Tore)

3. Ryan White, Minnesota Wild (1 Tor, 1 Assist)

Gut zugehört

"Ich spiele mit großartigen Teamkollegen und habe tolle Mitspieler in meinen Reihen. Ihnen habe ich auch meinen Erfolg zu verdanken." Montreal Canadiens Teamkapitän Max Pacioretty, der zum fünften Mal in einer Saison mindestens 30 Tore erzielen konnte.

Was uns morgen erwartet

Gleich zwölf Partien stehen am Abend vor dem Ende der NHL-Wechselfrist auf dem Spielplan. In der Eastern Conference kommt es zum Spitzenspiel zwischen den Washington Capitals und New York Rangers. Im Westen geht es für die Los Angeles Kings und die Calgary Flames im direkten Duell zwischen zwei Aspiranten auf eine Wildcard um wichtige Punkte.

Alle Partien vom 28.02.2017:

Washington @ NY Rangers, 7:00 PM ET
Nashville @ Buffalo, 7:00 PM ET
Colorado @ Philadelphia, 7:00 PM ET
Arizona @ Boston, 7:00 PM ET
Carolina @ Florida, 7:30 PM ET
Columbus @ Montréal, 7:30 PM ET
Edmonton @ St. Louis, 8:00 PM ET
Minnesota @ Winnipeg, 8:00 PM ET
Pittsburgh @ Dallas, 8:30 PM ET
Los Angeles @ Calgary, 9:00 PM ET
Detroit @ Vancouver, 10:00 PM ET
Toronto @ San Jose, 10:30 PM ET

Mehr anzeigen