Skip to main content

Overtimekrimi in St. Paul

Toews schießt die Blackhawks im Spitzenspiel gegen Minnesota zum 4-3 Sieg

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Das Spitzenspiel zwischen dem Erst- und Zweiplatzierten in der Central Division ließ keine Wünsche offen. Viele Zweikämpfe, zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten und last but not least Spannung bis zur Schlusssekunde. Am Ende bezwangen die Chicago Blackhawks, dank eines Powerplaytreffers von Jonathan Toews nach 1:51 Minuten in der Overtime, die Minnesota Wild mit 4-3 Toren und brachten die über 19.000 Besucher im Xcel Energy Center von St. Paul zum Verstummen. Es war einer der seltenen Siege der Blackhawks über die Wild. Die letzten acht Aufeinandertreffen hatte Minnesota für sich entscheiden können.

Ryan Hartman brachte die Gäste in der elften Spielminute mit einem Onetimer auf Vorarbeit von Vinnie Hinostroza 1-0 in Front und kurz nach der ersten Pause erhöhte Nick Schmaltz auf 2-0. Doch die Wild ließen sich hiervon nicht beeindrucken und hatten postwendend eine Antwort parat. Nur 37 Sekunden später verkürzte Jared Spurgeon mit einem Handgelenkschuss unter das Quergestänge auf 1-2. Die Hausherren ließen nicht nach, machten weiterhin kräftig Druck und kamen in der 28. Spielminute zum nicht unverdienten Ausgleich. Minnesota war in der Folgezeit dem Führungstreffer näher, doch Richard Panik sorgte gut 2 1/2 Minuten vor dem Ende des Mitteldrittels für die erneute Führung der Gäste. 

Video: CHI@MIN: Crawford vereitelt Suters Konter in OT

Im Schlussabschnitt der regulären Spielzeit bissen sich die Wild lange Zeit an der kompakt stehenden Defensive der Blackhawks mit einem gut aufgelegten Corey Crawford im Tor die Zähne aus, ehe Wild Stürmer Erik Haula als noch 183 Sekunden auf der Uhr standen doch noch seine Farben in die Verlängerung retten konnte.

Der Schweizer Stürmer Nino Niederreiter bereitete zwei Tore der Wild mit vor, ihr Schlussmann Darcy Kuemper brachte es auf 28 Saves und Crawford konnte 35 Torschüsse abwehren.

Topszene des Spieltags

CHI-MIN: Overtime-Siegtor für die Chicago Blackhawks: Chicago setzt sich bei einer 4-gegen-3 Überzahlsituation im Drittel der Minnesot Wild fest, lässt die Scheibe laufen und nach einem Schuss von Duncan Keith vom rechten Bullykreis reagiert Jonathan Toews vor dem Kasten am schnellsten und bugsiert die Scheibe, an Darcy Kuemper vorbei, zum 4-3 Siegtor rein.

Video: CHI@MIN: Toews und Kane gemeinsam zum OT-Sieg

Stars des Abends

1. Jonathan Toews, Chicago Blackhawks (1 Tor, 2 Assists)
2. Jared Spurgeon, Minnesota Wild (1 Tor)
3. Richard Panik, Chicago Blackhawks (1 Tor, 1 Assist)

Gut zugehört

"Das war ein ganz wichtiger Sieg. Wir mussten dieses Spiel gewinnen, damit wir in Reichweite bleiben. Wir haben vieles richtig gemacht und hatten einen guten Start erwischt. Es war ärgerlich, dass wir die Führung am Ende noch abgegeben haben, doch zum Schluss kamen wir doch noch zu zwei Punkten." Chicago Blackhawks Cheftrainer Joel Quenneville über das Spiel.

Was uns morgen erwartet

Gleich elf Partien stehen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Programm. Dabei kommt es zu neun Conference übergreifende Begegnungen. Alle Augen richten sich auf das Aufeinandertreffen zwischen den Pitsburgh Penguins und den Colorado Avalanche. Werden Penguins Teamkapitän Sidney Crosby die ihm noch fehlenden zwei Zähler gelingen um die 1000-Punkte Marke zu knacken?

Alle Partien vom 09.02.2017:

San Jose @ Boston, 7:00 PM ET
Anaheim @ Buffalo, 7:00 PM ET
Nashville @ NY Rangers, 7:00 PM ET
NY Islanders @ Philadelphia, 7:00 PM ET
Detroit @ Washington, 7:00 PM ET
Vancouver @ Columbus, 7:00 PM ET
St. Louis @ Toronto, 7:30 PM ET
Dallas @ Ottawa, 7:30 PM ET
Los Angeles @ Florida, 7:30 PM ET
Pittsburgh @ Colorado, 9:00 PM ET
Montréal @ Arizona, 9:00 PM ET

Mehr anzeigen