Skip to main content

Karlsson erzielt 400. Scorerpunkt und mehr

Senators gewinnen innerkanadisches Duell und Islanders das Marathon-Penaltyschießen in Anaheim

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Blues setzen Siegesserie fort

Auch die Boston Bruins konnten im heimischen TD Garden die St. Louis Blues nicht stoppen, die mit 4-2 Toren ihren vierten Sieg in Folge feiern konnten. Robert Bortuzzo und Paul Stastny brachten die Blues im Mittelabschnitt innerhalb von 2:12 Minuten mit 3-2 in Front nachdem zuvor die Hausherren zweimal durch David Backes und Dominic Moore in Führung gegangen waren. Als zweifacher Torschütze der Gäste zeichnete sich Jori Lehtera aus. Blues Schlussmann Jake Allen konnte insgesamt 39 Torschüsse abwehren. Tukka Rask im Tor der Bruins brachte es auf 24 Saves. Für Boston war es die erste Niederlage aus seinen letzten vier Heimpartien.

Per Shorthander zum Sieg

Die Carolina Hurricanes konnten am Dienstag mit einem 2-1 Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs ihren fünften doppelten Punktgewinn in Folge einfahren. Vor knapp 19.000 Zuschauern im Air Canada Center erzielte Viktor Stalberg das Siegtor bei Unterzahl in der 35. Spielminute. Im ersten Spielabschnitt hatte Jeff Skinner im Powerplay die Führung der Hausherren durch Jake Gardiner ausgleichen können. Gästetorwart Cam Ward konnte 25 Schüsse der Maple Leafs abwehren. Frederik Andersen kam auf 27 Paraden.

Video: CAR@TOR: Stalberg trifft in Unterzahl

Senators gewinnen innerkanadisches Duell

Mike Hoffman und Mark Stone erzielten jeweils ein Tor und zwei Assists und verhalfen damit den Ottawa Senators zu einem 4-3 Auswärtserfolg über die Montreal Canadiens im Bell Centre. Für den Gamewinner der Gäste sorgte Verteidiger Erik Karlsson eine knappe Viertelstunde vor Spielende. Zuvor hatte er mit einem Assist seinen 400. NHL-Scorerpunkt in seiner 498. NHL-Partie erzielen können. Auch Derrick Brassard konnte auf Seiten der Gäste Carey Price, der es auf 19 Rettungstaten brachte, bezwingen. In dem kurzweiligen Schlagabtausch, bei dem insgesamt 42 Strafminuten verhängt wurden, waren die Canadiens dreimal durch Treffer von Shea Weber, Alexander Radulov und Alex Galchenyuk in Führung gegangen. Webers Powerplaytreffer war das erste Überzahltor, das die Senators seit dem 22. Oktober hinnehmen mussten.

Video: OTT@MTL: Karlsson bringt die Sens in Führung

Flyers entführen aus Sunrise zwei Punkte

Philadelphia Flyers Schlussmann Steve Mason konnte sich in der Partie gegen die Florida Panthers nicht über mangelnde Arbeit bescheren. 38 Torschüsse der Panthers wurden seine Beute und am Ende durfte sich Philadelphia über einen 3-1 Auswärtserfolg freuen. Panthers Torwart Roberto Luongo, der es auf 25 Saves brachte, musste sich von Wayne Simmonds, Dale Weise und Nick Cousins zur 3-0 Führung der Flyers bezwingen lassen. 111 Sekunden vor Spielschluss beendete Reilly Smith mit dem Anschlusstreffer Masons Shutout-Ambitionen.

Video: PHI@FLA: Simmonds eröffnet mit seinem Treffer

Islanders gewinnen Marathon-Penaltyschießen

Nick Leddy sorgte als 28. Schütze in einem über 14 Runden gehenden Shootout für den 3-2 Sieg der New York Islanders über die Anaheim Ducks im Honda Center von Anaheim. Die Hausherren hatten mit dem frühen Powerplaytreffer von Cam Fowler nach 64 Sekunden einen Traumstart erwischt, doch die Islanders ließen sich davon nicht beeindrucken und meldeten sich noch vor der ersten Pause durch Tore von Adam Pellech und Josh Bailey zurück. Islanders deutscher Schlussmann Thomas Greiss, der es auf 39 Saves brachte, konnte bis neun Minuten vor Spielende die Führung der Gäste verteidigen, doch dann musste er sich durch Rickard Rakell ein weiteres Mal geschlagen geben und die enge Partie ging in die Verlängerung mit dem glücklicheren Ende der Gäste im Marathon-Penaltyschießen.

Topszenen des Spieltags

STL-BOS: Allen macht dicht: Beim Stande von 3-2 für die Blues sichert Schlussmann Jake Allen mit mehreren Paraden hintereinander, als die Bruins richtig Druck auf sein Tor machen, den Gästen ihren knappen Vorsprung.

CAR-TOR: Stalbergs Unterzahltor: Knapp sechs Minuten stehen im Mittelabschnitt noch auf der Uhr, als Elias Lindholm an der eigenen blauen Linie Tyler Bozak die Scheibe abluchst, sie Victor Stalberg zuspielt und der Stürmer der Hurricanes bei seinem Alleingang keinerlei Nerven zeigt und eiskalt abschließt.

Stars des Abends

1. Jake Allen, St. Louis Blues (39 Saves)
2. Viktor Stalberg, Carolina Hurricanes (Siegtor bei Unterzahl)
3. Mike Hoffmann, Ottawa Senators (1 Tor, 2 Assists)

Gut zugehört

"Es war schön mit anzusehen, dass unsere Topleute trafen, als es darauf ankam." Ottawa Senators Verteidiger Erik Karlsson über den Auswärtserfolg bei den Toronto Maple Leafs.

"Ich glaube das zweite Drittel war das Beste, das wir bisher auswärts gezeigt haben. Im Schlussabschnitt brauchten wir unseren Torwart und er war zur Stelle." St. Louis Blues Trainer Ken Hitchcock nach dem Erfolg gegen die Boston Bruins.

Was uns morgen erwartet

Gleich zwölf Partien stehen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Programm. Darunter das Spitzenspiel zwischen den Pittsburgh Penguins und den New York Rangers im Madison Square Garden. St. Louis Blues möchte seine Siegesserie bei den Washington Capitals fortsetzen und im Westen haben die Chicago Blackhawks eine schwere Auswärtsaufgabe bei den San Jose Sharks zu bewältigen.

Alle Partien vom 23.11.2016:

Winnipeg @ Minnesota, 7:00 PM ET
Detroit @ Buffalo, 7:00 PM ET
Toronto @ New Jersey, 7:00 PM ET
Pittsburgh @ NY Rangers, 7:00 PM ET
St. Louis @ Washington, 7:00 PM ET
Calgary @ Columbus, 7:00 PM ET
Philadelphia @ Tampa Bay, 7:30 PM ET
Dallas @ Nashville, 8:00 PM ET
Chicago @ San Jose, 10:00 PM ET
Edmonton @ Colorado, 10:00 PM ET
Vancouver @ Arizona, 10:00 PM ET
NY Islanders @ Los Angeles, 10:30 PM ET

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.