Skip to main content

Spieltag kompakt vom 8. November

Patrik Laine sichert den Jets mit seinem zweiten Saisonhattrick den Sieg gegen die Dallas Stars

von Marc Rösch / NHL.com/de Autor

Devils schlagen Canes im Shootout

NEWARK, NJ -- PA Parenteau und Taylor Hall trafen am Dienstag im im Penaltyschießen und sicherten den New Jersey Devils einen 3-2 Sieg gegen die Carolina Hurricanes. Parenteau, der nach 16:50 gespielten Minuten den ersten Treffer des Abends erzielte, traf auch als erster im Shootout.

Nachdem die Hurricanes im Mitteldrittel das Zepter übernahmen und durch Jordan Staal und Klas Dahlbeck die Partie drehten, glich Nick Lappin für die Gastgeber im Schlussdrittel mit seinem ersten Saisontor zum 2-2 aus. Der Overtime folgte das Penaltyschießen, in dem sich kein Carolinastürmer gegen Corey Schneider durchsetzen konnte. Schneider parierte 31 Schüsse, Cam Ward 39 für die Hurricanes.

Canucks beenden Niederlagenserie gegen Rangers

NEW YORK -- Die Canucks beendeten ihre 9-Spiele Niederlagenserie mit einem 5-3 Sieg im Madison Square Garden gegen die New York Rangers. Nachdem Alexandre Burrows in der 50. Spielminute mit der Führung für die Canucks den Weg bereitete, schoss Sven Baertschi in der 54. Spielminute das Spielentscheidende Tor. Gegen Offensivschwache Rangers musste Jacob Markstrom lediglich 23 Saves machen um den Canuckssieg zu sichern. Dabei begann die Partie zunächst besser für die Hausherren: Pavel Buchnevich schoss in der 28. Spielminute das 1-0 für die Rangers. In einem ereignisreichen Schlussdrittel vielen sechs Tore, doch New York konnte sich die Führung nichtmehr zurückholen. Rick Nash mit seinem 400. NHL-Tor und Mika Zibanejad trafen auch für die Rangers. Youngster Buchnevich markierte drei Punkte. Antti Raanta, der 20 Saves machte, musste nach 53:05 Minuten das Feld für Henrik Lundqvist räumen.

Video: VAN@NYR: Nash verwertet Zuspiel von Buchnevich

Red Wings nach Penaltyschießen gegen Flyers wieder auf Siegerstraße

PHILADELPHIA -- Andreas Athanasiou traf im Wells Fargo Center in der dritten Runde des Shootouts und sicherte seinen Detroit Red Wings nach fünf Niederlagen in Serie den 3-2 Sieg gegen die Philadelphia Flyers. Nachdem im Eröffnungsdrittel Claude Giroux (6:28) für die Flyers und Tomas Tatar (8:24) für die Red Wings einschoben, folgte ein torloser Mittelabschnitt. Nach weiteren Toren von Sean Couturier für die Flyers und Athanasiou für die Red Wings im Schlussdrittel, ging es mit einem 2-2 Spielstand erst in die Verlängerung und dann ins Penaltyschießen, wo Athanasiou zum Mann des Abends avancierte und als einziger Schütze traf. Jimmy Howard im Kasten der Gäste machte 23 Saves, Steve Mason im Tor der Flyers hielt 33 Schüsse.

Oilers verspielen Führung gegen Penguins

PITTSBURGH -- Den Edmonton Oilers reichte eine 3-1 Führung im Mittelabschnitt nicht gegen die Pittsburgh Penguins. Nach einer Aufholjagd der Hausherren mussten sie sich in der PPG Paints Arena mit 4-3 geschlagen geben. Beide Spielführer, Connor McDavid auf Seiten der Oilers und Sidney Crosby bei den Penguins blieben ohne eigenen Treffer. Penguins Conor Sheary eröffnete bereits in der 2. Spielminute das Toreschießen, doch die Oilers steckten nicht auf und spielten sich durch Jordan Eberle (doppelt) und Patrick Maroon innerhalb von 9:03 Minuten eine vermeintlich sattelfeste 3-1 Führung heraus. Carl Hagelin, Evgeni Malkin und Conor Sheary drehten sodann die Partie wieder zum 4-3 für die Penguins. Cam Talbot machte 27 Saves für die Oilers. Matt Murray hielt 25 Schüsse für die siegreichen Penguins.

Video: EDM@PIT: Malkin fälscht Kessels Zuspiel ab

Sharks beenden Siegesserie der Capitals

WASHINGTON -- Als undankbare Gäste erwiesen sich am Dienstag die San Jose Sharks im und so mussten sich die Washington Capitals im Verizon Center nach fünf Siegen in Folge mit 3-0 geschlagen geben. Marc-Edouard Vlasic (32:23), Brent Burns (37:26) und Joe Thornton per Empty-Netter (58:28) trafen für die Gäste, die zuvor drei Spiele nicht gewinnen konnten. Thornton machte zwei Punkte, Sharkskeeper Martin Jones parierte alle 24 Schüsse. Braden Holtby im Tor der Gastgeber hielt lediglich 20 Schüsse. Alex Ovechkin erarbeitete sich 4 Torschussgelegenheiten und teilte sechs Checks aus, konnte die Niederlage seiner Capitals jedoch nicht verhindern.

Budaj mit Shutout für Kings gegen Maple Leafs

TORONTO -- Peter Budaj machte beim 7-0 Torfestival der Los Angeles Kings gegen die Toronto Maple Leafs im Air Canada Center 19 Saves und blieb zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor. Es war Budajs 13. Karriere-Shutout. Jeff Carter war doppelt für die Gäste erfolgreich. Die weiteren Tore schossen Dustin Brown (13:56), Tanner Pearson (33:23), Tyler Toffoli (25:13), Kyle Clifford (55:59) und Dwight King (59:13). Kingsverteidiger Drew Doughty hatte eine Plus-4 Statistik. Frederik Andersen, der von Beginn an das Tor der Hausherren hüten durfte, musste nach dem Treffer von Pearson in der 34. Spielminute für Jhonas Enroth das Eis verlassen. Bis dahin machte er 22 Saves und kassierte vier Tore. Enroth konnte 14 Schüsse abwehren.

Video: SJS@WSH: Jones rettet gegen Williams

Paul Byron führt Canadiens zum Sieg

MONTREAL -- Paul Byron, der neben Alex Galchenyuk und Alexander Radulov in der Topreihe der Montreal Canadiens auflaufen durfte, markierte 1:02 Minuten vor dem Spielende den entscheidenden Treffer zum 3-2 Sieg gegen die Boston Bruins im Bell Centre. Nach 23:58 gespielten Minuten bereitete Canadiensverteidiger Shea Weber mit seinem Powerplaytor zum 1-0 den Sieg für die Hausherren. Zwar konnten die Gäste durch Colin Miller in der 25. Spielminute ausgleichen, doch Galchenyuk stellte bereits 20 Sekunden später wieder alte Kräfteverhältnisse her. Auch David Pastrnak bereits neuntes Saisontor für die Bruins zu Beginn des Schlussabschnitts zum zwischenzeitlichen 2-2 leitete die Wende nicht ein, denn Byron machte kurz vorm Ende den Deckel für die Gastgeber drauf. Zane McIntyre, der bei den Bruins zwischen den Pfosten stand, musste seine zweite Saisonniederlage hinnehmen. Er machte 23 Saves. Carey Price im Tor der Canadiens zeichnete sich mit 41 Saves aus.

Video: BOS@MTL: Miller schlägt Price

Senators stolpern über Predators

NASHVILLE -- Pekka Rinne sicherte seinen Nashville Predators am Dienstag in der Bridgestone Arena mit 33 Saves einen 3-1 Sieg gegen die Ottawa Senators. Nach einem torlosen Eröffnungsdrittel setzten James Neal (20:46) und P.K. Subban (23:52) im Mittelabschnitt die Zeichen auf Sieg für die Predators. Nachdem Ryan Ellis kurs nach Wiederanpfiff im Schlussdrittel das dritte Tor des Abends für die Hausherren schoss, kam Kyle Turris mit seinem sechsten Saisontor zwar noch zu einem Ehrentreffer für die Senators, die Führung sollte jedoch nicht mehr fallen. Craig Anderson, der das Tor der Senators hütete, machte 27 Saves. Roman Josi konnte seinen siebten Scorerpunkt in der noch jungen Saison feiern. Er bereitete James Neals Tor zum zwischenzeitlichen 1-0 vor.

Patrik "Hattrick" Laine glänzt gegen Stars

WINNIPEG -- Patrik Laine erzielte beim 8-2 Sieg seiner Winnipeg Jets gegen die Dallas Stars im MTS Centre seinen zweiten NHL Hattrick. Mit 14 Treffern führt der beim NHL Draft 2016 an zweiter Stelle gezogene Stürmer nun die Torewertung der NHL an. Nach Laines dritten Tor hatte Kari Lehtonen im Kasten der Stars genug. Nach vier Gegentoren bei elf Schüssen verließ er das Eis für Antti Niemi. Doch auch dieser konnte die haushohe Niederlage der Stars nicht verhindern. Er kam zwar zu 16 Saves, musste jedoch vier weitere Male hinter sich fassen. Connor Hellebuyck im Tor der Jets verzeichnete 28 Saves. Patrick Eaves und Tyler Seguin erzielten die Tore für die Stars. Bei den Jets konnte sich neben Laine auch Mark Scheifele auszeichnen. Der 23-jährige Center kam zu vier Punkten (2 Tore, 2 Assists).

Video: Laine mit Handgelenkschuss zum Hattrick

Martinook mit Doppelpack bei Coyotessieg gegen Avalanche

DENVER -- Anthony DeAngelo traf direkt bei seinem NHL-Debüt für die Arizona Coyotes beim 4-2 Sieg gegen die Colorado Avalanche im Pepsi Center. Der Wegbereiter für den Sieg der Gäste aus Arizona war jedoch Jordan Martinook -- er schoss den ersten (00:28) und letzten Treffer (40:11) des Abends. Auch Max Domi war für die Coyotes erfolgreich. Rene Bourque und Nathan MacKinnon drehten zwar die Partie zum zwischenzeitlichen 2-1 für die Avalanche, doch drei weitere Tore der Coyotes waren zu viel. Louis Domingue, der das Tor der Coyotes hütete, hielt 25 Schüsse. Calvin Pickard im Kasten der Avalanche markierte 21 Saves.

Stars des Abends

Patrik Laine (Winnipeg Jets)
Peter Budaj (Los Angeles Kings)
Mark Scheifele (Winnipeg Jets)

Topszene des Spieltags

Der 3-3 Ausgleich der Penguins nach 45:33 Minuten durch Malkin beim Spiel gegen die Edmonton Oilers. Nachdem Malkin sich bereits von Talbots Tor weggedreht hatte, schaffte er es doch noch ein Tor zu erzielen. Kessel spielte einen Pass an einem vergeblich sich in den Pass werfenden Tyler Pitlick vorbei vor das Tor der Oilers, wo Malkin seinen Schläger an die Scheibe zu bekam und das Spielgerät in das Tor lenkte.

Gut zugehört

"McDavid ist so schnell, er braucht nicht viel Zeit und Platz. Es ist eine Sache Spiele zu sehen, aber wenn du da draußen bist, kannst du es richtig spüren", Sidney Crosby über seinen Kronprinzen.

"Es ist unglaublich zu treffen. Ich bin stolz auf mich selbst und stolz auf unser Team. Ich will gerade nicht an meine Zukunft denken, aber es ist ein tolles Gefühl an der Spitze der Torschützenliste zu stehen", Patrik Laine über seinen zweiten NHL-Hattrick.

"Es war nicht perfekt, aber es war gut genug. Wir hatten heute zwar einige Rückschläge, aber letztendlich haben wir das Spiel gewonnen", Red Wings Kapitän über den Sieg.

Was uns morgen erwartet

Die Ottawa Senators werden nach der Niederlage vom Dienstag am Mittwoch erneut auf das glatte Eis gebeten. Sie reisen zu den Buffalo Sabres, gegen die sie am Samstag eine knappe 2-1 Niederlage hinnehmen mussten. Die Chicago Blackhawks werden nach zwei spielfreien Abenden bei den St. Louis Blues versuchen, ihre Siegesserie weiter auszubauen.

Alle Partien vom 9. November 2016:

Anaheim @ Columbus 7:00 PM ET
Ottawa @ Buffalo 7:30 PM ET
Chicago @ St. Louis 8:00 PM ET

 

Mehr anzeigen