Skip to main content

Spieltag Zusammenfassung 29.3.

Pittsburgh nach vierter Niederlage in Folge in der Krise und Los Angeles siegt in Calgary

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Die Pittsburgh Penguins befinden sich weiter in der Krise. Nach einer 2-6 Heimniederlage am Sonntag gegen die Philadelphia Flyers unterlagen sie auch den Chicago Blackhawks mit 1-5 und verloren zum vierten Mal in Folge. Die Los Angeles Kings nutzten ihre letzte Chance um das scheinbar Unmögliche, die Playoff Qualifikation, noch wahrzumachen und gewannen bei den Calgary Flames. Hoffnung auf eine Rückkehr von Kapitän Steven Stamkos gibt es bei den Tampa Bay Lightning. Er kündigte für Samstag sein Comeback an.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Pittsburgh nach erneuter Niederlage in der Krise

PITTSBURGH - Die Pittsburgh Penguins verlieren im Rennen um die Führung in der Metropolitan Division weiter an Boden und mussten mit einem 1-5 zu Hause in der PPG Paints Arena gegen die Chicago Blackhawks die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Es ist zum ersten Mal seit dem Dezember 2015 wieder der Fall, als die Penguins (46-19-11) zum Trainerdebut von Mike Sullivan fünf in Serie verloren.

Die Blackhawks (49-21-7) legten mit vier Treffern von Artemi Panarin, Richard Panik, Marcus Kruger und Marian Hossa bereits im ersten Drittel die Grundlage. Tanner Kero baute den Vorsprung zu Beginn des dritten Drittels auf 5-0 aus, ehe Bryan Rust der Ehrentreffer gelang. Corey Crawford (Chicago) und Marc-Andre Fleury (Pittsburgh) kamen beide auf 31 Saves.

Video: CHI@PIT: Kruger bezwingt vom Kreis Fleury

Iginla mit Gordie Howe Hattrick zum Kings Sieg

CALGARY - Ausgerechnet Jarome Iginla als langjähriger Flames Kapitän sorgte mit einem Galaauftritt für eine 4-1 Niederlage von Calgary gegen die Los Angeles Kings im Scotiabank Saddledome. Calgary (43-30-4) verpasste dadurch die endgültige Qualifikation für die Playoffs.

Iginla und Anze Kopitar kamen beide auf je ein Tor und einen Assist und Trevor Lewis und Jeff Carter erzielten die anderen beiden Treffer, während Ben Bishop auf 25 Saves für die Kings (36-33-7) kam. Sie liegen zehn Punkte hinter den Nashville Predators auf dem zweiten Wild Card Platz bei noch sechs ausstehenden Spielen.

Dougie Hamilton erzielte den Ehrentreffer der Kanadier und Brian Elliott wehrte 29 Torschüsse der Gäste ab. Iginla vervollständigte seinen Gordie Howe Hattrick mit einem Faustkampf gegen Deryk Engelland in der 10. Minute.

Washington auf Weg zu Presidents Trophy

DENVER - Die Washington Capitals haben mit einem 5-3 Sieg bei der Colorado Avalanche im Pepsi Center ihre Führung in der Metropolitan Division und bezüglich der Presidents Trophy auf fünf Punkte ausgebaut. Die Capitals (51-17-8) kommen auf 110 Punkte, fünf mehr als die Columbus Blue Jackets und die Blackhawks.

Marcus Johansson und Evgeny Kuznetsov kamen auf ein Tor und eine Vorlage und John Carlson, Jay Beagle, sowie Lars Eller erzielten die weiteren Treffer der Capitals, die den sechsten Sieg in Folge einfahren konnten. Mathan Mac Kinnon, Matt Nieto und Mikko Rantanen trafen für die Avalanche (20-53-3), die zum siebten Mal in Serie verloren.

Video: WSH@COL: MacKinnon arbeitet sich durch die Defensive

St. Louis bleibt mit Sieg auf Playoffkurs

PHOENIX - Die St. Louis Blues konnten ihre Playoff Ambitionen mit einem 3-1 Sieg bei den Arizona Coyotes untermauern, die sie schon im nächsten Spiel perfekt machen können. Patrik Berglund, David Perron und Vladimir Tarasenko trafen für die Gäste und Torhüter Carter Hutton feierte 22 Saves. Er musste sich einzig von Alex Goligoski geschlagen geben, der mit seinem Anchlusstreffer zum 1-2 in der 55. Minute im Powerplay, das Spiel wieder spannend machte. Louis Domingue verbuchte starke 40 Saves und hielt sein Team bis in die Schlussminute im Spiel.

Topszene des Spieltags

Ryan Hartman erlief einen Fehlpass von Tom Kühnhackl in der defensiven Zone und zog an der Bande los, ehe er durch Ian Cole hindurch zu Hossa in den rechten Kreis passte. Dieser zog aus dem Handgelenk ab und überwand Fleury zum vierten Tor der Blackhawks.

Stars des Abends

1. Jaorme Iginla (Los Angeles Kings)
2. Corey Crawford (Chicago Blackhawks)
3. Evgeny Kuznetsov (Washington Capitals)

Video: LAK@CGY: Iginla hat Glück, dass die Scheibe reingeht

Gut zugehört

"Ich denke es ist gut zu wissen, dass wir so spielen können. Also lasst uns darauf aufbauen. Lasst uns diesen Lauf in die [Stanley Cup Playoffs] mitnehmen, wo wir alles herausholen müssen." - Blackhawks Stürmer Patrick Kane

"Die letzten paar Spiele waren nicht gut genug … Wir müssen einfach besser werden. Das ist die Kernbotschaft." - Penguins Kapitän Sidney Crosby

Was uns morgen erwartet

Neun Partien stehen morgen auf dem Programm. Die Islanders kämpfen erneut um wichtige Punkte gegen Philadelphia, die ihrerseits die letzte Chance für die Playoffs nutzen wollen. Konkurrent Boston auf dem zweiten Wild Card Platz tritt zu Hause gegen Dallas an und Tampa Bay hat Detroit zu Gast.

Alle Partien vom 30.3.2017:

NY Islanders @ Philadelphia, 19:00 ET
Columbus @ Carolina, 19:00 ET
Dallas @ Boston, 19:30 ET
Florida @ Montreal, 19:30 ET
Detroit @ Tampa Bay, 19:30 ET
Toronto @ Nashville, 20:00 ET
Ottawa @ Minnesota, 20:00 ET
Anaheim @ Winnipeg, 20:00 ET
San Jose @ Edmonton, 21:00 ET

Mehr anzeigen