Skip to main content

9.2.. Spiel-Vorschau: Rekordspieler Crosby

Pittsburghs Kapitän wird Mario Lemieux als Rekordspieler der Penguins ablösen. Vanek erneut Punktegarant für Detroit in Buffalo?

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Am Samstag stehen 14 Spiele auf dem Programm, darunter gibt es einige Begegnungen, die besondere Beachtung verdienen. Sidney Crosby wird im Duell gegen die Tampa Bay Lightning Mario Lemieux als Spieler mit den meisten Einsätzen für die Pittsburgh Penguins ablösen. Im Spiel der San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers trifft der beste Schweizer auf den besten Deutschen, während bei den Detroit Red Wings ein österreichischer Veteran gegen die Buffalo Sabres seinen nächsten Erfolg feiern will. Beim kanadischen Duell der Toronto Maple Leafs gegen die Montreal Canadiens treffen zwei Urgesteine der NHL aufeinander.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Historisches Spiel für Pittsburgh

Sidney Crosby wird im Auswärtsspiel seiner Pittsburgh Penguins gegen die Tampa Bay Lightning ein weiteres Mal Geschichte schreiben. Das Ausnahmetalent wird in seinem 916. Spiel für die Penguins antreten und zum alleinigen Rekordhalter mit den meisten Spielen für das Team. Er überholt Legende Mario Lemieux, der 915 Mal zum Einsatz kam. Neben Crosby, lohnt sich auch ein Blick auf seinen Kollegen Phil Kessel. Der 31-jährige Routinier steht kurz vor seinem 800. Punkt in der NHL. Über 13 Saisons bei den Boston Bruins, Toronto Maple Leafs und Penguins kam er in 968 Einsätzen auf 798 Punkte (351 Tore, 447 Assists).

 

[Ähnliches: NHL.com/de über die nächste Dynastie]

 

Vanek wie zu seinen besten Zeiten

Die Detroit Red Wings sind bei den Buffalo Sabres zu Gast und zweifeln nicht daran, dass sie sich auf ihren Punktelieferanten verlassen können. Die Rede ist von dem Österreicher Thomas Vanek. Der 35-jährige Veteran im Angriff der Red Wings erfüllt in letzter Zeit nicht nur seine Rolle als Anführer, der seine Teamkollegen mitreißt, er punktet auch wie eine Maschine. In den letzten acht Spielen blieb er nur einmal ohne Torbeteiligung und verbuchte neun (vier Tore, fünf Assists) seiner 26 Saison-Punkte (elf Tore, 15 Assists). Gegen die Sabres stehen die Chancen gut, dass er die Serie ausbauen kann, denn sie kassierten in acht der letzten zehn Spiele mindestens vier Tore.

Video: VGK@DET: Vanek trifft in den letzten Sekunden

Deutschland gegen Schweiz

In der Pacific Division kommt es beim Gastspiel der San Jose Sharks bei den Edmonton Oilers zum Duell Schweiz gegen Deutschland. Bei den Sharks steht Timo Meier mit 47 Punkten (19 Tore, 28 Assists) als Schweizer NHL-Topscorer auf dem Eis, bei den Oilers Leon Draisaitl mit 66 Punkten (32 Tore, 34 Assists) als bester deutscher Punktelieferant. 

Video: SJS@FLA: Meier überwindet Luongo zum Ende der Flaute

Meier traf jedoch seit einem Doppelpack am 13. Dezember nur einmal, Draisaitl liefert hingegen konstant Punkte und Tore. Der Kölner traf in den letzten drei Spielen fünf Mal. An seiner Seite steht mit dem Landshuter Tobias Rieder ein weiterer Deutscher, bei dem die Scorerpunkte in dieser Saison jedoch einfach nicht fallen wollen. Er hofft eine Flaute von sieben Spielen ohne Punkt zu beenden und wartet noch auf sein erstes Tor für die Oilers.

Kanadisches Traditionsduell in Quebec

Die Montreal Canadiens empfangen die Toronto Maple Leafs, mehr NHL-Geschichte geht kaum. Die beiden Mitglieder der Original Six bringen es gemeinsam auf 212 Jahre Eishockey-Tradition und kämpfen aktuell um den Platz des Verfolgers der Tampa Bay Lightning in der Atlantic Division. Die Maple Leafs liegen mit 69 Punkten (33-17-3) 13 Zähler hinter dem Spitzenreiter der Liga auf dem zweiten Platz ihrer Gruppe. Die Canadiens kletterten mit einer Erfolgsserie jedoch auf Rang drei und stehen nur noch einen Punkt hinter den Maple Leafs. Mit acht Siegen aus den letzten neun Spielen (8-1-1) sind die Frankokanadier aktuell in deutlich besserer Form als ihr Konkurrent aus Ontario, der es in der gleichen Spanne auf fünf Siege brachte (5-4-1).

Top gegen Flop

Wenn die Philadelphia Flyers die Anaheim Ducks empfangen, könnten die Vorzeichen kaum klarer sein. Die Flyers sind mit neun Siegen aus den letzten elf Spielen (9-1-1) kaum zu schlagen, die Ducks blicken hingegen auf eine Serie von sechs Niederlagen zurück. Die Entscheidung könnten in diesem Duell die Torhüter bringen. Bei den Flyers erwies sich Rookie Carter Hart mit sieben Siegen in Folge als sicherer Rückhalt. Sollten die Flyers gewinnen, würde er den Rekord für die längste Siegesserie eines Torhüters vor seinem 21. Geburtstag einstellen, den Jocelyn Thibault 1995 für die Quebec Nordiques aufstellte. Wer im Kasten der Ducks stehen wird ist ungewiss, denn ihr Torwart John Gibson verletzte sich am Donnerstag bei der 4:0-Niederlage gegen die Ottawa Senators und es ist nicht sicher, ob er bereits wieder spielen kann.

 

[Ähnliches: Entscheidungen nach Verlängerung nehmen zu]

 

Die weiteren Spiele vom Samstag:

Los Angeles Kings @ Boston Bruins

Laut Tabelle sind die Los Angeles Kings bei den Boston Bruins klarer Außenseiter, immerhin liegen sie mit 50 Punkten (23-27-4) auf dem letzten Platz der Western Conference. Mit sechs Siegen in den vergangenen neun Spielen (6-2-1), sind sie aktuell jedoch besser in Form als Boston, die zuletzt drei von fünf Spielen nach Penaltyschießen oder Verlängerung verloren.

Minnesota Wild @ New Jersey Devils

Die Minnesota Wild kämpfen bei den New Jersey Devils darum, ihre fünfte Niederlage in Folge zu verhindern. Die Wild halten mit 57 Punkten (26-23-5) die erste Wildcard der Western Conference und liegen vier Punkte hinter den Dallas Stars, die den dritten Platz der Central Division belegen, jedoch müssen die Wild den Rest der Saison ohne ihren verletzten Kapitän Mikko Koivu auskommen.

 

[Ähnliches: Je jünger desto besser?]

 

Colorado Avalanche @ New York Islanders

Wenn die New York Islanders die Colorado Avalanche empfangen, sind die Rollen klar verteilt. Die Islanders sind mit 36 Punkten aus den vergangenen 23 Spielen (17-4-2) so erfolgreich wie seit 1982 nicht mehr, die Avalanche verloren zuletzt fünf Spiele in Folge (0-4-1).

Nashville Predators @ St. Louis Blues

Die Nashville Predators zählen bei ihrem Gastspiel gegen die St. Louis Blues auf ihre Schweden-Power. Viktor Arvidsson lieferte zwölf Punkte in zwölf Spielen (zehn Tore, zwei Assists), Filip Forsberg fünf Punkte in vier Spielen (ein Tor, vier Assists).

Winnipeg Jets @ Ottawa Senators

Ottawa Senators Center Matt Duchene wird zu Hause gegen die Winnipeg Jets sein 700. NHL-Spiel absolvieren. Mit 51 Punkten (24 Tore, 27 Assists) ist er der zweitbeste Scorer und beste Torschütze des Teams.

Dallas Stars @ Arizona Coyotes

Die Arizona Coyotes wollen in ihrem Heimspiel gegen die Dallas Stars ihre längste Niederlagenserie der Saison beenden. Sie warten seit fünf Spielen auf einen Sieg. Gegen die Stars wird es nicht leicht, sie gewannen sechs ihrer vergangenen sieben Spiele und punkteten sieben Mal in Folge.

Florida Panthers @ Washington Capitals

Die Washington Capitals werden zuhause in der US-Hauptstadt gegen die Florida Panthers versuchen, ihre Form zu bestätigen. Seit der All-Star-Pause holten die Capitals drei Siege aus vier Spielen, nachdem sie zuvor sieben Partien in Folge verloren hatten.

Calgary Flames @ Vancouver Canucks

Die Vancouver Canucks empfangen die Calgary Flames und stehen damit vor einer der größten Herausforderungen, die die NHL momentan zu bieten hat. Die Flames führen die Western Conference mit 73 Punkten an (34-15-5) und stellen mit 199 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Columbus Blue Jackets @ Vegas Golden Knights

Die Columbus Blue Jackets sind bei den Vegas Golden Knights zu Gast, dabei treffen die drittplatzierten Teams der Metropolitan und Pacific Division aufeinander. Beide Mannschaften schwächelten in letzter Zeit, gehen jedoch mit je zwei Siegen im Gepäck in die Partie.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.