Skip to main content

9.12. Spiel-Vorschau: Calgary zum sechsten Mal?

Die Flames könnten ihre Siegesserie beim Gastspiel bei den Edmonton Oilers ausbauen und Krisenteams unter Zugzwang

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor

Sieben Partien stehen am Sonntag auf dem Plan der NHL. Während die Calgary Flames nach dem sechsten Sieg in Folge streben, müssen sich die auf den letzten Platz der Western Conference abgerutschten Chicago Blackhawks bei den Montreal Canadiens aus der Krise arbeiten. Taylor Hall steht mit dem Schlusslicht der Eastern Conference New Jersey Devils beim Auswärtsspiel gegen die Anaheim Ducks vor seinem 200. Treffer und zwischen Vancouver und St. Louis steigt trotz zuletzt jeweils einem Sieg ein Krisenduell.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Siegen die Flames zum sechsten Mal in Serie?

Die Calgary Flames sind das Team der Stunde in der NHL. Seit fünf Spielen sind die Flames ungeschlagen und eroberten am Samstag durch einen 5:2-Sieg im Spitzenspiel gegen die Nashville Predators die Führung in der Western Conference. Jetzt schielen sie auch am Sonntag gegen die Edmonton Oilers auf den Erfolg. Das Match in Edmonton bietet allerlei Möglichkeit für die Flames zu stolpern. Die Gastgeber konnten die beiden letzten Matches gewinnen und am Freitag die Minnesota Wild mit 7:2 deutlich schlagen. Mit Leon Draisaitl treffen die Flames auf den deutschen Superstar, der auf dem Weg ist, mehr als einen Punkt pro Spiel beizusteuern. Seine Form macht Edmonton zu einem Gegner, der nicht nur auf Connor McDavid angewiesen ist. Calgary zeigte in den fünf zurückliegenden Siegen sowohl herausragende Offensivleistungen, wie beim 9:6-Erfolg gegen die Columbus Blue Jackets am Dienstag, als auch starke Verteidigungsarbeit wie beim 2:0-Shutout-Sieg gegen die Minnesota Wild am Donnerstag.

Video: MIN@EDM: Draisaitl per Onetimer zu seinem zweiten Tor

Finden die Blackhawks wieder in die Erfolgsspur?

Die Chicago Blackhawks liegen auf dem letzten Rang der Liga und konnten in den vergangenen sechs Partien keinen Punkt einsammeln. Am Sonntag empfangen sie die Montreal Canadiens zum "Original-Six"-Duell. Der Weg für Chicago aus der Krise führt über eine solide Defensivleistung. In der aktuellen Niederlagenserie kassierten die Blackhawks im Schnitt über vier Tore, zu viel für die derzeit schwächelnde Offensive. Die Canadiens sind in der Situation der Blackhawks ein undankbarer Gegner. Montreal übertrifft noch immer die Erwartungen und konnte die beiden vorherigen Partien gewinnen. Der herausragende Saisonstart ist jedoch bereits vergessen und das könnte die Chance für Chicago sein, dazu brauchen die Blackhawks aber auch die offensive Produktion von Dominik Kahun, der seit vier Partien nicht mehr punkten konnte.

Macht Hall die 200 voll?

Das Duell der New Jersey Devils bei den Anaheim Ducks könnte für Taylor Hall eine langfristige Erinnerung mit sich bringen. Der Linksaußen der Devils steht in seinem 557. Match vor dem 200. Torerfolg. Mit seinem Treffer gegen die Winnipeg Jets am 1. Dezember stellte Hall den Zähler auf 199. Die schwachen Devils werden beim Gastspiel in Anaheim auf die Treffer Halls angewiesen sein. Als Letzter in der Metropoiltan Division stehen die Devils vor einer weit größeren Herausforderung, als Hall den Meilenstein zu ermöglichen. Einzig Siege helfen New Jersey den Anschluss an die Plätze für die Stanley Cup Playoffs herzustellen. Hierzu ist aber die Trendwende notwendig. Nur zwei Siege aus den letzten zehn Partien sind deutlich zu wenig. Anaheim auf der anderen Seite konnte sieben Begegnungen aus den letzten zehn gewinnen und in neun punkten. Eine große Aufgabe für die Devils und ein würdiger Gegner für Halls Jubiläumstreffer.

Video: CHI@ANA: Kase peilt gegen Crawford das Toreck an

Wer siegt im Krisenduell?

Wenn die Vancouver Canucks bei den St. Louis Blues gastieren, treffen zwei formschwache Teams aufeinander. Beide konnten zwar ihre vergangene Partie gewinnen, doch der Trend über die zehn vergangenen Matches zeigt die Probleme beider Teams. St. Louis konnte drei Mal siegen und sieben Punkte holen. Vancouver war mit nur zwei Erfolgen und fünf Zählern noch schwächer. Folgerichtig rutschten beide Mannschaften auf den vorletzten Rang ihrer jeweiligen Division ab. Während in Vancouver besonders die Defensive Probleme bereitet (108 Gegentore), kann bei den Blues die Offensive nicht überzeugen (77 Tore). Für St. Louis ist mit zwölf Punkten Rückstand auf Rang drei der Sieg noch wichtiger als für die Canucks mit acht Zählern.

 

[Jetzt über die Kapitäne der NHL All-Stars 2019 abstimmen!]

 

Vegas oder Dallas, wer behält im Wild-Card-Duell die Oberhand?

Die beiden Viertplatzierten in den Divisionen der Western Conference treffen aufeinander. Die Dallas Stars gastieren bei den Vegas Golden Knights. Die Teams nehmen aktuell die zwei Wild-Card-Spots im Westen ein und sind in ähnlich guter Form. Aus den vergangenen zehn Partien konnten beide in sieben punkten, die Golden Knights mit sieben und die Stars mit sechs Siegen. Während die Golden Knights von ihrer potenten Offensive, mit 92 Toren, profitieren, lebt Dallas eher von der soliden Defensive, mit nur 74 Gegentreffern. Dallas kommt mit der Empfehlung von vier Erfolgen in Serie, wohingegen die Golden Knights Samstag gegen die Los Angeles Kings als Verlierer vom Eis gingen.

Video: SJS@DAL: Heiskanen bezwingt Jones durch den Verkehr

Die weiteren Spiele vom Samstag:

Boston @ Ottawa
Das Duell der Konkurrenten in der Atlantic Division steht unter klaren Vorzeichen. Wenn die Boston Bruins bei den Ottawa Senators gastieren, empfängt der Vorletzte der Division den Vierten. Die Bruins konnten am Samstag die Toronto Maple Leafs deutlich besiegen und dürften ausreichend Selbstvertrauen mitbringen.

Philadelphia @ Winnipeg
Die Philadelphia Flyers sind nach dem ersten Erfolg mit neuem GM (5:2 in Buffalo am Samstag) bei den Winnipeg Jets zu Gast. Chuck Fletcher ist noch keine Woche im Amt und durfte seine Flyers bereits feiern. Auch wenn der Einfluss des Managers limitiert ist, könnte der Wechsel neue Energie freigesetzt haben. Die Jets werden versuchen, den Flyers diese Power direkt zu nehmen.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.