Skip to main content

9.12. Spiel-Vorschau: Lokal-Derby in New York

Rangers empfangen Devils als eines der Highlights des Samstag-Spieltages, St. Louis gegen Detroit um 19 Uhr auf NHL.tv

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Das Lokal-Derby zwischen den New Jersey Devils und den New York Rangers hat es meist in sich. Von daher ist es ein Highlight des Samstags-Spieltages mit insgesamt 13 Partien. Bereits zur besten Sendezeit in Europa um 19 Uhr unserer Zeit treten die St. Louis Blues bei den Detroit Red Wings an. Diese Partie wird den Fans zudem kostenfrei live auf NHL.tv serviert. Den Abschluss bildet das westkanadische Aufeinandertreffen der Vancouver Canucks bei den Calgary Flames.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Rangers und Devils nach Niederlagen gegeneinander

Das prestigegeladene Hudson-Lokal-Derby zwischen den Rangers und den Devils findet im Madison Square Garden seine Fortsetzung. Für beide Mannschaften nicht nur wegen der rivalisierenden Fan-Lagern ein besonderes Aufeinandertreffen, sondern auch weil es zweitens um wichtige Punkte im engen Rennen der Metropolitan Division geht und drittens beide Mannschaften am Freitag in ihren Begegnungen den Kürzeren zogen. New York unterlag in Washington und New Jersey zu Hause gegen Columbus. Zeit etwas gut zu machen.

Kings wollen Siegesserie auf acht ausbauen

Die Tabellenführenden der Western Conference, Los Angeles Kings, haben die Möglichkeit im Heimspiel im Staples Center gegen die Carolina Hurricanes ihre derzeitige Siegesserie auf acht Spiele auszubauen und ihren Platz an der Sonne zu festigen. Die Serie ist die bisher längste der NHL in dieser Saison und die längste der Kings seit ihrem Lauf vom 16. Oktober bis 31. Oktober 2015. Die Kings hatten seit dem Jahr 2010 drei Mal mindestens acht Erfolge hintereinander: Vom 21. Januar bis 6. Februar 2010 (9-0-0), vom 6. Februar bis 10. März 2014 (8-0-0) und vom 7. bis 24. Februar 2015 (8-0-0). Los Angeles kann außerdem erneut seinen Rekord von absolvierten Spielen um 20 Saisonsiege zu erreichen einstellen. In 31 Spielen schafften sie dies in der Klubgeschichte schon vier Mal: 1988-89, 1992-93, 2013-14 und 2015-16. Hurricanes Torhüter Cam Ward könnte im gegenteiligen Fall den 300. Sieg seiner Karriere verbuchen.

Colorado hat die längste Niederlagenserie

Die Fans der Colorado Avalanche hatten nach dem Saisonstart bereits Hoffnungen auf bessere Zeiten, doch die jüngste Niederlagenserie von vier Spielen ist aktuell die längste aller Mannschaften und diese ließ den Anschluss an die Playoff-Plätze abreißen. Der Rückstand beträgt acht Punkte und wird noch größer anwachsen, sollten die Avalanche weiterhin nicht punkten. Die Florida Panthers sind auf dem Papier der leichteste Gegner ihrer derzeitigen Auswärtsreise. Der Schweizer Denis Malgin von den Panthers wird gegen seinen Landsmann Sven Andrighetto von der Avalanche dagegenhalten und versuchen sich erneut als Torschütze auszuzeichnen.  

Tampa Bay will Führung verteidigen

Mit 42 Punkten haben die Tampa Bay Lightning derzeit die meisten Punkte in der NHL und wollen diese Führung weiter behalten. Dazu wollen sie gegen die Winnipeg Jets zu Hause in der Amalie Arena den vierten Sieg in Folge einstreichen. Die Jets sind kein leichter Gegner, haben aber zuletzt zwei Mal als Verlierer das Eis verlassen und werden entsprechend Gegenwehr leisten. Lightning Kapitän Steven Stamkos könnte seine Führung in der Scorerliste mit weiteren Punkten festigen.

Video: COL@TBL: Stamkos nutzt Schnelligkeit zum Tor

Marleau kurz vor weiteren Meilenstein

Stürmer Patrick Marleau von den Toronto Maple Leafs fehlt nur ein Punkt, um die 1.100 voll zu machen. Zwei Chancen hat er schon verstreichen lassen, als er in den Partien gegen Vancouver und Calgary ohne Zähler blieb. Bei den Pittsburgh Penguins hat er die nächste Gelegenheit dazu. Die heimstarken Titelverteidiger aus Pittsburgh können mit einem weiteren Sieg auf Tuchfühlung mit der Spitze ihrer Metropolitan Division gehen.

Die weiteren Spiele vom Samstag:

St. Louis @ Detroit

Die Red Wings wollen nach ihrem überraschenden Sieg über Winnipeg mit weiteren Punkten gegen die Blues den Anschluss an die Playoff-Plätze herstellen. St. Louis hat schon neun Mal auswärts doppelt gepunktet.

NY Islanders @ Boston

Mit 75 erzielten Toren waren die Boston Bruins bisher sehr sparsam, aber mit 30 geholten Punkten sehr effektiv. Ob sich das mit dem Tore schießen im Heimspiel gegen die New York Islanders, die schon 104 Mal einnetzen konnten, besser klappt?  

Edmonton @ Montreal

Die Edmonton Oilers rangieren immer noch am vorletzten Platz in der Western Conference und beginnen ihre drei Partien dauernde Auswärtsreise bei den Montreal Canadiens.

Arizona @ Columbus

Das punktschlechteste Team der NHL, Arizona Coyotes, tritt zum Duell bei den Columbus Blue Jackets an, die am Freitag in New Jersey siegreich waren und die starke Metropolitan Division anführen.  

Vegas @ Dallas

Nach ihrem Sieg bei den Nashville Predators am Freitag sind die Vegas Golden Knights bei den Dallas Stars zu Gast. Es treffen somit drei Siege in Folge (Vegas) auf zuletzt zwei Niederlagen (Dallas).

Ottawa @ San Jose

Die Ottawa Senators haben nur einen Sieg aus den letzten zehn Partien einfahren können und treten bei den San Jose Sharks an, die den umkämpften dritten Platz in der Pacfic Division verteidigen wollen.

Vancouver @ Calgary

Punktgleich hinter den Sharks in der Tabelle liegen die Vancouver Canucks und Calgary Flames, die im direkten Duell im Scotiabank Saddledome gegeneinander antreten. Die Flames wollen ihre negative Heimbilanz 7-8-0 ausgleichen.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.