Skip to main content

31.10. Spiel-Vorschau: Nashvilles Power-Offensive

Predators zählen auch gegen die Flames auf ihre Durchschlagskraft - Golden Knights empfangen Canadiens

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Freier Autor

Am Donnerstag geht die beste Offensive in der NHL aufs Eis: Die brandgefährlichen Nashville Predators treffen mit ihrem Schweizer Kapitän Roman Josi auf die Calgary Flames, die bislang wenig Erfolg auf ihrem Roadtrip hatten. Auf einen solchen befinden sich auch die Montreal Canadiens, die nun Station in Sin City machen und die "Festung" der Vegas Golden Knights stürmen möchten.

Die Spiele vom Donnerstag im Detail: 

Heim- und offensivstarke Predators empfangen die Flames
Die Nashville Predators (8-3-1) empfangen die Calgary Flames (6-6-2) in der Bridgestone Arena (1 Uhr MEZ; NHL.tv). Nashville hat einen Lauf und konnte vier Spiele in Folge gewinnen. Vor allem in Music City läuft es für die Predators rund: Sechs Heimsiege (6-1-1) hat bislang keine anderes NHL-Franchise auf dem Konto. Gefürchtet ist Nashvilles durchschlagskräftige Offensive, mit durchschnittlich 4,0 Toren pro Spiel die beste der Liga. Doch damit nicht genug der guten Nachrichten: Mit dem Schweizer Roman Josi unterschrieb der Kapitän einen neuen Achtjahresvertrag für 9,059 Millionen US-Dollar pro Jahr und band sich somit bis 2028 an die Predators. Josi (fünf Tore, acht Assists) ist zusammen mit Verteidiger-Partner Ryan Ellis (zwei Tore, elf Assists) der Top-Scorer seiner Mannschaft. Nashvilles Stammtorwart Pekka Rinne konnte zuletzt zwei Shutouts in Folge einfahren. Genau das wollen die Flames nun verhindern. Calgary ist mittendrin auf einem Fünf-Spiele-Roadtrip und ist nach den ersten beiden Etappen noch sieglos (0-1-1). Trotzdem heiß ist Stürmer Elias Lindholm, der in vier Spielen in Folge punkten konnte (drei Tore, in Assist) und Calgarys Torjägerliste mit acht Treffern anführt. Auch die Unterzahl-Arbeit der Flames kann sich sehen lassen: 86,8 Prozent Penalty-Killing-Erfolgsquote ist der derzeit drittbeste Wert in der NHL.

Zwei Golden Knights hoffen auf Meilensteine gegen die Canadiens
In der T-Mobile Arena bekommen es um (3 Uhr MEZ; NHL.tv) die Vegas Golden Knights (8-5-0) mit den Montreal Canadiens (6-4-2) zu tun. Ob Vegas auf den angeschlagenen Verteidiger Deryk Engelland (Unterkörperverletzung) zurückgreifen kann, ist noch offen. Die Stürmer Max Pacioretty (499 Assists) und Paul Stastny (697 Scorerpunkte) hoffen, jeweilige Meilensteine erreichen zu können. Entsprechend schießwütig dürften sich die Golden Knights vor heimischem Publikum erneut präsentieren: 35,3 Schüsse pro Spiel bedeuten aktuell den zweibesten Wert in der NHL. Gleiches gilt für das starke Penalty Killing (89,6 Prozent, Rang zwei). Für Montreal ist es ein Back-to-Back-Spiel. Tags zuvor starteten die Canadiens einen Drei-Spiele-Roadtrip erfolgreich bei den Arizona Coyotes (4:1). Gut in Form ist Brendan Gallagher, der fünf Tore in seinen letzten acht Spielen erzielen konnte und die Tor- und Scorer-Wertung seiner Mannschaft zusammen mit Jonathan Drouin (beide mit je sechs Toren und fünf Assists) anführt.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.