Skip to main content

3.11. Spiel-Vorschau: Rinne will sich beschenken

Predators-Goalie feiert 36. Geburtstag und könnte sich mit einer guten Leistung gegen die Bruins selbst ein Geschenk machen

von NHL.com/de Autor @nhlde / Marc Rösch

Gleich zwölf Partien stehen am Samstag auf dem Spielplan. Unter anderem feiert Nashville Predators Schlussmann Pekka Rinne seinen 36. Geburtstag und versucht sich gegen die Boston Bruins selbst zu beschenken.  

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Knacken die Bruins Geburtstagskind Pekka Rinne?
Um 8:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ) werden die Boston Bruins versuchen, Punkte aus der Bridgestone Arena zu entführen. Doch ein leichtes Unterfangen wird dies nicht. Die Heimspielstätte der Predators gilt als eine echte Festung und mit Torwächter Pekka Rinne ist nicht zu spaßen. Der finnische Keeper kehrte am Donnerstag nach fünf, aufgrund einer Knieverletzung verpassten Spielen wieder in die Startaufstellung des Stanley Cup Finalisten von 2017 zurück und präsentierte sich als Sieggarant. Gegen die Lightning packte Rinne, der am 3. November seinen 36. Geburtstag feiert, 42 Saves aus. "Er war unglaublich", schwärmte Coach Peter Laviolette. "Er war brillant und musste es in diesem Spiel auch sein." 

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Bleibt Greiss auch gegen Hischier standhaft?
Nach dem Abgang von John Tavares schien das Bauwerk der New York Islanders zu wackeln. Nur Wenige erwarteten von der Franchise aus dem Big Apple große Luftsprünge. Die Islanders lehrten sie jedoch eines Besseren. Vier Mal in Folge gingen sie zuletzt als Sieger vom kühlen Nass.

Einen großen Anteil an der unverhofften Erfolgsserie hat auch Keeper Thomas Greiss, der am Donnerstag keinen geringeren als Sidney Crosby mit einem spektakulären Save vorführte. Ein Start des Deutschen um 7:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ) gegen die New Jersey Devil gilt als sicher. Fraglich ist, ob er dann auch den Sturmläufen von Nico Hischier und Taylor Hall standhalten kann.

Kann Tampa Bay ohne Hedman wichtige Punkte einfahren?
Die Tampa Bay Lightning (8-3-1) müssen, wenn sie am Samstagabend um 7:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ) im Bell Centre bei den Montreal Canadiens gastieren, erneut auf Victor Hedman verzichten. Der Verteidiger hatte sich in der vergangenen Woche nach einem Check von Vegas Golden Knights Ryan Reaves eine Verletzung am oberen Körperbereich zugezogen und wird noch mindestens eine weitere Woche ausfallen.

In drei Spielen ohne Hedman kassierten die Lightning zwei Niederlagen. Bei der 1:7-Klatsche gegen die Arizona Coyotes und der 1:4-Pleite gegen die Nashville Predators wurde das hochambitionierte Team aus dem Sunshine State seinen Erwartungen nicht gerecht. Dies soll sich nun gegen die Canadiens ändern. Immerhin gilt es für die Lightning, den Spitzenplatz in der Atlantic Division zu verteidigen.

Geht Edmontons Siegesserie weiter?
Vier Mal in Folge blieben die Edmonton Oilers zuletzt auf fremden Eis ungeschlagen. Diese Serie steht um 7:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ) auf dem Spiel, wenn sich die Westkanadier in der Little Caesars Arena gegen die Detroit Red Wings die Ehre geben. Die Chancen für einen positiven Ausgang für das Team von Leon Draisaitl stehen nicht schlecht. Nach einem holprigen Auftakt in die neue Spielzeit mit Niederlagen in Schweden und Boston haben sich die Oilers wieder gefangen. Auswärts holten sie Siege gegen die New York Rangers, die Winnipeg Jets, die Predators und die Chicago Blackhawks. Dass ihr nächster Gegner mit 1-3-1 die schlechteste Heimbilanz der Liga hat, spielt ihnen da nur in die Karten.

Schafft Pittsburgh den Turnaround?
Zwei Mal in Folge gab es zuletzt für die Pittsburgh Penguins etwas auf die Mütze. Am Dienstag kassierten sie zuhause gegen die New York Islanders eine 3:6-Niederlage und beim Rückspiel am Donnerstag konnten sie sich nicht revanchieren. Im Barclays Center zogen sie nach Penaltyschießen mit 2:3 den Kürzeren. So gilt es für den ehemaligen Serien-Champion, schnellstmöglich wieder auf die Erfolgspur zurückzukehren. 

Die Möglichkeit hierzu haben sie um 7:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ). Dann empfangen sie in ihrer heimischen PPG Paints Arena die Toronto Maple Leafs. Doch mit Toronto ist nicht zu spaßen. Die Kanadier schicken eine brandgefährliche Truppe ins Rennen, gegen die die Penguins-Cracks ihr ganzes Können aufs Eis zaubern müssen.

Video: PIT@VAN: Crosby trifft gegen Markstrom

Die weiteren Spiele vom Samstag: 

Ottawa @ Buffalo
Um 2:00 pm ET (19:00 Uhr MEZ) empfangen die Buffalo Sabres die Ottawa Senators im KeyBank Center. Es ist das zweite Aufeinandertreffen innerhalb von nur drei Tagen. Das Hinspiel am Donnerstag entschieden die Senators auch dank einer sensationellen 46-Save-Leistung von Keeper Craig Anderson für sich. Diese Partie ist gleichzeitig das NHL Europa-Spiel der Woche.

Dallas @ Washington
Um 7:00 pm ET (24:00 Uhr MEZ) müssen die Dallas Stars beim amtierenden Meister ran. Sie eröffnen die 5-Spiele-Heimserie der Washington Capitals in der Capital One Arena.

Minnesota @ St. Louis
Die Minnesota Wild haben eine Bilanz von 6-1-0 aus ihren vergangenen sieben Spielen. Diese sensationelle Statistik können sie um 8:00 pm ET (1:00 Uhr MEZ) im Enterprise Center gegen die St. Louis Blues ausbauen.

Carolina @ Vegas
Nach sechs Niederlagen aus den vergangenen acht Spielen brauchen die Carolina Hurricanes dringend wieder ein Erfolgserlebnis. Um 10:00 pm ET (3:00 Uhr MEZ) gastieren sie in der T-Mobile Arena und versuchen sich dieses gegen die Vegas Golden Knights zu holen.

Chicago @ Calgary
Nach drei Siegen in Folge gelten die Calgary Flames als Favoriten, wenn um 10:00 pm ET (3:00 Uhr MEZ) die Chicago Blackhawks im Scotiabank Saddledome gastieren.

Columbus @ Los Angeles
In den vergangenen acht Spielen ließen die Los Angeles Kings jeweils mindestens vier Gegentore zu. Diese Defensivschwäche gilt es um 10:30 pm ET (3:30 Uhr MEZ) in den Griff zu bekommen. Dann geht es für sie nämlich im Staples Center von L.A. gegen die Columbus Blue Jackets um Punkte 

Philadelphia @ San Jose
Mit sieben Treffern ist Wayne Simmonds aktuell der torgefährlichste Stürmer der Philadelphia Flyers. Netzt er auch ein, wenn die Flyers um 10:30 pm ET (3:30 Uhr MEZ) im SAP Center bei den San Jose Sharks antreten? 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.