Skip to main content

28.2. Spiel-Vorschau: Gipfeltreffen im Osten

Boston bittet Tampa Bay zum Spitzenspiel - Zwei Verfolger-Duelle im Playoff-Rennen

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de

Am Donnerstagabend (Ortszeit) kommt es vor allem in der Eastern Conference zu echten Top-Spielen: Mit den Boston Bruins und den Tampa Bay Lightning begegnen sich die beiden besten Teams aus dem Osten. Derweil fordern die New York Islanders als beste Defensive der NHL die zweitbeste Offensive der Liga von den Toronto Maple Leafs. Außerdem kommt es zu zwei Verfolger-Duellen: Die Columbus Blue Jackets messen sich mit den Philadelphia Flyers - die Arizona Coyotes bekommen es mit den Vancouver Canucks zu tun. Der Spieltag im Überblick…

 

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Spitzenspiel in der Eastern Conference: Bruins fordern Lightning
Die Boston Bruins empfangen die Tampa Bay Lightning zum einem echten Top-Spiel. Dabei treffen sich die beiden besten Mannschaften der Eastern Conference. Boston, die zweitbeste Defensive in der NHL (2,49 Gegentore/Spiel), punktete in 14 Spielen in Serie (10-0-4). Tampa Bay, die beste Offensive der Liga (3,84 Tore/Spiel), nahm in 14 Partien in Folge (12-0-2) etwas Zählbares mit. Die Bruins konnten acht ihrer letzten neun Spiele gewinnen, die Lightning feierten zehn Siege in Serie, was einen neuen Franchise-Rekord bedeutete. Die Bolts sind außerdem die erst dritte Mannschaft in der NHL-Geschichte, die die 100-Punkte-Marke in 63 Hauptrunden-Partien oder weniger erreichen konnte - sie stehen aktuell bei üppigen 102 Zählern.

Video: TBL@NYR: Hedman schießt das Siegtor in der Overtime

Islanders wollen Metro-Spitze verteidigen
Die New York Islanders empfangen die Toronto Maple Leafs. Dabei trifft die beste Defensive der NHL (2,32 Gegentore/Spiel) auf die zweitbeste Offensive (3,6 Tore/Spiel). Die Islanders wollen die Tabellenführung in der Metropolitan Division verteidigen, verloren allerdings drei ihrer letzten vier Spiele (1-2-1). Im Aufwind sind dagegen die Maple Leafs, die drei Partien in Folge gewinnen konnten. Tags zuvor ließ es Toronto mit einem 6:2 gegen die Edmonton Oilers richtig krachen. Gegen das Isles-Bollwerk soll der gefürchtete Leafs-Sturm nun erneut heißlaufen.

Verfolgerduell in Columbus
Sowohl die Columbus Blue Jackets als auch die Philadelphia Flyers liegen in Lauerstellung auf die Playoff-Plätze in der Eastern Conference. Einen Rückschlag im direkten Duell wollen sich beide Klubs nicht erlauben. Columbus ging kurz vor der Trade-Deadline "all-in" und verpflichtete mit Matt Duchene und Ryan Dzingel zwei hochkarätige Stürmer. Der Rückstand auf einen Wildcard-Rang beträgt nur einen Zähler. Philadelphia feierte zwei Siege in Folge und gewann fünf der letzten sieben Partien (5-2-0). Können die Flyers den sieben Punkte-Rückstand auch ohne Wayne Simmonds (via Trade zu den Nashville Predators) aufholen?

 

[Ähnliches: Ein Eishockeyteam ist keine Maschine]

 

Kanadisches Duell in der Hauptstadt
In der Hauptstadt kommt es zu einem kanadischen Duell zwischen den Ottawa Senators und den Edmonton Oilers. Ottawa steckt in einer handfesten Krise: Fünfmal in Folge gingen die Senators komplett leer aus (0-5-0). In den letzten acht Auftritten gab es nur einen einzigen Sieg für die Sens (4:3 n.V. bei den Winnipeg Jets). Bei Edmonton zeigt die Formkurve nach schweren Wochen wieder etwas nach oben: Vier Spiele in Folge konnten die Oilers punkten und landeten dabei zwei Siege (2-0-2), ehe sie am Mittwoch in Toronto mit 2:6 unterlagen. Während der Deutsche Leon Draisaitl mit 39 Treffern der Top-Torjäger in Edmonton ist, wartet Landsmann Tobias Rieder noch immer auf seinen ersten Treffer im Oilers-Dress.

Schüttelt Arizona Vancouver ab?
Die Arizona Coyotes mischen im Playoff-Rennen in der Western Conference genauso mit wie der kommende Gegner Vancouver Canucks. Mit einem Heimsieg könnten die "Wüstenhunde" den zwei Punkte schlechter gestellten Verfolger distanzieren und die Fühler nach den Wildcard-Rängen ausstrecken. Arizona präsentierte sich zuletzt formstark und gewann vier Partien in Serie. Für Vancouver ist es ein "Back-to-back"-Spiel. Tags zuvor gab es eine 2:3-Niederlage n.P. bei den Colorado Avalanche.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Das weitere Spiele vom Donnerstag:

Florida Panthers @ Vegas Golden Knights
Die Vegas Golden Knights empfangen die Florida Panthers. Zuvor kehrte Vegas mit einem 4:1-Sieg gegen die Dallas Stars in die Erfolgsspur zurück. Dabei limitierten die Golden Knights den Gegner auf nur einen Torschuss in den letzten 23:04 Minuten. Eine solche Abwehrleistung erhofft sich der Vorjahres-Finalist nun gegen die Panthers, die fünf ihrer letzten sieben Spiele gewinnen konnten (5-1-1). Für Florida ist es die letzte Partie auf einem Drei-Spiele-Roadtrip.

Dallas Stars @ Los Angeles Kings
Die Los Angeles Kings bekommen es mit den Dallas Stars zu tun. Nach neun Niederlagen in Folge hat L.A. den Anschluss an die Playoff-Plätze verloren. Die Gäste aus Texas fehlt es momentan an Konstanz: Niederlage und Sieg wechselte sich in den letzten fünf Runden ab. Die Luft im Playoff-Rennen wird dünner: Über Nacht vielen die Stars aus den Playoff-Rängen. Erobert sich Dallas den Wildcard-Rang zurück?

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.