Skip to main content

25.10. Spiel-Vorschau: Teure Strafen in Edmonton?

Capitals und Oilers stark im Powerplay, Nashville will auswärts perfekt bleiben und Bostons Top-Reihe in Torlaune

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Am Donnerstagabend (Ortszeit) stehen sich mit den Edmonton Oilers und den Washington Capitals zwei starke Powerplay-Reihen gegenüber. Die Nashville Predators wollen derweil ihre perfekte Auswärtsbilanz bei den New Jersey Devils ausbauen. Außerdem treffen formstarke Minnesota Wild auf formschwache Los Angeles Kings. Heimstarke Boston Bruins wollen es mit ihrer Scoring-Reihe auch gegen die Philadelphia Flyers krachen lassen.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Oilers gegen Capitals: Strafen könnten teuer werden
Beim Aufeinandertreffen der Edmonton Oilers und den Washington Capitals dürften vor allem zwei Dinge gefragt sein: Disziplin und ein gutes Penalty Killing. Der Grund: Beide Teams verfügen über ein brandgefährliches Powerplay. Edmonton weist hier 30,4 Prozent Erfolgsquote vor und hat mit Connor McDavid den zweitbesten Überzahl-Torschützen (sieben Treffer) sowie den drittbesten Scorer (sieben Punkte). Washington stellt mit 38,7 Prozent das beste Powerplay in der NHL sowie mit Evgeny Kuznetsov (fünf PP-Tore) den gefährlichsten Schützen sowie mit Nicklas Backstrom und John Carlson die besten Punktesammler (je acht PP-Punkte). Strafen könnten in dieser Begegnung also teuer werden.

Video: NYR@WSH: Ovechkin gelingt sein zweites PPG im Spiel

Devils oder Predators: Wer läuft nach der Abkühlung wieder heiß?
Nach einem heißen Start sind die New Jersey Devils ein wenig abgekühlt. Auf vier Siege zum Auftakt folgten jüngst zwei Niederlagen. Ähnlich erging es dem Gegner: Die Nashville Predators feierten fünf Siege in Serie, ehe die San Jose Sharks den Lauf bremsten (4:5). Wer kriegt im direkten Duell nun die Kurve und kehrt in die Erfolgsspur zurück? Devils-Stürmer Brian Boyle steht vor seinem 700. NHL-Spiel. Die Predators sind auswärts noch ohne Punktverlust (4-0-0).

Formstarke Wild gegen formschwache Kings
Die Minnesota Wild sind in Top-Form und konnten ihre letzten drei Spiele allesamt gewinnen. Diesen Trend will Minnesota im Heimspiel gegen die Los Angeles Kings fortsetzen. Dabei bestreitet Wild-Verteidiger Ryan Suter aller Voraussicht nach sein 1000. NHL-Spiel. Die Kings befinden sich nach fünf Niederlagen in Folge dagegen im freien Fall und am Ende der Western Conference wieder. Dabei scheint die Defensivstärke komplett abhanden gekommen zu sein: In besagtem Zeitraum schluckte L.A. satte 25 Gegentreffer (5,0 Gegentore/Spiel).

Pastrnak sprüht vor Scoring Touch
Die Boston Bruins stellen mit Brad Marchand, Patrice Bergeron und David Pastrnak eines der besten Sturmtrios in der NHL. Vor allem Pastrnak ist in Torlaune: Im Oktober erzielte der 22-Jährige schon zehn Tore. Beim jüngsten 4:1-Sieg bei den Ottawa Senators kam Pastrnak auf vier Scorerpunkte (zwei Tore, zwei Assists) - die gesamte Reihe verbuchte starke acht Punkte (drei Tore, fünf Assists). Liefert das heimstarke Boston (3-0-0) und die Top-Formation der Bruins auch gegen die Philadelphia Flyers ab? Philadelphia wird sich vor allem in der Defensive strecken müssen. Mit 37 Gegentoren stellen die Flyers derzeit die zweitschlechteste Abwehr in der NHL.

 

[Ähnliches: Weniger ist mehr im Powerplay]

 

Stoppt Buffalo Montreals Punkteserie?
In der Atlantic Division geht es eng zu: Zwischen Platz 1 und Rang 6 liegen nur fünf Punkte. Umso wichtiger sind Punkte gegen die direkten Konkurrenten. Dies ist das Ziel der Buffalo Sabres und Montreal Canadiens beim direkten Aufeinandertreffen. Beide Teams sind gut in Form: Buffalo gewann zweimal in Folge - Montreal punktete in seinen letzten fünf Spielen und holte dabei vier Siege (4-0-1). Bauen die Canadiens ihre Serie an den Niagarafällen aus?

Die weiteren Spiele vom Donnerstag: 

St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets
Die St. Louis Blues stehen überraschend am Ende der Central Division. Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen (1-2-2) kommen die Blues nicht vom Fleck. Nun hofft St. Louis auf einen Heimsieg gegen die Columbus Blue Jackets, die selbst zwei Niederlagen in Folge kassierten.

Chicago Blackhawks - New York Rangers
In den vergangenen sechs Spielen wechselten sich bei den Chicago Blackhawks Niederlage und Sieg regelmäßig ab. Nun hofft Chicago auf den zweiten Sieg in Folge, was zuletzt zum Saisonauftakt gelang. Der Deutsche Dominik Kahun dürfte in der Top-Sturmreihe neben Jonathan Toews und Alex DeBrincat gesetzt bleiben. Derzeit steht er bei sechs Scorerpunkten (ein Tor, fünf Assists). Zu Gast in Windy City sind die New York Rangers, die sich zuletzt im Powerplay verbesserten. 33,3 Prozent (6/18) lautet die Überzahl-Erfolgsquote aus den letzten vier Spielen.

Dallas Stars - Anaheim Ducks
Im American Airlines Center erwarten die Dallas Stars die Anaheim Ducks. Bei Dallas ist Stürmer Jason Spezza heiß. Er markierte fünf Punkte in seinen letzten fünf Spielen (zwei Tore, drei Assists). Anaheim kämpft gegen den Negativtrend. Die Ducks verloren drei Spiele in Folge. 

Calgary Flames - Pittsburgh Penguins
Die Calgary Flames empfangen die Pittsburgh Penguins. Calgarys Stürmer Matthew Tkachuk sammelte fünf Punkte (zwei Tore, drei Assists) in seinen letzten vier Spielen. Bei Pittsburgh brach Sidney Crosby seinen Tor-Bann und erzielte beim 6:5 n.V. gegen die Edmonton Oilers seine ersten beiden Saisontore. Penguins-Stürmer Evgeni Malkin hat eine Punkteserie von fünf Spielen (zwei Tore, acht Assists) am Laufen. 

Arizona Coyotes - Vancouver Canucks
Die Arizona Coyotes bekommen es mit den Vancouver Canucks zu tun. Arizona stellt mit nur 15 Toren die schlechteste Offensive in der NHL und hofft auf mehr Treffer gegen die Kanadier. Für Vancouver ist es ein Back-to-back-Spiel. Tags zuvor gelang Bo Horvat ein Doppelpack beim 3:2-Erfolg n.P. bei den Vegas Golden Knights.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.