Skip to main content

21.12. Spiel-Vorschau: Hawks auf Prüfstand

Chicagos Siegesserie soll halten, Oilers vor einem Saison-Novum und Bruins hoffen auf Rookie

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Die Chicago Blackhawks sind mit fünf Siegen in Serie derzeit das heißeste Team in der NHL. Bauen die Hawks ihre Serie im Gastspiel bei den Dallas Stars aus? Ferner hoffen die Boston Bruins auf weitere Punkte von Rookie Danton Heinen. Die Edmonton Oilers könnten erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge gewinnen. Die Vorschau zu den zehn NHL-Spielen am Donnerstagabend (Ortszeit).

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Boston: Folgt Heinen auf Pastrnak?
Bei den Boston Bruins läuft es derzeit rund: Sie holten zwei Siege in Folge bei 10:2 Toren. In der Defensive ist auf das Goaltending von Starter Tuukka Rask (2,42 Gegentore/Spiel, 91,2 Prozent Fangquote) und Backup Anton Khudobin (2,45, 92,3 Prozent) Verlass. Vorne profitierten die Bruins zuletzt von Stürmer David Pastrnak, dessen zwölf Partien währende Punktserie allerdings riss. Springt nun Rookie Danton Heinen ein, der in vier Spielen in Folge punktete (zwei Tore, fünf Vorlagen)? Mit den Winnipeg Jets reist ein ebenfalls heißes Team an, das jüngst zwei Siege mit 10:4 Toren feierte. Gefürchtet ist vor allem die Jets-Offensive, die mit 117 Toren die beste der Western Conference darstellt. Auch Winnipegs Powerplay kann sich mit 25,2 Prozent (3. in der NHL) sehen lassen.

Chicago: Hält Kane die Siegesserie am Leben?
Die Dallas Stars machen derzeit eine Durststrecke durch und verloren dreimal in Folge. Im Heimspiel gegen die Chicago Blackhawks wollen die Texaner diese Negativserie beenden. Ein Kandidat für diese Mission wäre der derzeit punktbeste NHL-Verteidiger John Klingberg (vier Tore, 24 Vorlagen, 28 Scorerpunkte), der allerdings seit dem 10. November nicht mehr ins Tor traf. Die Gäste aus der Windy City treten mit jeder Menge Rückenwind an: Fünf Spiele in Folge konnten die Hawks gewinnen. Einen Lauf hat zudem Stürmer-Star Patrick Kane, der in vier aufeinanderfolgenden Partien punktete (vier Tore, drei Assists).

Video: MIN@CHI: Kane durch die Schoner bei Konter

Edmonton: Erstmals drei Siege in Folge?
Bei den Edmonton Oilers fehlte bislang vor allem eines: Konstanz. Neunmal in Folge hatte sich Sieg und Niederlage bei den Kanadiern abgewechselt, ehe nun erstmals seit Ende November wieder zwei Spiele in Folge gewonnen werden konnten. Drei Siege am Stück gab es im bisherigen Saisonverlauf noch nie. Mit Torwart Cam Talbot und Verteidiger Adam Larson sind zwei wichtige Stützen zurück, dafür bricht Abwehrmann Oscar Klefbom (Oberkörper-Verletzung), der zuletzt aufsteigende Form zeigte, weg. Mit dem St. Louis Blues ist eine Mannschaft zu Gast, die ihre dritte Etappe auf einem Vier-Spiele-Roadtrip beschreitet. Bislang gab es auf diesem nichts zu holen (0-2-0, 1:5 Tore). Die Blue Notes sind nach vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen ohnehin außer Form (1-4-0).

Los Angeles gegen Colorado: Macht das PK den Unterschied?
Die Los Angeles Kings wollen die Tabellenführung in der Pacific Division zurückerobern und wünschen sich einen Heimsieg gegen die Colorado Avalanche. Spielen die Special Teams das Zünglein an der Waage? L.A. hat mit 86,6 Prozent das beste Penalty Killing in der NHL - der Wert der Avs ist mit 81,8 Prozent zwar deutlich geringer, doch überstand Colorado in den letzten sieben Spielen alle 16 Unterzahlspiele. Für die Avalanche spricht zudem die
wiederentdeckte Offensivfreude mit neun Toren aus den letzten zwei Partien.

Pittsburgh: Kommt der Titel-Hunger zurück?
Die Pittsburgh Penguins stehen als amtierender Stanley-Cup-Champion derzeit nicht einmal auf einem Wildcard-Rang. Die Pens wirken nach zwei Titeln in den letzten zwei Jahren und 216 Spielen in den letzten 20 Monaten nicht mehr so hungrig und ein wenig überspielt. Zuletzt gingen fünf der letzten sieben Partien verloren (2-5-0). Kapitän und Superstar Sidney Crosby verbuchte nur einen Scorerpunkt aus seinen letzten vier Spielen. Können die Neuzugänge Michael Leighton (Tor, Carolina) und Jamie Oleksiak (Verteidigung, Dallas) für neue Energie bei den Pens sorgen? Besser läuft es aktuell bei den Gästen: Die Columbus Blue Jackets haben sechs Punkte mehr auf dem Konto und belegen derzeit einen Play-off-Platz in der Metropolitan Division.

Video: PIT@COL: Malkin findet die kleine Lücke


Die weiteren Spiele vom Donnerstag:

New Jersey Devils - New York Rangers
Einen für NHL-Verhältnisse kurzen Anreiseweg haben die New York Rangers bei ihrem Gastspiel bei den New Jersey Devils. Beide Teams sind gut in Form: Die Devils gewannen ihre letzten beiden Spiele, die Rangers gestalteten ihre jüngsten drei Partien siegreich. Das Duell ist auch im Hinblick auf die Tabelle der Metropolitan Division richtungsweisend: Den Zweiten und Vierten trennen nur zwei Zähler.

New York Islanders - Anaheim Ducks
Mit den New York Islanders und den Anaheim Ducks treffen sich zwei eher formschwache Teams in Brooklyn: Die Isles verloren sechs ihrer jüngsten acht Partien (2-5-1), die Ducks kassierten drei Niederlagen am Stück (0-2-1). Für Anaheim ist es die vierte Station auf einem bislang eher schwachen Sechs-Spiele-Roadtrip (1-2-1) und sie verloren bei diesem alle Duelle gegen Teams der Eastern Conference.

Tampa Bay Lightning - Ottawa Senators
Der Lauf des Tampa Bay Lightning wurde nach sieben Siegen in Serie in Las Vegas gestoppt (3:4). Avancieren nun auch die Ottawa Senators zum Blitzableiter? Die Zahlen der Bolts sind nach wie vor beeindruckend: 125 Tore bedeuten die beste Offensive, 28,1 Prozent das beste Powerplay in der NHL. Stürmer Nikita Kucherov (23 Tore, 25 Assists) ist zudem der Top-Scorer der Liga. Tampa geht als NHL-Spitzenreiter (50 Punkte) als turmhoher Favorit in die Begegnung mit dem derzeit drittschlechtesten Team (29., 29 Punkte). Immerhin holten die Sens zwei Siege aus ihren letzten drei Spielen (2-1-0).

Nashville Predators - Carolina Hurricanes
Die Nashville Predators spielen bislang einen überragenden Dezember (6-1-1), gingen beim jüngsten 4:6 gegen Winnipeg allerdings erstmals in diesem Monat komplett leer aus. Das gilt auch für Center Kyle Turris, der nach sieben Spielen erstmals nicht mehr punktete. Wie antworten die Preds nun im Heimspiel gegen die Carolina Hurricanes? Die Canes müssen sich von einer 1:8-Klatsche in Toronto erholen und hoffen auf Wiedergutmachung in Music City. 

San Jose Sharks - Vancouver Canucks
Die San Jose Sharks kommen derzeit nicht wirklich vom Fleck: Zwar punkteten die Fins in drei ihrer letzten vier Spiele, holten in diesem Zweitraum aber auch nur einen Sieg (1-1-2). Herzstück der Sharks bleibt die mit erst 79 Gegentoren beste Defensive der NHL. Sorgen bereitet eher die Offensive, wo Center Logan Couture (Gehirnerschütterung) verletzt fehlen wird. Gegner Vancouver Canucks gewann nur eines seiner letzten sieben Spiele (1-6-0) - ausgerechnet gegen San Jose (4:3 n.V.).

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.