Skip to main content

21.10. Spiel-Vorschau: Punkteserie verteidigen

Chicagos Alex DeBrincat punktete bisher in jedem Spiel und soll die Lightning überwinden, Buffalo will weiter treffen

von Alexander Gammel @NHLde / NHL.com/de Autor

Die Buffalo Sabres und die Chicago Blackhawks setzen auf ihre Paradereihen, um die Anaheim Ducks und die Tampa Bay Lightning zu schlagen. Die Lightning hingegen wollen Blackhawks-Stürmer Alex DeBrincat erstmals ohne Punkt vom Eis schicken, während die New York Rangers im Madison Square Garden auf einen starken Torhüter Henrik Lundqvist setzen.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Können die Lightning DeBrincat stoppen?

Die Tampa Bay Lightning sind am Sonntag bei den Chicago Blackhawks zu Gast und stehen vor einer schwierigen Aufgabe. Die Blackhawks gingen erst einmal ohne Punkte vom Eis, was auch dem Umstand zu verdanken ist, das sich Stürmer Alex DeBrincat von niemandem aufhalten lässt. Er sammelte in jedem Spiel der Saison mindestens einen Punkt und kommt insgesamt auf elf Zähler (sieben Tore, vier Assists) in sieben Spielen. Mit Jonathan Toews und Dominik Kahun bildet er die gefährlichste Reihe der Blackhawks, die 13 der 27 Tore des Teams erzielte.

Video: CHI@MIN: Kahun verwertet Zuspiel von Toews

Lightning wollen offenen Schlagabtausch vermeiden

Tampa Bay zeigt sich diese Saison besonders in der Defensive von seiner besten Seite. Sie haben einen Gegentorschnitt von 2,5 pro Spiel, kassierten nur in zwei Spielen mehr als zwei Tore und gewannen alle vier Spiele, in denen sie höchstens zwei Tore zuließen. Die Hoffnung für die Blackhawks ist, dass die Lightning beide Spiele, in denen sie mehr Tore zuließen, als Verlierer verließen. Zuletzt mussten sie eine 5:4-Niederlage nach Verlängerung gegen die Minnesota Wild einstecken. Klare Sache also, es müssen Tore fallen.

Torgarantie in New York

Wenn die New York Rangers die Calgary Flames empfangen, darf man sich auf viele Tore gefasst machen. Mit 3,71 Toren pro Spiel sind die Flames das fünftbeste Team der Liga, kassieren jedoch auch 3,29 Tore pro Spiel, womit ihre Abwehr nur auf Rang 20 liegt. Die Defensive der Rangers lässt mit 3,43 Gegentoren pro Spiel noch mehr zu, obwohl Torwart Henrik Lundqvist mit einer Fangquote von 93,0 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,31in sechs Spielen eine ordentliche Saison spielt. Damit hat er die Nase im direkten Duell mit Flames Schlussmann Mike Smith deutlich vorne, der auf 88,5 Prozent Fangquote und 3,38 Gegentore kommt.

 

[Ähnliches: Neue Trainer erleben Enttäuschungen]

 

Sabres treffen mit neuer Reihe wieder 

Die Buffalo Sabres erzielten in vier ihrer ersten sieben Partien weniger als zwei Tore und verloren alle vier Partien. Am Samstag zeigten sie nun, dass sie doch noch wissen wo das Tor steht. Trainer Phil Housley stellte Jeff Skinner und Jason Pominville in die erste Reihe, an die Seite von Kapitän Jack Eichel. Die beiden Außenstürmer belohnten die Maßnahme umgehend, Skinner steuerte bei einem 5:1-Sieg gegen die Los Angeles Kings einen Hattrick bei, Pominville erzielte ein Tor und zwei Assists, womit er auch seinen 700. Punkt in der NHL verbuchte. Gegen die Anaheim Ducks brauchen sie erneut eine starke Leistung von ihrer Paradereihe, wenn sie das Topteam der Pacific Division (5-2-1, elf Punkte) schlagen wollen.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Ducks setzen auf Gibson und Teamwork

Die Ducks wollen sich den Sabres als Einheit gegenüberstellen und die Gegner mit John Gibson im Tor stoppen. Der Torhüter stand in sieben von acht Spielen von Anaheim zwischen den Pfosten und holte eine überragende Fangquote von 94,8 Prozent und einen Gegentorschnitt von 1,91 pro Spiel, inklusive eines Shutouts. Damit gehört er zu den besten Torhütern der Liga. Vor Gibson zeigen sich die Ducks bisher als geschlossene Einheit, in der jeder seinen Beitrag leistet. Im verletzungsgeplagten Team sind die Punkte gleichmäßig verteilt, kein Spieler kommt auf mehr als sieben Punkte in acht Spielen, oder auf mehr als drei Tore.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.