Skip to main content

18.2. Spiel-Vorschau: Zwei Spitzenspiele

Mit den Tampa Bay Lightning gegen die Columbus Blue Jackets und den San Jose Sharks gegen die Boston Bruins steht die Elite auf dem Eis

von Alexander Gammel @nhlde / NHL.com/de Autor

Am Montag gibt es sechs Partien zu verfolgen. Dominik Kahun tritt mit den Chicago Blackhawks gegen die Ottawa Senators an und hofft dabei auf die nächsten Punkte. Timo Meier und seine San Jose Sharks stehen vor einer schwierigen Aufgabe, wenn sie die Boston Bruins empfangen. Der Spitzenreiter Tampa Bay Lightning fordert die Columbus Blues Jackets, während Alex Ovechkin die Washington Capitals gegen das Schlusslicht der Western Conference zum Sieg schießen will. Die Vegas Golden Knights haben gegen die Colorado Avalanche die Chance aus einem Sieg eine Serie zu machen und die Arizona Coyotes werden versuchen ihre gute Form gegen die Calgary Flames zu beweisen.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Kahun, Kahun, Kahun!

So tönte es in der Vergangenheit oft durch die Halle des EHC Red Bull München und am Montag könnte es in Chicago Grund geben, Dominik Kahun anzufeuern. Er trifft mit seinen Chicago Blackhawks auf die Ottawa Senators. Die Blackhawks gewannen eines der vergangenen drei Spiele (1-2-0), legten davor aber eine Serie von sieben Siegen hin. Kahun blieb in den beiden vergangenen Spielen ohne Punkt, war zuvor mit neun Punkten (drei Tore, sechs Assists) in fünf Partien aber maßgeblich an den Siegen der Blackhawks beteiligt. Er steht bei 29 Punkten (elf Tore, 18 Assists) und schob sich auf Rang sieben der teaminternen Scorerliste. Für ihn gilt es seine Leistungen zu bestätigen und nach den zwei punktlosen Spielen gegen die zweitschlechteste Defensive der Liga (211 Gegentore) wieder anzugreifen.

Video: DET@CHI: Kahun mit der Rückhand zu seinem Zweiten

Spitzenteam gegen gute Form

Die Calgary Flames empfangen die Arizona Coyotes. Laut Tabelle scheint das Duell klar, die Flames führen mit 77 Punkten (35-16-7) die Pacific Division an. Die Coyotes liegen 20 Punkte dahinter (26-27-5) außerhalb der Stanley Cup Playoff-Ränge. Die Form der vergangenen Spiele zeichnet jedoch ein anderes Bild. Die Flames holten in sieben Spielen sechs von 14 möglichen Punkten (2-3-2), die Coyotes kommen in vier Spielen (3-1-0) auf die gleiche Ausbeute. Bei Calgary ist ausgerechnet Johnny Gaudreau eines der Sorgenkinder. Der Toptorjäger des Team ist seit acht Spielen ohne Tor und wartet auf seinen 30. Treffer der Saison. Gegen die Coyotes wird es nicht einfacher. Darcy Kuemper stand in den vergangenen vier Spielen im Tor und kommt auf einen Gegentorschnitt von 2,0 und 93,5 Prozent Fangquote.

Punkten die Lightning zum zehnten Mal?

Die Tampa Bay Lightning sind bereits die gesamte Saison über das dominierende Team der Liga und sind bei den Columbus Blue Jackets zu Gast. Sie gewannen die vergangenen fünf Spiele und punkteten neun Mal in Folge (7-0-2). Gegen Columbus wartet eine große Herausforderung auf sie, denn die Gastgeber gewannen fünf der vergangenen sechs Partien (5-1-0) und unter ihren Gegnern waren starke Teams, wie die Blackhawks, die Washington Capitals und die Vegas Golden Knights. Es treffen zwei der besten Defensiven des Monats aufeinander, die Lightning liegen mit 14 Gegentoren aus neun Spielen auf Platz zwei, die Blue Jackets mit 17 Gegentoren in sieben Begegnungen auf Rang sieben.

 

[Ähnliches: 19. Powerranking: St. Louis ergattert sich Top-10-Platz]

 

Topduell in San Jose

Mit den San Jose Sharks und den Boston Bruins treffen in Kalifornien zwei Spitzenteams aufeinander. Die Bruins sind seit fünf Spielen ungeschlagen und in der Atlantic Division auf Platz zwei hinter den Lightning. Die Sharks stehen punktgleich mit den Flames an der Spitze der Pacific Division. Bei den Bruins sorgen vor allem Brad Marchand mit mit neun Punkten (vier Tore, fünf Assists) und Patrice Bergeron mit acht Punkten (zwei Tore, sechs Assists) für den Erfolg. Bei den Sharks überzeugen im Februar Kevin Labanc, der in den vergangenen sieben Spielen sechs seiner elf Tore der Saison erzielte, aber auch Timo Meier, der aktuell in vier Spielen auf zwei Tore und zwei Assists kommt. 

Startet Vegas eine Serie?

Die Vegas Golden Knights treffen in Denver auf die Colorado Avalanche. Die Golden Knights starteten nach ihrer überragenden Debüt-Saison schwach in die Saison, erholten sich zwischenzeitlich aber wieder. Sie gehen mit einem Sieg in die Partie gegen Colorado. Die Avalanche sind der perfekte Gegner, um aus dem Sieg den Beginn einer Serie zu machen, sie gewannen seit der All-Star-Pause nur eines von acht Spielen (1-4-3), trafen kein einziges Mal im Powerplay, erzielten die zweitwenigsten Tore (17) und kassierten die sechstmeisten Tore (30). Den Avalanche würde ein Sieg gut tun, denn damit würden sie bis auf einen Punkt an den zweiten Wildcard-Platz in der Western Conference herankommen.

Das weitere Spiel vom Montag:

Washington @ Los Angeles

Die Washington Capitals rücken mit einer Niederlage im Gepäck bei den Los Angeles Kings an, die das Schlusslicht der Western Conference bilden. Trotz der Niederlage bewies Alex Ovechkin mit seinem 40. Tor der Saison, dass er nach wie vor einer der gefährlichsten Stürmer der Welt ist. Gegen die Kings kann ein effektiver Torjäger schnell den Unterschied machen, denn mit 139 geschossenen Toren haben die Kalifornier die zweitschlechteste Offensive der Liga und schon wenige Treffer könnten ausreichen, um den Sieg zu sichern.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.