Skip to main content

18.10. Spiel-Vorschau: 'Original Six' Teams

In Toronto kommt es zum Aufeinandertreffen mit Detroit. Die Blackhawks und Canadiens treten auswärts an

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Drei Partien stehen in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag auf dem Programm. Darunter ist auch der Klassiker zwischen den Toronto Maple Leafs und den Detroit Red Wings. Mit den Chicago Blackhawks und den Montreal Canadiens stehen zwei weitere 'Original Six' Teams vor schweren Auswärtsaufgaben.

Die Spiele vom Mittwoch im Einzelnen in der Vorschau:

Das 'Original Six' Duell

Mit breiter Brust können die Toronto Maple Leafs ihrem Heimspiel gegen die Detroit Red Wings entgegensehen, nachdem sie am Dienstagabend in Washington einen 2:0 Auswärtserfolg eingefahren haben und ihre Bilanz auf 5-1-0 ausbauen konnten. Doch die Red Wings sind ein ernstzunehmender Gegner, auch wenn sie zuletzt gegen die Tampa Bay Lightning mit 2:3 den Kürzeren gezogen haben. Mit ihrer Bilanz von 4-2-0 liegen die Red Wings nur zwei Zähler hinter den Maple Leafs auf dem dritten Rang in der Atlantic Division und damit voll im Soll. Auswärts hat Detroit erst eine von vier Partien verloren.

Video: TOR@MTL: Matthews ins kurze Eck zum Sieg in OT

Erster gegen Zweiter

Wenn der Tabellenerste einer Division beim Tabellenzweiten antritt, wenn beide Mannschaften nur ein Zähler trennt und wenn sie sich jeweils drei Tage auf diese Partie vorbereiten konnten, dann ist der Ausgang völlig offen. Die Chicago Blackhawks treffen mit bisher vier Siegen und zwei Niederlagen (4-1-1) auf die St. Louis Blues mit einer Bilanz von 4-2-0. Die Blues hatten zuletzt zweimal auswärts verloren, sind aber vor heimischer Kulisse noch ungeschlagen. Gegen das mit 25 geschossenen Toren offensivstärkste Team der Western Conference ist vor allem die Defensivabteilung der Blues gefragt. Wird Jake Allen nach zwei Niederlagen erneut den Vorzug gegenüber Carter Hutton im Tor bekommen?

Video: NSH@CHI: Saad erzielt Siegtor in der Verlängerung

Canadiens möchten überraschen

Fünf Niederlagen in Folge sind eine harte Prüfung für die eishockeyverrückten Anhänger der Montreal Canadiens und nun müssen ihre Habs, nur 24 Stunden nach ihrer 2:5 Pleite bei den San Jose Sharks, auch noch bei den Los Angeles Kings antreten, die in der laufenden Saison noch keine Partie in der regulären Spielzeit verloren (4-0-1) haben und zuletzt zwei Siege hintereinander einfahren konnten. Mit einem weiteren doppelten Punktgewinn könnten die Südkalifornier wieder den ersten Tabellenplatz in der Pacific Division übernehmen. Die Offensive ihrer nächsten Gäste hatte bisher noch nicht viel Schrecken verbreiten können. Nur zehn Tore in sechs Partien stehen auf der Habenseite der Frankokanadier. Werden sie ihre Torflaute ausgerechnet in L.A. beenden können?

Video: SJS@MTL: Karlsson versenkt Rückhandschuss gegen Price

 

Mehr anzeigen