Skip to main content

15.12. Spiel-Vorschau: Wieder drei von Ovi?

Alex Ovechkin könnte seinen dritten Hattrick in Folge feiern, aber auch mit einem Punkt einen persönlichen Rekord aufstellen

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor

Am Samstag stehen sich 20 Teams gegenüber. Die größte Frage in den zehn Partien dürfte sein, ob Alex Ovechkin seinen persönlichen Rekord an Punkten in aufeinanderfolgenden Spielen auf 14 stellen kann oder ihm sogar erneut drei Tore gelingen. Im kanadischen Duell zwischen den Montreal Canadiens und den Ottawa Senators versprechen die Statistiken ein enges, torreiches Aufeinandertreffen.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Legt Ovechkin den dritten Hattrick in Serie hin?

Die Washington Capitals empfangen die Buffalo Sabres und besonders Alex Ovechkin dürfte sich darüber freuen, dass es nach dem Sieg gegen die Carolina Hurricanes ohne Pause weiter geht. Der Stürmer der Capitals traf in den beiden vergangenen Partien je dreimal. Im Match gegen die Sabres schielt er somit auf den Hattrick-Hattrick.

Die Capitals sind, auch dank Ovechkin, in bestechender Form. Acht der vorherigen zehn Spiele konnten gewonnen werden. Seit vier Begegnungen ist Washington ungeschlagen und Ovechkin punktete in jedem der vergangenen 13 Matches. Ein weiterer Punkt gegen die Sabres wäre ein neuer persönlicher Rekord für ihn.

 

[Jetzt über die Kapitäne der NHL All-Stars 2019 abstimmen!]

 

Buffalo stellt die elftbeste Defensive der Liga und musste erst 92 Gegentore zulassen. Die Aufgabe für Washington und Ovechkin wird also nicht einfach. Die Sabres fuhren zuletzt zwei Siege ein, sind jedoch auswärts schwächer als zuhause. Ihre Bilanz in der Ferne liegt bei 8-6-2, das dürfte den Capitals in die Karten spielen.

Wer siegt im kanadischen Duell?

Die Montreal Canadiens spielen im Bell Centre gegen die Ottawa Senators. Die beiden kanadischen Teams kennen sich aus diversen Playoff-Begegnungen sehr gut, doch ein Aufeinandertreffen in der Schlussrunde scheint diese Saison unwahrscheinlich. Zwar trennt beide Mannschaften nur ein Platz innerhalb der Division, doch Ottawas Rückstand beträgt fünf Punkte im Kampf um einen Wildcard-Spot. 

Mit einem Sieg im Rücken gehen die Kontrahenten in die Begegnung und sie weisen aus ihren vergangenen zehn Matches jeweils eine Bilanz von 5-4-1 aus. Die Zuschauer dürfen ein torreiches Spiel erwarten. Beide Teams gehören zu den zehn schwächsten in der Disziplin "Tore verhindern". Ottawa liegt mit 127 Gegentreffern auf dem vorletzten Rang. Offensiv wissen die Canadiens zu überzeugen und rangieren auf Platz 12 der Liga.

Video: CAR@MTL: Lehkonen markiert ein herrliches Tor

Bauen die Devils Nashville weiter auf?

In Nashville kommt es zum Aufeinandertreffen der New Jersey Devils mit den Nashville Predators. Die Predators starteten herausragend in die Saison und waren lange Zeit unangefochtener Spitzenreiter. Ihre Form ließ jedoch nach und so rutschten die Predators auf Rang fünf in der Liga ab.

Die ausgeglichene Bilanz von 5-5-0 aus den letzten zehn Auftritten unterstreicht den Abwärtstrend in dem sich Nashville befand. Seit zwei Partien scheint dieser überwunden. Mit Siegen gegen die Vancouver Canucks und die Ottawa Senators konnten sich die Predators verlorenes Selbstvertrauen zurückholen.

Heimstärke zeichnet die Predators aus (12-4-2). Die Auswärtsbilanz der New Jersey Devils (3-11-2) und deren relativ schwache Offensive (93 Tore) nähren bei den Predators die Hoffnung, erneut als Sieger vom Eis zu gehen.

 

[Ähnliches: NHL.com/de über die vier Divisionen]

 

Wer siegt bei Top gegen Flop in der Atlantic Division?

Die Florida Panthers empfangen die Toronto Maple Leafs. Die Favoritenrolle bei dem Atlantic-Division-Duell ist klar vergeben. Die Maple Leafs liegen in der Division auf dem zweiten, die Panthers auf dem letzten Platz. Toronto weist aus seinen letzten zehn Auftritten eine Bilanz von 6-3-1 aus. Die Panthers sind mit 110 Gegentoren in der Defensive sehr anfällig. Für die auswärtsstarken Leafs (12-5-0) und deren schlagkräftigen Sturm um Auston Matthews sollten die Panthers ein willkommener Gegner sein, um den Aufwärtstrend fortzusetzen.

Können die Ducks weiter klettern?

Die Anaheim Ducks reisen nach Ohio, um sich mit den Columbus Blue Jackets zu duellieren. Es kommt zum Aufeinandertreffen des Zweiten in der Metropolitan Division mit dem Dritten der Pacific Division. 

Für Anaheim ging es nach einem durchwachsenen Saisonbeginn stetig aufwärts. Durch acht Siege in den vorangegangenen zehn Spielen kletterten die Ducks auf einen Playoffplatz. Besonders in der Ferne sind die Ducks stark einzuschätzen. Zehn Siege und 25 von 38 möglichen Zählern sammelten die Südkalifornier auswärts eins.

Columbus liegt in der Metropolitan Division, mit fünf Punkten Rückstand, deutlich hinter den Washington Capitals und glänzte bisher nicht mit überragender Heimstärke (8-7-1).

Es spricht vieles für einen Sieg der Ducks, die nebenbei noch zwei Meilensteine feiern könnten: Andrew Cogliano steht vor seinem 900. NHL Spiel und sollte Chad Johnson zum Einsatz kommen, würde er mit 20 Spielminuten seine Marke von 10.000 Minuten komplett machen.

Die weiteren Spiele vom Samstag:

Calgary @ Minnesota

Im Duell der Western Conference gastieren die Calgary Flames bei den Minnesota Wild. Calgary ist in bestechender Form (7-2-1) und führt die Pacific Division an. Minnesota konnte seine letzten beiden Spiele gewinnen und scheint nach einer Schwächephase wieder auf dem aufsteigenden Ast zu sein.

Video: PHI@CGY: Gaudreau trifft im Nachschuss in OT zum Sieg

Detroit @ Islanders

Die Detroit Red Wings treffen im Barclays Center auf die New York Islanders. Nach der nicht belohnten Aufholjagd der Red Wings gegen die Senators am Freitag strebt das Team aus Moto Town nach einem Sieg gegen die stärker einzuschätzenden Islanders.

Los Angeles @ Pittsburgh

Die Pittsburgh Penguins empfangen die Los Angeles Kings. Die Rollen scheinen bei diesem Aufeinandertreffen klar. L.A. als Tabellenletzter in der NHL stellt die schwächste Offensive der Liga. Pittsburghs Stürmer zeigen sich dagegen sehr treffsicher und konnten am Freitag aus 28 Schüssen fünf Tore erzielen. Die Kings müssen sich gegenüber der 1:4-Niederlage gegen die Blue Jackets am Donnerstag massiv steigern.

Dallas @ Colorado

Im Duell der Rivalen aus der Central Division, den Dallas Stars und den Colorado Avalanche, geht es in Denver für Dallas darum seine Niederlagenserie zu beenden. Drei verlorene Partien stehen für die Stars zu Buche. Colorado rangiert in der Division auf Rang drei und will sich mit einem Sieg die Verfolger vom Leib halten.

Philadelphia @ Vancouver

Wenn die Philadelphia Flyers bei den Vancouver Canucks antreten, geht es für beide Teams bereits um eine der letzten Gelegenheiten den Weg Richtung Playoffs einzustellen. Die Kontrahenten liegen deutlich hinter den Wildcard-Rängen zurück und benötigen schnell Erfolge, damit der Abstand nicht uneinholbar wird.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.