Skip to main content

13.10. Spiel-Vorschau: Oilers wollen ersten Sieg

Nach einem Ruhetag kommen am Samstag in der NHL gleich 28 Teams zum Einsatz

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Autor

Nachdem in der Nacht von Freitag auf Samstag kein einziges Spiel stattfinden wird, lockt der Samstagabend zur Entschädigung mit einem prall gefüllten Programm. Gleich 28 der 31 Teams werden in 14 Begegnungen um wichtige Punkte kämpfen. Alle Mannschaften werden nach dem Ruhetag relativ frisch ans Werk gehen, was in der Liga mit ihrem dicht getakteten Spielplan keine Selbstverständlichkeit ist.


Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Oilers bei den Rangers unter Erfolgsdruck

Zwei Spiele, zwei Niederlagen. Der Saisonstart der Edmonton Oilers mit den beiden deutschen Stürmern Tobias Rieder und Leon Draisatl verlief bisher alles andere als wunschgemäß. Zuletzt ging für die ambitioniert in die Saison gestarteten Oilers das Spiel gegen die Boston Bruins mit 1:4 glatt verloren, nachdem sie durch das erste Saisontor von Connor McDavid sogar mit 1:0 in Führung gegangen war. Die Saisonpremiere im Rahmen der NHL Global Series hatte das Franchise in Göteborg am vergangenen Wochenende mit 2:5 verloren. Am Samstag werden die Kanadier als Gäste der New York Rangers im traditionsreichen Madison Square Garden gefordert werden. Diese haben sich ihrerseits der Bürde des ersten Saisonerfolgs mit einem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung über die San Jose Sharks schon entledigt, so dass der Erfolgsdruck eindeutig auf Seiten der noch punkt- und sieglosen Gäste aus Edmonton liegen wird.

 

[Ähnliches: Leon Draisaitl exklusiv: Sein Saisonausblick]

 

Los Angeles will Powerplayschwäche in Ottawa überwinden

Ergebnistechnisch lief es bei den Los Angeles Kings am Donnerstag ganz hervorragend. Dank starker 40 Saves von Torhüter Jack Campbell bezwangen die Kings im Bell Centre die Montreal Canadiens mit 3:0 Toren. Das positive Ergebnis verdeckt jedoch eine Schwäche, die die Kings in ihren vier Saisonspielen offenbarten. In keinem ihrer bisher 12 Powerplays waren die Kings in der Lage einen Treffer zu erzielen. Diese Schwäche will die Mannschaft von Coach John Stevens beim Gastauftritt gegen die Ottawa Senators möglichst beheben. Die Senators warten noch auf ihren ersten Saison-Heimsieg, einen Zähler haben sie aus ihren beiden Heimspielen mitgenommen. Zudem kassierte kein anderes Team mehr Gegentore als Ottawa (20).

Kann Washington sich für die jüngste 0:6-Pleite rehabilitieren?

Zu einem echten Spitzenspiel kommt es in der US-Hauptstadt, wenn die Washington Capitals die Toronto Maple Leafs mit deren Superstars Auston Matthews und John Tavares empfangen. Während die Maple Leafs mit breiter Brust anreisen werden, nachdem sie zuletzt bei den Detroit Red Wings mit 5:3 die Oberhand behielten, mussten die Capitals eine schmerzhafte 0:6-Klatsche bei der Heimpremiere der New Jersey Devils einstecken. Diese gilt es bestmöglich zu verarbeiten, um dann beim Kräftemessen mit Mike Babcocks Mannschaft wieder gewohnt heimstark aufzutreten wie am Mittwoch, als sie auf heimischen Eis die Vegas Golden Knights mit 5:2 bezwangen.

Video: VGK@WSH: Ovechkin erzielt seinen zweiten Treffer

Islanders mit Lehner oder Greiss gegen die Predators?

Eine vergleichsweise ruhige Woche haben die New York Islanders hinter sich. Bevor das Team aus Long Island auswärts auf die Nashville Predators von Roman Josi trifft, durfte sich das Franchise, bei dem die Deutschen Thomas Greiss und Tom Kühnhackl im Kader stehen, fünf Tage lang erholen. Ihr letztes Spiel gewann die Mannschaft von Coach Barry Trotz glatt mit 4:0 gegen die San Jose Sharks. Nachdem Robin Lehner einen Shutout feiern durfte, stellt sich die Frage, ob er erneut oder doch wieder Greiss im Tor stehen wird, der bei der Saisonpremiere gegen die Carolina Hurricanes eine Glanzleistung ablieferte, dort mit 45 Saves überzeugte.

Die Predators gewannen ihrerseits ihr jüngstes Heimspiel gegen die Winnipeg Jets zu Null. Torhüter Pekka Rinne verbuchte beim 3:0-Sieg seinen ersten Saison-Shutout.

Gelingt Detroit ausgerechnet in Boston der erste Sieg?

Auf ihren ersten Saisonsieg warten nach vier absolvierten Saisonspielen die im Umbau befindlichen Detroit Red Wings. Den nächsten Anlauf auf ein erstes Erfolgserlebnis in der Spielzeit 2018/19 nimmt das Traditionsteam beim Duell gegen die Boston Bruins. Die Jungs von der Ostküste können mit viel Selbstvertrauen zu diesem Traditionsduell antreten, nachdem sie ihr jüngstes Heimspiel gegen die Edmonton Oilers, nach zwischenzeitlichem 0:1-Rückstand, am Ende ungefährdet mit 4:1 für sich entschieden. Drei ihrer bisher vier Saisonspiele gewannen die Bruins, zwei davon auf heimischem Eis im TD Garden. Die sportliche Hürde liegt für Detroit also recht hoch.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 


Die weiteren Spiele am Samstag:

Vegas @ Philadelphia

Erst ein Sieg aus bisher fünf Spielen entspricht sicherlich nicht dem Anspruch der Vegas Golden Knights, ihres Zeichens immerhin der Stanley Cup-Finalist des Vorjahres. Die nächste Chance auf Punkte bekommt die Mannschaft von Trainer Gerard Gallant bei den Philadelphia Flyers. Diese warten ihrerseits noch auf den ersten Heimsieg.

Carolina @ Minnesota

Mit sieben Zählern aus vier Begegnungen läuft die Saison der Carolina Hurricanes bisher überraschend erfolgreich. Lediglich den New York Islanders zum Saisonauftakt musste sich das Team von Coach Rod Brind'Amour nach Verlängerung geschlagen geben. In ihrem zweiten Auswärtsspiel der Saison bekommen es die Hurricanes mit den Minnesota Wild zu tun. Diese konnten von ihren ersten drei Spielen erst eines gewinnen. Gegen die Chicago Blackhawks setzten sich die Wild mit 4:3 nach Verlängerung knapp durch. Kann Minnesota am Samstag daran anknüpfen oder setzt sich der gute Start der Hurricanes fort?

Pittsburgh @ Montreal

Für die Pittsburgh Penguins steht das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Bisher durfte der Titelträger von 2016 und 2017 dreimal auf heimischem Eis antreten. Nun reisen sie zu den Montreal Canadiens. Diese verloren ihre Heimpremiere im Bell Centre gegen die Los Angeles Kings mit 0:3 und wollen gegen Pittsburgh zumindest ihr erstes Heim-Tor markieren.

Video: MTL@PIT: Byron trifft gegen Murray während er fällt

Columbus @ Tampa Bay

Nach zwei Auswärtssiegen zum Saisonauftakt bestreiten die Columbus Blue Jackets ihr drittes Gastspiel bei den Tampa Bay Lightning. Die Lightning dürfen zum dritten Mal hintereinander daheim antreten. Ihre Heimbilanz ist mit einem Sieg und einer Niederlage ausgeglichen.

Vancouver @ Florida

Mit zwei Siegen aus ihren ersten vier Begegnungen liegen die sich im Umbau befindlichen Vancouver Canucks voll im Soll. In ihrem vierten Auswärtsspiel der Saison treffen sie als nächstes auf die Florida Panthers. Die Panthers haben erst zwei Saisonspiele absolviert und warten noch auf ihren ersten Sieg. Am Donnerstag unterlagen sie den Columbus Blue Jackets in einer torreichen Partie mit 4:5. Ob ihnen gegen die Canucks ein Erfolgserlebnis vor den eigenen Fans in Sunrise gelingen wird?

Anaheim @ Dallas

Mit insgesamt sieben Punkten aus vier Spielen ist der Saisonstart der Anaheim Ducks ein Erfolg. Beide Auswärtsbegegnungen endeten für sie mit einem Zweier. Das dritte Spiel in der Fremde steht für die Kalifornier gegen die Dallas Stars an. Die Texaner traten ausschließlich zuhause an (2-1-0).

St. Louis @ Chicago

Mit erst drei Zählern rangieren die St. Louis Blues auf dem letzten Tabellenplatz in der Central Division. Als nächstes steht für die Blues ihr erstes Auswärtsspiel der Saison bei den Chicago Blackhawks im United Center an. Chicago, mit einem gut aufspielenden Dominik Kahun in seinen Reihen, brachte es in seinen ersten vier Begegnungen sechs Punkte. Mit einem ersten Heimsieg hätten die Blackhawks die Chance sich erst einmal oben in der Tabelle festzusetzen.

Video: CHI@MIN: Kahun verwertet Zuspiel von Toews

Buffalo @ Arizona

Von wegen ein erwartetes Kellerduell, wenn sich die Arizona Coyotes mit den Buffalo Sabres messen. Ein Blick auf die Tabelle sagt etwas anderes aus. Buffalo konnte von seinen ersten vier Spielen zwei gewinnen und auch Arizona hat bereits einen Sieg auf der Haben-Seite, rangiert auf Rang sechs in der Pacific Division, noch vor den stärker eingeschätzten Vegas Golden Knights und den Edmonton Oilers. Können die im Neuaufbau befindlichen Wüstenhunde ihr Punktekonto gegen die Sabres auf heimischem Eis weiter aufstocken?

Calgary @ Colorado

Mit zwei Siegen aus ihren ersten vier Partien sind die Calgary Flames solide in die Saison gestartet. In ihrem vierten Auswärtsspiel wollen die Kanadier gegen die Colorado Avalanche möglichst weiter punkten. Das wird jedoch keine leichte Aufgabe, denn Colorado war in seinen beiden Spielen im Pepsi Center jeweils erfolgreich und liegt mit sechs Zählern aus vier Partien sogar an der Tabellenspitze der Central Division.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.