Skip to main content

11.12. Spiel-Vorschau: Hoffen auf Wheeler

Blake Wheeler will die Jets mit weiteren Punkten zum Sieg führen, Islanders vertrauen auf Heimstärke

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Blake Wheeler erzielte zehn Punkte in den letzten fünf Spielen und möchte seine Jets nach drei Niederlagen in Folge wieder zu einem Sieg führen. Die New York Islanders vertrauen gegen die Washington Capitals auf ihre Heimstärke, während sich die Dallas Stars auf Auswärtstour begeben.

Fünf Aspekte auf die es zu achten gilt:

Kann Wheeler die Jets wieder zum Erfolg führen?

Die Winnipeg Jets mussten in den letzten Spielen Federn lassen, nachdem sie sich zuvor an die Spitze der Central Division und sogar der gesamten Western Conference gekämpft hatten. In den letzten drei Partien mussten sie allerdings drei Niederlagen einstecken (0-2-1), was sie auf den dritten Platz der Division zurückfallen ließ. Nun erhoffen sie sich, dass sie ihr Kapitän Blake Wheeler in der Heimpartie gegen die Vancouver Canucks wieder zu einem Sieg führen kann. Der 31-Jährige ist zurzeit einer der erfolgreichsten Scorer der Liga. Ihm gelangen in letzten fünf Spielen zwei Tore und zehn Scorerpunkte. Tatkräftige Unterstützung erhofft er sich von Patrik Laine, der im selben Zeitraum vier Tore und neun Zähler verbuchen konnte.

Video: OTT@WPG: Laine per Schlagschuss im PP

Islanders hoffen auf Heimstärke statt Special Teams

Die New York Islanders empfangen die Washington Capitals. In der Tabelle stehen beide Teams eng beieinander, doch die Capitals gewannen die letzten vier Spiele, die Islanders verloren ihre letzten drei. Dabei waren auch die Special Teams ein echtes Problem für die Islanders. Sie kassierten in den vergangenen sieben Begegnungen elf Treffer in Unterzahl und konnten in ihren letzten sechs Auftritten nur zwei von 18 Powerplays zu einem Torerfolg nutzen. Ein Lichtblick für Greiss, Seidenberg und Co. ist jedoch die Ausbeute auf heimischem Eis. In der aktuellen Saison blieben sie bei elf Heimspielen nur einmal ohne Punktgewinn, acht Partien gewannen sie und zwei Mal scheiterten sie knapp erst in der Verlängerung oder im Shootout.

Stars starten Auswärtsserie

Die Dallas Stars starten nach drei Niederlagen in Folge eine Auswärtsserie von vier Spielen. Dabei treffen sie zunächst auf die New York Rangers, gegen die der Szenenwechsel auch einen Umschwung im Team bewirken soll, wie es zuletzt die Philadelphia Flyers vorgemacht hatten, die nach zehn Niederlagen drei Auswärtsspiele in Folge gewannen. Nach der Partie gegen die Rangers gastieren die Stars noch bei den Islanders, die New Jersey Devils und die Flyers. Die Rangers könnten mit einem 'Zweier' einen der ersten drei Plätze in der Metropolitan Division einnehmen.

[Ähnliches: Tortorellas Desinteresse an der Tabelle]

Kämpfen sich die Avalanche zurück?

Die Colorado Avalanche überraschten am Anfang der Saison mit starke Leistungen, stürzten jedoch bald wieder in der Tabelle ab. Nach vier Niederlagen in Folge, gewannen sie zuletzt 7:3 gegen die Florida Panthers und hoffen nun auf den Beginn einer Siegesserie, die sie wieder in die Nähe der Playoff-Ränge führt. Mit den Pittsburgh Penguins erwartet die Avalanche kein einfacher Gegner in der PPG Paints Arena. Doch auch die Penguins zeigten sich mit fünf Siegen in zehn Spielen (5-5-0) jüngst nicht von ihrer besten Seite. Avalanche Kapitän Gabriel Landeskog steht vor dem nächsten Meilenstein seiner Karriere. Gegen die Penguins könnte er seinen 300. Punkt im 453. Spiel erzielen - derzeit steht er bei 298 Scorerpunkten (128 Tore, 170 Assists).

Bricht eine Serie der Hurricanes?

Die Carolina Hurricanes hatten mit drei doppelten Punktgewinnen aus ihren letzten zehn Spielen wenig zu lachen (3-4-3), das könnte sich beim Gastauftritt gegen die Anaheim Ducks ändern. Die Ducks können selbst nur zwei Siege aus zehn Partien vorweisen (2-4-4) und scheinen den Hurricanes zu liegen. Das letzte Mal, dass den Hurricanes gegen Anaheim kein Treffer gelang war am 23. Februar 2003. Bei ihren letzten drei Spielen im Orange County konnten sie jeweils punkten (1-0-2). Auch das Unterzahlspiel der Hurricanes funktioniert gegen die Kalifornier. Sie kassierten seit sechs Aufeinandertreffen kein Gegentor mehr, wenn sie mit einem Mann weniger auf dem Eis standen.

Video: CAR@SJS: Rask vollendet Lindholms Pass

Die weiteren Spiele vom Montag:

Florida @ Detroit

Die Detroit Red Wings empfangen die Florida Panthers zum Duell zweier Atlantic Division Konkurrenten. Beide Mannschaften, die im Klassement nur ein Zähler trennt, mussten zuletzt hohe Niederlagen verkraften. Die Red Wings verloren 1:6 gegen die St. Louis Blues, die Panthers 3:7 gegen die Colorado Avalanche.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.