Skip to main content

10.11. Spiel-Vorschau: Pacioretty kehrt zurück

Vegas-Center spielt zum ersten Mal seit seinem Wechsel wieder im Bell Centre von Montreal

von Marc Rösch @nhlde / NHL.com/de Autor

Am Samstag dürfen die Fans unter elf Partien ihren Liebling auswählen und es sind einige Knaller dabei. So kehrt beispielsweise Max Pacioretty mit den Vegas Golden Knights zum ersten Mal seit seinem Trade wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Einschalten lohnt sich also nicht nur in der Schweiz um 20 Uhr auf Teleclub zum Europa-Spiel der Woche der Nashville Predatos bei den Dallas Stars, sondern auf generell auf NHL.tv.

Auf diese fünf Aspekte ist besonders zu achten:

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Kommen auch die Sabres unter die Räder?

Am Donnerstag schossen die Vancouver Canucks gegen die Boston Bruins in einem verrückten Eishockeyspiel acht Tore. Ausnahmsweise nicht für Furore sorgte an diesem Abend Elias Pettersson. Vancouvers Rookie hielt sich ungewohnt lange zurück und leistete nur eine Vorarbeit zu Jake Virtanens sechsten Saisontreffer. Um 1:00 p.m. ET (19:00 Uhr MEZ) geben sich die Canucks im KeyBank Center bei den Buffalo Sabres die Ehre und einschalten werden auf jeden Fall die schwedischen Fans. Immerhin treffen die beiden besten Youngster des Landes aufeinander. Pettersson auf Seiten der Canucks kann mit sagenhaften 17 Punkten (zehn Tore, sieben Assists) aus elf Partien aufwarten. Ihm wird sich der 18-jährige Verteidiger Rasmus Dahlin entgegenstellen. In 16 Spielen für die Sabres markierte der Nummer 1 Pick vom Draft 2018 fünf Punkte (ein Tor, vier Assists).

Finden die Golden Knights zu ihrer Konstanz zurück?

Drei Jahre lang führte Max Pacioretty die Montreal Canadiens als Kapitän an. Jetzt kehrt er zum ersten Mal seit er im Austausch für Tomas Tatar, Prospect Nick Suzuki und einen Zweitrundendraftpick für 2019 zu den Vegas Golden Knights getradet wurde, wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück. Um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) wird er mit den Golden Knights im Bell Centre gastieren und sein Team muss zwingend wieder zu seiner Konstanz zurückfinden. Nach ihrem sensationellen Final-Run aus der Vorsaison hadern sie in dieser Saison mit den Ergebnissen. Seit dem 20. Oktober schafften es die Golden Knights nicht mehr, mehrere Spiele in Folge zu gewinnen. Ihre Bilanz liegt bei 3-4-1 seit diesem Zeitpunkt und ohne die verletzten Verteidiger Nate Schmidt und Center Paul Stastny wird es schwer, zählbares aus der kanadischen Metropole zu entführen. 

Wurde Pittsburgh vor Arizonas Unterzahl-Stärke gewarnt?

Wenn sich die Arizona Coyotes und die Pittsburgh Penguins um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) in der PPG Paints Arena gegenüberstehen, dann treffen zwei gefährliche Offensivreihen aufeinander. In mindestens einer Kategorie sind die Coyotes dem Serienmeister aus vergangenen Tagen jedoch deutlich überlegen. Nach 14 Saisonspielen stehen für sie unglaubliche neun Shorthander zu Buche. Über die gesamte Vorsaison hinweg erreichten nur zwei Teams mehr. Auf die Saison hochgerechnet käme Arizona somit auf 52 Unterzahltore. "Das sind verdammt viele Shorthander", konstatierte Penguins Coach Mike Sullivan nach dem Training am Freitag. Recht hat er!

Geht Ottawa wieder die Luft aus?

Um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) treffen die Ottawa Senators in der Amalie Arena auf die Tampa Bay Lightning. Es ist das zweite Aufeinandertreffen der Eastern Conference-Teams in nur einer Woche. Am Sonntag verspielten die Senators zu Hause eine Zwei-Tore-Führung. Nach 14 Sekunden in der Overtime holte Yanni Gourde zum Nackenschlag aus und sicherte den Lightning einen 4:3-Erfolg. Ob die Senators nun ihre Karten auf fremden Eis besser ausspielen werden, ist fraglich, denn Tampa Bay bekommt einen echten Trumpf zurück. Nach über zweiwöchiger Verletzungspause wird aller Voraussicht nach Victor Hedman wieder in das Lineup der Hausherren zurückkehren. Er machte beim Abschlusstraining am Freitag voll mit und könnte am Samstag die Top-Verteidigungs-Formation der Lightning unterstützen.

Lässt Nashville Punkte liegen?

Um 2:00 p.m. ET (20:00 Uhr MEZ) werden die Nashville Predators und die Dallas Stars in der American Airlines Arena zum ersten Mal in dieser Saison im NHL Europa-Spiel der Woche aufeinandertreffen. In der vergangenen Saison entschieden die Predators drei von vier Partien für sich und ihre Chancen stehen nicht schlecht, dass auch die nächste an sie gehen wird. "Sie sind in allen Bereichen des Spiels gut", zollte Stars-Trainer Jim Montgomery dem Gegner gegenüber Fox Sports Respekt. "Sie spielen schon sehr lange zusammen. Wir müssen physisch und sehr gallig spielen. Wir dürfen ihnen keinen Platz zum Skaten lassen." Doch damit die Predators tatsächlich wichtige Zähler im Kampf um die Führung in der Central Division liegen lassen, müssen die Stars auch zahlreiche Ausfälle kompensieren. John Klingberg (Hand), Marc Methot (unterer Körperbereich), Brett Ritchie (Krankheit) und Alexander Radulov (unterer Körperbereich) fehlen sicher.

Die weiteren Spiele am Samstag: 

Chicago @ Philadelphia
Mit dem Rückenwind von vier Siegen aus fünf Spielen gehen die Philadelphia Flyers in ihre nächste Partie. Diese werden sie um 1:00 p.m. ET (19:00 Uhr MEZ) im Wells Fargo Center gegen die Chicago Blackhawks austragen. Die Gäste wollen ihren Negativtrend von sechs Niederlagen in Folge stoppen.

Toronto @ Boston
Boston Bruins David Pastrnak hat die Toronto Maple Leafs in den letztjährigen Stanley Cup Playoffs regelrecht zerlegt. Um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) darf er im TD Garden wieder gegen seinen Lieblingsgegner ran.

NY Islanders @ Florida
Um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) gastieren die New York Islanders in der BB&T Arena. Die Florida Panthers wollen in ihrer eigenen Halle den zweiten Sieg in Folge einfahren. 

 

[Ähnliches: Skinner und Domi haben auf Anhieb eingeschlagen]

 

Detroit @ Carolina
Die Carolina Hurricanes starten gegen die Detroit Red Wings eine Serie von Heimspielen. Der Puck fällt um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) in der PNC Arena.

NY Rangers @ Columbus
Die Columbus Blue Jackets und die New York Rangers werden um 7:00 p.m. ET (Sonntag 1:00 Uhr MEZ) in der Nationwide Arena aufeinandertreffen. Die Blue Jackets kehren mit einem 2:1-Sieg aus Washington im Gepäck wieder in ihre Heimatstadt zurück.

Calgary @ Los Angeles
Die Calgary Flames spielten in der vergangenen Woche nur ein einziges Mal und müssten sich dementsprechend fit fühlen, wenn sie um 10:00 p.m. ET (Sonntag 4:00 Uhr MEZ) im Staples Center bei den Los Angeles Kings gastieren werden.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.