Skip to main content

9.2. Spiel-Übersicht: Bestmarke für Hart

Rookie Carter Hart sorgt im Tor der Flyers für einen Rekord, Kevin Labanc liefert seinen ersten Hattrick für die Sharks

von Alexander Gammel @NHLde / NHL.com/de Autor

Rookie-Torwart Carter Hart sorgte beim Sieg seiner Philadelphia Flyers für einen Rekord und Michael Raffl erzielte dabei sein viertes Saisontor.

Sidney Crosby trat zum 916. Mal für die Pittsburgh Penguins an und löste damit Mario Lemieux ab. Im Duell der San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers blieben Leon Draisaitl und Tobias Rieder ohne Punkt, Timo Meier legte bei den Sharks ein Tor von Kevin Labancs erstem NHL-Hattrick auf, der sein Team damit zu einem Sieg führte. Die Winnipeg Jets verzweifelten an Anders Nilsson, der zwischen den Pfosten der Ottawa Senators mit 44 Saves glänzte und für einen Überraschungserfolg sorgte.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL: 

Bergeron bringt die Entscheidung

Die Botson Bruins besiegten die Los Angeles Kings zu Hause mit 5:4 nach Verlängerung. Alex Iafallo, Anze Kopitar, Nate Thompson und Oscar Fantenberg trafen für die Kings, Charlie McAvoy, Danton Heinen, David Krejci und Brad Marchand erzielten die Tore der Bruins in der regulären Spielzeit. In der Verlängerung entschied Patrice Bergeron das Spiel, der bereits zuvor zwei Treffer vorbereitet hatte.

Video: LAK@BOS: Bergeron im Powerplay zum Sieg in Overtime

Buffalo legt im zweiten Drittel Grundstein zum Sieg

Die Buffalo Sabres sicherten sich im heimischen KeyBank Center mit einem 3:1-Sieg zwei Punkte gegen die Detroit Red Wings. Alle Tore fielen im zweiten Drittel. Conor Sheary machte 75 Sekunden nach der Pause den Anfang, es folgten drei Tore in Überzahl. Casey Mittelstadt und Kyle Okposo waren für Buffalo erfolgreich, Dylan Larkin verkürzte auf Vorlage von Thomas Vanek zwischenzeitlich auf 2:1.

Minnesota beendet Negativserie

Die Minnesota Wild gewannen bei den New Jersey Devils mit 4:2. Brett Seney brachte die Hausherren zunächst in Führung, Marcus Foligno, Zach Parise und Joel Eriksson Ek drehten die Partie jedoch. Nach dem Anschlusstor durch Jesper Bratt setzte Luke Kunin den Schlusspunkt.

Video: MIN@NJD: Parise tippt Suters Schuss im Powerplay rein

Sechste Niederlage in Folge für Colorado

Die Colorado Avalanche erlitten auswärts bei den New York Islanders mit einem 4:3 nach Verlängerung ihre sechste Niederlage in Folge. Carl Soderberg und Erik Johnson brachten die Avalanche mit zwei Toren auf einen guten Weg, doch es folgten drei Tore von Jordan Eberle, Jasho Bailey und Ryan Pulock für die Islanders. J.T. Compher glich für die Gäste noch aus, doch in der dritten Minute der Verlängerung sicherte den Islanders Pulock den Zusatzpunkt.

Hart stellt den Rekord ein

Bei einem 6:2-Heimsieg der Philadelphia Flyers gegen die Anaheim Ducks stellte Torwart Carter Hart mit seinem achten Sieg in Folge (30 Saves) den Rekord für die längste Siegesserie eines Torhüters vor seinem 21. Geburtstag ein. Phil Varone, Sean Couturier, Oskar Lindblom, Nolan Patrick Travis Konecny und der Österreicher Michael Raffl erzielten die Tore für die Flyers. Raffl traf in Unterzahl und bereitete das 1:0 durch Varone vor. Adam Henrique und Nick Ritchie verkürzten mit zwei Powerplay-Toren zwischenzeitlich auf 2:4.

Video: ANA@PHI: Hart mit Fanghandparade gegen Silfverberg

St. Louis baut die Serie aus 

Die St Louis Blues bauten im Enterprise Center mit einem 3:2 gegen die Nashville Predators ihre längste Siegesserie der Saison auf fünf Spiele aus. Die Blues gingen im ersten Drittel durch Vince Dunn und Vladimir Tarasenko in Führung. Nach dem Anschlusstor von Mattias Ekholm stellte Mackenzie MacEachern den alten Vorsprung wieder her. Ryan Johansen verkürzte im Schlussabschnitt den Rückstand auf Vorlage von Roman Josi, doch die Zeit lief den Predators davon. Blues Torwart Jordan Binnington fuhr mit 29 Saves seinen neunten Sieg in seinem elften NHL-Spiel ein (9-1-1).

Nilsson stoppt die Jets

Ottawa Senators Torwart Anders Nilsson sorgte mit 44 Saves für eine 5:2-Niederlage der Winnipeg Jets in Ottawa. Mark Stone schnürte einen Doppelpack, Ryan Dzingel, Matt Duchene und Zack Smith trafen ebenfalls für die Gastgeber. Brian Little und Brendan Lemieux hielten für die Jets dagegen, konnten die dritte Niederlage in Folge aber nicht verhindern. 

Video: WPG@OTT: Dzingel bezwingt Brossoit vom Kreis

Arizona beendet den Fluch gegen Dallas 

Die Arizona Coyotes gewannen zu Hause nach neun Niederlagen in Folge mit einem 3:2 erstmals seit März 2016 wieder gegen die Dallas Stars. Alex Goligoski eröffnete das Spiel mit einem Powerplay-Tor in der neunten Minute, Alex Galchenyuk legte zwei Treffer nach, einen davon in Überzahl. Brett Ritchie und Alexander Radulov sorgten mit ihren zwei Toren nochmal für Hoffnung bei den Stars, doch Torwart Darcy Kuemper hielt den Sieg mit 33 Saves fest.

Erster Hattrick für Labanc

Kevin Labanc feierte beim 5:2-Auswärtssieg der San Jose Sharks gegen die Edmonton Oilers den ersten NHL-Hattrick seiner Karriere. Die weiteren Tore der Sharks lieferten Evander Kane und Tomas Hertl, Joe Thornton bereitete zwei Tore vor und zog mit 1049 Assists in der ewigen Liste der NHL mit Legende Gordie Howe gleich. Für die Oilers trafen Ryan Nugent-Hopkins und Zack Kassian, Tobias Rieder und Leon Draisaitl blieben ohne Punkt. Der Schweizer Timo Meier bereitete Labancs zweites Tor vor.

Video: SJS@EDM: Labanc erzielt seinen ersten NHL-Hattrick

Sieg nach Verlängerung für Toronto

Die Montreal Canadiens unterlagen im eigenen Stadion den Toronto Maple Leafs mit 4:3 nach Verlängerung. Andrew Shaw brachte die Hausherren in der ersten Minute in Führung, Andreas Johnsson und Nikita Zaitsev drehten die Partie zu Gunsten der Maple Leafs. Tomas Tatar und Brendan Gallagher brachten Montreal erneut in Führung, ehe William Nylander das Spiel in die Verlängerung schickte. In der 3. Minute der Overtime sorgte John Tavares für die Entscheidung.

Video: TOR@MTL: Tavares versenkt einen Rückhandschuss in OT

Torreiche Niederlage für Pittsburgh

Die Pittsburgh Penguins verloren bei den Tampa Bay Lightning mit 5:4. Sidney Crosby setzte mit seinem 916. Spiel einen neuen Rekord als Spieler mit den meisten Spielen in Diensten der Penguins und überholte Mario Lemieux. Garrett Wilson brachte die Penguins mit seinem ersten NHL-Tor in Führung, Jared McCann, Bryan Rust und Tanner Pearson lieferten die weiteren Treffer für Pittsburgh. Yanni Gourde, Erik Cernak und Anthony Cirelli erzielten die Tore zum 3:1-Zwischenstand. Tyler Johnson und J.T. Miller sorgten mit ihren Treffern zum 5:3 für die Vorentscheidung.

Niederlage für Washington nach Verlängerung

Die Florida Panthers nahmen durch ein 5:4 nach Verlängerung zwei Punkte aus der Capital One Arena der Washington Capitals mit. Frank Vatrano, Keith Yandle, Colton Sceviour und Derick Brassard trafen in der regulären Spielzeit für die Panthers, Lars Eller, Evgeny Kuznetsov und Doppeltorschütze Brett Connolly für Washington. Die Capitals lagen im gesamten Spiel nie in Führung. Mike Hoffmann entschied das Spiel nach 91 Sekunden der Verlängerung für die Gäste.

Video: FLA@WSH: Hoffman sichert mit PPG den Overtime-Sieg

Atkinson rettet die Blue Jackets

Die Columbus Blue Jackets ergatterten bei den Vegas Golden Knights einen knappen 4:3-Sieg. Josh Anderson erzielte das 1:0 für Columbus. Nach den Toren von Nate Schmidt und Jon Merill für Vegas glich Artemi Panarin aus. Cody Eakin brachte die Golden Knights im letzten Drittel erneut in Front, doch Cam Atkinson sicherte den Blue Jackets mit einem Doppelpack den Sieg.

Pettersson bringt den Sieg im Penaltyschießen

Die Vancouver Canucks gewannen zu Hause dank Rookie Elias Pettersson mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Calgary Flames. Bo Horvat und Jasho Leivo brachten Vancouver zwei Mal in Führung, Elias Lindholm und Sam Bennett glichen zwei Mal aus. Andrew Mangiapane sorgte für das 3:2 der Flames, doch Brock Boeser schickte das Spiel in die Verlängerung, in der keinem Team ein Tor gelang. Im Penaltyschießen verwandelte Pettersson als einziger von sechs Schützen seinen Versuch.

Video: CGY@VAN: Boeser knallt den Puck gegen Rittich rein

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Es ist großartig. Man kann das gar nicht beschreiben. Es ist cool, das ein paar Leute ihre Mützen geworfen haben. Es hat Spaß gemacht und war ein gutes Spiel. Neben meinem Hattrick haben wir auch noch zwei Punkte geholt, das war wichtig für uns." - San Jose Sharks Stürmer Kevin Labanc

"Es fühlt sich gut an einen Einfluss zu haben. Es ist nicht einfach seine beste Leistung zu bringen, wenn man nur acht Minuten Eiszeit hat. Man ist nicht richtig im Spiel. Heute haben wir einen wichtigen Sieg geholt. Das gibt unserer Reihe einen großen Schub." - Philadelphia Flyers Stürmer Michael Raffl

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Kevin Labanc, San Jose Sharks (3 Tore)
2nd Star: Anders Nilsson, Ottawa Senators (44 Saves)
3rd Star: Cam Atkinson, Columbus Blue Jackets (2 Tore)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.