Skip to main content

8.4. Spiel-Übersicht: Brunis verpassen Sieg

Florida gewinnt letztes Spiel der regulären Saison und macht Tampa zum Sieger der Atlantic Division

von Stefan Herget / NHL.com/de Chefautor

Panthers Spielverderber für die Bruins

Die Boston Bruins haben den ersten Platz in der Atlantic Division und Eastern Conference durch eine 2:4-Niederlage in ihrem TD Garden gegen die Florida Panthers im letzten Spiel der regulären Saison verpasst. Die Bruins schließen die Division dadurch als Zweiter ab, einen Punkt hinter den Tampa Bay Lightning und treffen in der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs in der Eastern Conference auf die Toronto Maple Leafs.

David Backes und David Pastrnak trafen und Tuukka Rask verbuchte 22 Saves für die Bruins (50-20-12), die nur einen Sieg (1-3-1) in ihren letzten fünf Spielen erreichen konnten.

Henrik Borgstrom, Frank Vatrano, Maxim Mamin und Evgenii Dadonov erzielten die Tore der Panthers (44-30-8), die die Saison mit fünf Siegen in sieben Tagen beendeten, aber die Playoffs trotzdem verpassten, nachdem die Philadephia Flyers am Samstag 5:0 gegen die New York Rangers gewannen.

James Reimer wehrte 33 Torschüsse für die Panthers ab, ehe er bei 11:53 Minuten im dritten Drittel das Eis mit einer Verletzung verlassen musste und von Roberto Luongo ersetzt wurde, der auf acht Saves kam.

Borgstrom markierte in der 2. Minute sein erstes NHL-Tor zum 1:0 der Gäste. Backes glich in der 9. Minute aus, doch Vatrano in der 17. Minute sowie Mamin in der 34. Minute bauten stellten für Florida auf eine Zwei-Tore-Führung. Pastrnak sorgte in der 50. Minute mit dem Anschlusstreffer im Powerplay noch einmal für Hoffnung unter den Bruins, doch Dadonov sorgte in der 59. Minute für die endgültige Entscheidung.

Video: FLA@BOS: Mamin vollendet Passspiel

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Ich habe das zuletzt kommen sehen, weil man gesehen hat, wie wir mental müde wurden. Wir haben etwas von unserer Leidenschaft verloren und wir zeigten das im ersten Drittel, das wir sie vermissen. Im dritten Drittel haben wir angefangen miteinander zu spielen, aber dann war es zu spät und wir hatten das Spiel abgegeben." -- Bruins Trainer Bruce Cassidy.

"Ich denke dass die jungen Leute in den letzten paar Monaten einen großen Kampf gezeigt haben und sogar die erfahrenen Jungs, wir haben zwei Monate lang Playoff-Eishockey gespielt und ich denke, das hat uns geholfen. Ich denke, dass meine Treffen zum Schluss sehr positiv und konstruktiv ausfallen werden." -- Panthers Trainer Bob Boughner

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: James Reimer, Florida Panthers (33 Saves)
2nd Star: Maxim Marmin, Florida Panthers (Siegtor)
3rd Star: Henrik Borgstrom, Florida Panthers (1. NHL-Tor)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.