Skip to main content

31.10. Spiel-Übersicht: Virtanen lässt Vancouver jubeln

Canucks besiegen Blackhawks - Kahun bleibt ohne Scorerpunkt

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

In der einzigen Partie am Mittwochabend (Ortszeit) begegneten sich die Vancouver Canucks und Chicago Blackhawks. Dabei feierten die Canucks mit einem 4:2-Erfolg ihren achten Saisonsieg (8-6-0) gegen schwächelnde Blackhawks (6-4-3). Immer wieder zog Vancouver schnörkellos zum Tor und belohnte sich mit vier Treffern. Chicagos Deutschland-Import Dominik Kahun blieb ohne Scorerpunkt.

Vancouvers Doppelpacker Virtanen ringt Chicago nieder

Die Vancouver Canucks durften einen 4:2-Heimsieg gegen die Chicago Blackhawks in der heimischen Rogers Arena bejubeln. Den besseren Start erwischte Chicago dank Brandon Saad, der mit einem schnellen Antritt die halbe Hintermannschaft der Canucks stehen ließ und Torwart Jacob Markstrom (24 Saves, 92,3 Prozent Fangquote) zum 1:0 tunnelte (7.). Eine ähnliche Szene dann auf der anderen Seite, als Jake Virtanen nach einem gegnerischen Fehlpass allen davon lief und zum 1:1 ausglich (16.).

Im Mitteldrittel dann die erneute Führung der Blackhawks: Im Powerplay zog Jonathan Toews (22.) aus der Distanz ab und profitierte von einer Sichtbehinderung von Saad, sodass der Puck zum 2:1 einschlug (33.). Allerdings war es erneut Virtanen, der für Vancouver ausglich und Goalie Corey Crawford (24 Saves, 85,7 Prozent Fangquote) mit einem Schuss vom linken Bullykreis überwand (33.).

Video: CHI@VAN: Virtanen bezwingt Crawford bei Konter

Anfang des dritten Abschnitts verlor Vancouver seinen Verteidiger Troy Stecher nach einer Kollision mit Chicagos Brandon Manning (Kopf-Verletzung). Ungeachtet dessen setzten die Canucks die Blackhawks mit einem Forechecking unter Druck, sodass Brendan Gaunce im Slot frei zum Schuss kam und eiskalt vollstreckte (50.). Es war der erste Saison-Treffer von Gaunce in seinem ersten Einsatz. Den Schlusspunkt setzte Antoine Roussel, dessen scharfer Pass vors Tor von Chicagos Verteidiger Brandon Manning ins eigene Netz gelenkt wurde - 4:2 (57.).

Für die Blackhawks war es die dritte Niederlage in Folge (0-2-1).

Der Deutsche Dominik Kahun gab den Rechtsaußen in Chicagos erster Sturmreihe neben Center Toews sowie Linksaußen Alex DeBrincat und kam auf 17:18 Minuten Eiszeit (davon 0:58 im Powerplay).

Video: CHI@VAN: Gaunce bringt Canucks im 3. in Front

Aufgeschnappt:

"Er ist nicht zu ersetzen, doch zur gleichen Zeit muss man die Kleinigkeiten besser machen, wenn man auf einen der besten Spieler der Welt verzichten muss. Sein Ausfall schmerzt, doch das ist kein Grund so schlecht am Puck zu spielen." - Chicago Blackhawks Stürmer Brandon Saad über den Ausfall von Patrick Kane.

"Es ist leichter gesagt als getan, doch jedes Team, das in dieser Liga gewinnt, hat für gewöhnlich auch Spieler aus der zweiten Reihe die treffen. Man braucht solche Jungs, die zu gewissen Zeiten noch eine Schippe drauflegen. Es können nicht nur ein oder zwei Spieler sein, die jeden Abend treffen." - Vancouver Canucks Trainer Travis Green

Die Three Stars des Abends:

1st Star: Jake Virtanen, Vancouver Canucks (zwei Tore)
2nd Star: Brendan Gaunce, Vancouver Canucks (ein Tor, ein Assist)
3rd Star: Brandon Saad, Chicago Blackhawks (ein Tor, fünf Torschüsse)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.