Skip to main content

3.1. Spiel-Übersicht: Athanasious OT-Blitz

Detroit gelingt schnellster OT-Treffer der NHL-Geschichte

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Autor

Zwei Parallelspiele gingen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag über die NHL-Bühne. Die Detroit Red Wings bauten ihre Siegesserie dank eines historisch schnellen Overtime-Treffers von Andreas Athanasiou aus und schlugen die Ottawa Senators mit 2:1 n.V. In der zweiten Partie des Abends beendeten die Chicago Blackhawks ihren langen Roadtrip mit einem 5:2-Erfolg bei den New York Rangers.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Faceoff, Vollsprint, Tor: Athanasiou schreibt Geschichte
Die Detroit Red Wings fuhren in der Little Caesars Arena den dritten Sieg in Serie ein und besiegten die Ottawa Senators mit 2:1 nach Verlängerung. In der regulären Spielzeit glänzten vor allem die beiden Goalies Jimmy Howard (97,1 Prozent Fangquote) und Craig Anderson (94,3 Prozent) mit jeweils 33 Saves und mussten sich nur je einmal geschlagen geben: Andreas Athanasiou traf für Detroit (12.), Ryan Dzingel für Ottawa (41.). In der Overtime avancierte Athanasiou dann vollends zum Matchwinner und erzielte nach nur sechs Sekunden den Siegtreffer für die Red Wings (61.). Es war zusammen mit Mats Sundin (1995, Toronto Maple Leafs), David Legwand (2006, Nashville Predators) und Alex Ovechkin (2006, Washington Capitals) das schnellste Overtime-Tor der NHL-Geschichte.

Video: OTT@DET: Athanasiou trifft nach sechs Sekunden OT

Sharp sorgt für positiven Roadtrip-Ausklang
Der Sechs-Spiele-Roadtrip (2-3-1) der Chicago Blackhawks fand im Madison Square Garden einen erfolgreichen Abschluss: Bei den New York Rangers setzten sich die Hawks dank eines starken dritten Drittels mit 5:2 durch. Zuvor ging Chicago in den ersten beiden Durchgängen durch Vinnie Hinostroza (17.) und Nick Schmaltz (29.) in Führung, doch die Broadway Blueshirts glichen jeweils dank Nick Holden (19.) und Mika Zibanejad (32.) aus. Im dritten Abschnitt tüteten dann Patrick Sharp (43.), Jonathan Toews und Patrick Kane (beide 60., Empty Net) den Sieg ein. Rangers-Goalie Henrik Lundqvist zeigte 30 Saves (90,9 Prozent Fangquote), Blackhawks-Torwart Jeff Glass kam in seinem dritten Start in Folge auf 23 Paraden (92 Prozent Fangquote).

Video: CHI@NYR: Sharp bezwingt Lundqvist unter die Latte

Aufgeschnappt:

"Nach dem Faceoff ist der Puck ein wenig gesprungen und ich habe gesehen, dass Erik Karlsson von links auf mich zukam. Ich wusste, dass meine beste Chance ein hoher Rückhandschuss war und ich habe ihn unter die Latte rein gemacht." - Andreas Athanasiou, Stürmer Detroit Red Wings, über seinen schnellen Overtime-Treffer

"Für unsere Mannschaft war es ein langer Roadtrip, also sind wir froh, dass wir noch ein paar Punkte ergattern konnten. Mein Job war es heute, ein paar Paraden zur rechten Zeit zu zeigen. Ich hatte aber auch viel Laufunterstützung von meinen Vorderleuten, das ist wichtig." - Jeff Glass, Goalie Chicago Blackhawks

"Ich habe heute ein Team gesehen, das Hockey gespielt hat und eines, das nur hinterhergelaufen ist. Das ist wirklich enttäuschend. Wir wussten, dass wir zuletzt einen emotionalen Sieg auf einer großen Bühne gefeiert haben (3:2 n.V. im Winter Classic gegen die Buffalo Sabres), aber wir haben fast Halbzeit in der Saison und sollten etwas konstanter auftreten," - Ryan McDonagh, Kapitän New York Rangers

Die Three Stars des Abends:

1st Star: Andreas Athanasiou, Detroit Red Wings (zwei Tore)
2nd Star: Jimmy Howard, Detroit Red Wings (33 Saves, 97,1 Prozent Fangquote)
3rd Star: Patrick Sharp, Chicago Blackhawks (ein Tor)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.