Skip to main content

27.12. Spiel-Übersicht: Ein Shutout, zwei Hattricks

Stars Torwart Anton Khudobin stoppt 49 Schüsse, Kane und Gaudreau führen mit Hattricks ihre Teams zum Sieg

von Alexander Gammel @nhlde / NHL.com/de Autor

Während die Nashville Predators und die Colorado Avalanche eine erneute Niederlage einsteckten, siegten Marco Sturms Los Angeles Kings zum vierten Mal in Folge. Beim Erfolg der Chicago Blackhawks bereitete Dominik Kahun ein Tor vor und Patrick Kane gelang ein Hattrick, genau wie Johnny Gaudreau einer für die Calgary Flames. Bei den New Jersey Devils ist Torwart Mackenzie Blackwood Gesprächsthema Nummer eins. Er holte seinen ersten Sieg, während Nico Hischier auf ein Tor und eine Vorlage kam.

Blackwood glänzt bei erstem NHL-Sieg für Devils

Die New Jersey Devils gewannen im TD Garden der Boston Bruins mit 5:2. Mackenzie Blakwood stoppte im Tor der Devils 40 Schüsse und holte damit den ersten Sieg in seiner NHL-Karriere. Für die Devils trafen Damon Severson, Kyle Palmieri, Nico Hischier und Doppeltorschütze Blake Coleman, für die Gegentore waren Chris Wagner und Patrice Bergeron verantwortlich.

Video: NJD@BOS: Hischier trifft nach einem schönen Move

Dubois bringt den Sieg in der Verlängerung

Die Columbus Blue Jackets siegten bei den New York Rangers nach Verlängerung mit 4:3. Oliver Bjorkstrand und David Savard brachten Columbus zwei Mal in Führung, Jimmy Vesey glich zwischenzeitlich aus und Chris Kreider drehte zunächst mit einem Doppelpack das Spiel für die Rangers. Zach Werenski glich aus und Pierre-Luc Dubois schoss die Blue Jackets nach 31 Sekunden in der Verlängerung zum Sieg.

Pittsburgh setzt Erfolgsserie dank Powerplay fort

Den Pittsburgh Penguins gelang gegen die Detroit Red Wings ein 5:2-Heimerfolg. Dylan Larkin brachte die Red Wings in Führung, im zweiten Drittel meldeten sich die Penguins durch Derick Brassard und zwei Tore in Überzahl von Phil Kessel. Nach dem Anschlusstreffer von Andreas Athanasiou sorgten Patric Hornqvist und erneut Brassard für die Entscheidung.

Video: DET@PIT: Kessel bezwingt Howard durch die Schoner

Ovechkin verpasst trotz Sieg das 30. Tor

Die Washington Capitals behielten gegen die Carolina Hurricanes mit einem 3:1-Erfolg zwei Punkte in der Capital One Arena. Nach der Führung durch Chandler Stephenson und T.J. Oshie im zweiten Drittel, traf Sebastian Aho für die Hurricanes im Schlussabschnitt, John Carlsson nutzte für die Capitals in der letzten Minute den verwaisten Kasten zu seinem ersten Tor seit Oktober. Alex Ovechkin blieb ohne eigenes Erfolgserlebnis und steht damit weiterhin bei 29 Saison-Treffern.

Lightning erkämpfen sich den Zweier in der Verlängerung

Die Tampa Bay Lightning gewannen gegen die Philadelphia Flyers zu Hause mit 6:5 nach Verlängerung, obwohl sie nach dem zweiten Drittel bereits mit 5:2 in Führung lagen. Für die Lightning trafen in der regulären Spielzeit Nikita Kucherov, Brayden Point, Tyler Johnson, sowie zwei Mal Steven Stamkos. Für die Flyers erzielten Michael Raffl und Claude Giroux die ersten zwei Tore, ehe im Schlussabschnitt Dale Weise, Robert Hagg und Ivan Provorov für den Ausgleich sorgten. Alex Killorn brachte in der Verlängerung nach 18 Sekunden die Entscheidung für die Hausherren.

Video: PHI@TBL: Kucherov per Onetimer gegen Neuvirth

St. Louis schlägt Buffalo

Die St. Louis Blues überzeugten mit einem 4:1-Heimerfolg gegen die Buffalo Sabres. Die Blues gingen im zweiten Drittel durch Tore von Rookie Robert Thomas, Jay Bouwmeester und Pat Maroon in Führung. Jacl Eichel traf für die Sabres im Powerplay zum 3:1. Im Schlussabschnitt sorgte Ryan O'Reilly für den Endstand.

Fünfte Niederlage in Folge für Nashville

Die Nashville Predators unterlagen im eigenen Stadion den Dallas Stars mit 2:0, Stars Torwart Anton Khudobin feierte mit 49 Saves seinen ersten Saison-Shutout. Tyler Pitlick traf im ersten Drittel, Mattias Janmark erhöhte im Mittelabschnitt auf 2:0. Der Schweizer Yannick Weber stand für die Predators nicht im Kader.

Video: DAL@NSH: Pitlick schließt Give-and-go mit Faksa ab

Gaudreau schießt die Jets ab

Die Calgary Flames bejubelten bei ihrem 4:1-Auswärtssieg gegen die Winnipeg Jets einen Hattrick von Johnny Gaudreau. Nach seinem ersten Tor glich zunächst Adam Lowry aus, Gaudreau und ein Tor von Mark Jankowski in Unterzahl sorgten aber für den Sieg der Flames. Gaudreau verließ das Spiel nach einem Stockschlag von Dustin Byfuglien bei seinem Treffer in der 58. Minute.

Kane mit einem Hattrick

Die Chicago Blackhawks entschieden ihr Duell in der Central Division gegen die Minnesota Wild in der eigenen Arena mit 5:2 für sich. Patrick Kane erzielte einen Hattrick, Brandon Saad traf doppelt. Für Minnesota waren Zach Parise und Eric Staal erfolgreich. Chicagos Torwart Collin Delia hielt 46 Schüsse, Jonathan Toews lieferte seine 400. Vorlage in der NHL. Dominik Kahun bereitete Saads erstes Tor zum 2:1 vor und sammelte damit seinen elften Assist in der NHL.

Video: MIN@CHI: Kane zum fünften NHL-Hatty bei 5:2-Sieg

Vancouver schlägt Edmonton im kanadischen Duell

Die Vancouver Canucks nahmen mit einem 4:2-Sieg von den Edmonton Oilers zwei Punkte mit nach Hause. Tyler Motte und Brock Boeser brachten die Canucks in Führung, ehe Ryan Nugent-Hopkins den Anschluss schaffte. Elias Pettersson und Antoine Roussel bauten Vancouvers Führung aus, Leon Draisaitl schoss für die Oilers das letzte Tor des Spiels.

Colorado steckt dritte Niederlage in Folge ein

Die Colorado Avalanche unterlagen den Vegas Golden Knights in Nevada mit 2:1. Die Gäste gingen zunächst im Powerplay durch J.T. Compher in Führung, Paul Stastny glich jedoch weniger als zwei Minuten danach aus. Nach einem torlosen zweiten Drittel erzielte Brandon Pirri das Siegtor für die Golden Knights.

Video: COL@VGK: Pirris Fernschuss durch den Verkehr

San Jose gewinnt das kalifornische Duell

Die San Jose Sharks entschieden das kalifornische Duell gegen die Anaheim Ducks mit einem 4:2-Heimsieg für sich. Jakob Silfverberg brachte die Gäste zunächst in Führung, doch Melker Karlsson und Marcus Sorensen drehten die Partie. Nach einem Tor für Anaheim durch Kiefer Sherwood entschieden Brent Burns und Tomas Hertl im Schlussdrittel das Spiel für die Sharks.

Kings holen den vierten Sieg in Folge

Die Los Angeles Kings lieferten vor den heimischen Fans einen 2:1-Sieg gegen die Arizona Coyotes ab. Jakob Chychrun brachte die Gäste im Powerplay in Führung, Jake Muzzin glich noch im ersten Drittel wenig später aus. Nur 17 Sekunden nach Beginn des letzten Durchgangs sorgte Dustin Brown für den Erfolg der Kings.

Video: ARI@LAK: Muzzins Schuss wird dreimal abgefälscht

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Ich erinnere mich daran, dass ein Torwarttrainer einmal zu mir gesagt hat, der Puck sei für mich heute besonders groß. Genauso ist es manchmal. Aber ich habe auch viel gearbeitet, um den Puck zu verfolgen. Ich habe mich einfach darauf konzentriert, einfach ruhig zu bleiben und zu spielen." - Dallas Stars Torwart Anton Khudobin

"Das ist ein gutes Gefühl. Ich freue mich, dass ich endlich den ersten Sieg geholt habe, aber mein Team hat auch super für mich gespielt. Das hat meinen Job deutlich einfacher gemacht. Das ist sicherlich eins der Spiele, die ich niemals vergessen werde." - New Jersey Devils Torwart Mackenzie Blackwood

Video: CGY@WPG: Gaudreau erzielt seinen vierten NHL-Hattrick

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Anton Khudobin, Dallas Stars (49 Saves, Shutout)
2nd Star: Johnny Gaudreau, Calgary Flames (3 Tore)
3rd Star: Patrick Kane, Chicago Blackhawks (3 Tore)

 

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.