Skip to main content

25.11. Spiel-Übersicht: Ovechkin mit Hattrick

Der Russe übernahm die Führung der Torschützenliste und ist auf Platz 21 in der NHL-Geschichte

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Washington Capitals Kapitän Alex Ovechkin erzielte gegen die Toronto Maple Leafs einen Hattrick und übernimmt damit die Führung der Torschützenliste der NHL und verdrängt Mike Bossy von Platz 21 der ewigen Torschützenliste. Montreal Canadiens Torwart sicherte sich seinen ersten Shutout der Saison und den 40. Shutout seiner NHL-Karriere.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht in der NHL:

Ovechkin sichert Sieg mit Hattrick

Beim 4:2-Sieg der Washington Capitals gegen die Toronto Maple Leafs, traf Kapitän Alex Ovechkin drei Mal. Das vierte Tor steuerte Jakub Vrana bei, T.J. Oshie machte drei Assists, Nicklas Backstrom zwei. Die Maple Leafs schafften durch Jake Gardiner und Nikita Zaitsev im Schlussabschnitt den Anschluss, doch Ovechkin nutzte das leere Tor zu seinem Hattrick.

Damit übernimmt Ovechkin mit 18 Toren nicht nur der Führung der Torschützenliste, in der ewigen Liste der NHL ließ er auch Mike Bossy hinter sich und hält mit 574 Toren nun alleine den 21. Platz. Mit einem weiteren Treffer könnte er mit Mark Recchi gleichziehen und unter die Top 20 Torjäger der NHL Geschichte kommen.

Video: WSH@TOR: Ovechkin mit Hattrick der besonderen Art

Price holt Shutout für Montreal

Montreal Canadiens Torwart Carey Price hielt beim 3:0-Sieg seiner Montreal Canadiens gegen die Buffalo Sabres alle 36 Schüsse auf sein Tor. Er hatte die letzten zehn Spiele aufgrund einer Verletzung aus dem Spiel gegen die Minnesota Wild am 2. November verpasst und holte nun seinen ersten Shutout der Saison und den 40. seiner Karriere.

Die Torschützen der Canadiens waren Jeff Petry im Powerplay, Alex Galchenyuk und Paul Byron, der in Unterzahl traf. Galchenyuk und Byron steuerten je einen Assist bei und Jonathan Drouin bereitete die ersten beiden Treffer vor.

Shutout für Sharks

Beim 4:0-Sieg der San Jose Sharks gegen die Winnipeg Jets, machte Sharks Torwart Martin Jones 38 Saves und kam damit zu seinem zweiten Shutout der Saison und dem 17. seiner Karriere. Tim Heed und Tomas Hertl trafen für San Jose und Logan Couture schnürte ein Doppelpack. Hertl steuerte noch einen Assist bei und Marc-Edouard Vlasic legte beide Tore von Couture auf.

Video: WPG@SJS: Couture erzielt Treffer in Unterzahl

Islanders mit drittem Sieg in Folge

Die New York Islanders gewannen 2:1 gegen die Ottawa Senators und sind damit in den letzten drei Partien ohne Punktverlust. Nach der 1:0-Führung durch ein Powerplaytor von Anders Lee im zweiten Drittel, erhöhte Jordan Eberle im Schlussabschnitt auf 2:0, Nick Leddy bereitete beide Tore vor. Matt Duchene brachte die Senators in Überzahl nochmal auf ein Tor heran, Doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen, was auch an den 31 Saves von Islanders Schlussmann Jaroslav Halak lag.

Gibbons bringt Devils Sieg in Verlängerung

Die New Jersey Devils sicherten sich gegen die Detroit Red Wings mit einem 4:3 in der Verlängerung zwei Punkte. Nach einem 1:0-Rückstand durch David Booth, drehten die Devils das Spiel durch Brian Boyle, Taylor Hall, und den Schweizer Nico Hischier. Im letzten Drittel besorgte Anthony Mantha aber den Anschluss und Booth traf zum Ausgleich. In der Verlängerung eroberte Brian Gibbons dann den zweiten Punkt für die Devils.

Video: NJD@DET: Hischier nutzt Halls großartigen Pass

Crawford gewinnt in 400. Spiel

Chicago Blackhawks Torwart Corey Crawford machte in seinem 400. NHL-Spiel 37 Saves und sicherte damit den 4:1-Sieg gegen die Florida Panthers. John Hayden und Brandon Saas brachten die Blackhawks im ersten Drittel in Führung, bevor Jared McCann den Anschlusstreffer erzielte. Patrick Kane und Jonathan Toews erzielten die weiteren Tore für Chicago. Toews bereitete noch zwei Tore vor, Saad eins.

Video: CHI@FLA: Kane trifft vom Bullypunkt ins kurze Eck

Crosby und Kessel schießen Penguins zum Sieg

Die Pittsburgh Penguins gewannen dank Sidney Crosby und Phil Kessel 5:2 gegen die Tampa Bay Lightning. Bryan Rust eröffnete das Spiel mit dem 1:0 für die Penguins, Sidney Crosby machte zwei Tore und einen Assist, Kessel erzielte zwei Treffer und bereitete zwei vor. Ondrej Palat und Cory Conacher waren für die Lightning erfolgreich.

Tristan Jarry, der 22-jährige Torwart der Penguins, erreichte in seinem vierten NHL-Spiel seinen ersten Sieg und bereitete das 1:0 vor, sein erster Assist in der NHL.

Golden Knights schreiben erneut Geschichte

Die Vegas Golden Knights feierten einen 4:2-Erfolg gegen die Arizona Coyotes. Damit sind sie das Team, das in der NHL-Geschichte die wenigsten Spiele in seiner ersten Saison brauchte, um auf 15 Siege zu kommen. Tomas Nosek brachte die Golden Knights nach 7:23 im zweiten Drittel in Führung. Nur 31 Sekunden später erhöhte William Karlsson und 71 Sekunden danach traf Erik Haula zum 3:0. Oliver Ekman-Larsson und Brendan Perlini brachten die Coyotes im Schlussabschnitt auf 3:2 heran und Jonathan Marchessault setzte zwei Sekunden vor der Schlusssirene den Schlusspunkt.

Video: VGK@ARI: Golden Knights treffen drei Mal in 1:42

Blues schlagen Wild

Die St. Louis Blues bezwangen die Minnesota Wild mit 6:3. Paul Stastny, Dmitrij Jaskin und Kyle Brodziak trafen für die Blues, sowie Sammy Blais, der sein erstes Tor in der NHL machte und Doppeltorschütze Jaden Schwartz. Alexander Steen und Vladimir Tarasenko bereiteten je zwei Tore vor. Für die Wild trafen Charlie Coyle sowie Zack Mitchell und Eric Staal erzielte im dritten Drittel den Anschluss. Die Wild nutzten zwei von drei Powerplays und Coyles Tor fiel in Unterzahl, die Blues trafen drei Mal in Überzahl und einmal in Unterzahl.

Flames erfolgreich in Colorado

Die Calgary Flames entschieden ein knappes Spiel gegen die Colorado Avalanche mit 3:2 für sich. Dougie Hamilton brachte die Flames im ersten Drittel mit einem Powerplaytor in Führung und Mikko Rantanen besorgte, ebenfalls in Überzahl, im zweiten Drittel den Ausgleich. In der letzten Minute des zweiten Drittels eroberten Micheal Ferland und Mikael Backlund mit einem Doppelschlag die Führung zurück. Nikita Zadorov machte noch den Treffer zum Anschluss, konnte aber keine Verlängerung erzwingen.

Sieg im Penaltyschießen für Kings

Die Los Angeles Kings gewannen das kalifornische Derby gegen die Anaheim Ducks nach Penaltyschießen mit 2:1. Nick Ritchie brachte die Anaheim Ducks im ersten Drittel auf Vorarbeit von Corey Perry und Cam Fowler in Führung und Dustin Browm glich in der vorletzten Spielminute auf Vorlage von Trevor Lewis und Drew Doughty aus. Im Penaltyschießen neutralisierten sich Perry und Anze Kopitar mit ihren Treffern und Lewis entschied das Spiel für die Kings.

Video: ANA@LAK: Brown gleicht das Spiel spät aus

Stimmenfang / Aufgeschnappt:

"Er verdient Glückwünsche, weil er gerade Mike Bossy überholt hat. Bossy ist in der Hall of Fame und einer der größten Torjäger aller Zeiten und wir nennen Alex im gleichen Atemzug. Er hat Bossy schon überholt und hat noch viele gute Jahre vor sich. Das ist etwas Besonderes für Alex und seine Karriere. Er ist einer der besten Torschützen aller Zeiten." - Washington Capitals Trainer Barry Trotz

"Er ist einer der besten Spieler der Liga und einen Spieler wie ihn zu haben, ist immer ein Ansporn, nicht nur auf dem Eis, auch in der Kabine. Er ist so konzentriert und ruhig und es ist großartig ihn wieder zurück zu haben." - Montreal Canadiens Stürmer Alex Galchenyuk über Torhüter Carey Price

Die Three Stars des Abends:
1st Star: Alex Ovechkin
2nd Star: Carey Price
3rd Star: Phil Kessel

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.