Skip to main content

15.1. Spiel-Übersicht: Heim-Serie der Blues reißt

Philadelphia mit OT-Sieg in St. Louis - Chicagos Crawford glänzt in Montreal

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Freier Autor

Voracek gewinnt Spiel in Overtime

PHI@STL: Voracek nutzt Chance zum Sieg in Overtime

Jakub Voracek zieht durch den Slot und feuert einen Schuss am Blocker von Jordan Binnington vorbei zum Sieg der Flyers in Overtime ins Netz

  • 00:44 •

Die Heim-Serie der St. Louis Blues ist nach neun Siegen in Folge auf eigenem Eis gerissen. Verantwortlich dafür waren die Philadelphia Flyers, die das Aufeinandertreffen in der Verlängerung gewannen. Derweil hatte Corey Crawford einen gelungenen Besuch in seiner Geburtsstadt, weil seine Chicago Blackhawks bei den Montreal Canadiens gewannen.

Die Spiele vom Mittwoch im Detail: 

Flyers beenden Heim-Serie der Blues in der Overtime

Nach neun Heimsiegen in Folge riss die Serie im Enterprise Center: Die St. Louis Blues mussten sich den Philadelphia Flyers mit 3:4 n.V. geschlagen geben. Justin Faulk brachte die Hausherren aus "Gateway City" mit einem Powerplay-Treffer in Front (15.), doch Philadelphia antwortete mit drei Toren am Stück: Tyler Pitlick (33.), der Österreicher Michael Raffl (36.) und Travis Konecny (41., im Powerplay) stellten auf 3:1 für die Gäste. Kein Problem für das heimstarke St. Louis, das noch vor der Schlusssirene dank Ryan O'Reilly (51.) und Alexander Steen (54.) ausglich.

Video: PHI@STL: Konecny vollendet Pass im Powerplay

In der Overtime aber ließ Jakub Voracek die Flyers abheben, verzögerte gekonnt im High-Slot und traf mit der Präzision eines Chirurgen in den linken Winkel (64.). Für Voracek war es bereits das zehnte OT-Tor in seiner NHL-Karriere. Er überholte damit Milan Hejduk für die drittmeisten eines in Tschechien geborenen Spielers. Nur Jaromir Jagr (19) und Patrik Elias (16) haben noch mehr. Blues-Goalie Jordan Binnington zeigte 21 Saves (84 Prozent Fangquote), sein Gegenüber Brian Elliott stoppte 30 Schüsse (90,9 Prozent). St. Louis musste nach vier Siegen in Serie wieder eine Niederlage einstecken, Philadelphia gewann das zweite Spiel in Folge.

Crawford glänzt für Chicago in seiner Heimatstadt Montreal

Im Bell Centre verloren die Montreal Canadiens mit 1:4 gegen die Chicago Blackhawks. Den Auswärtssieg für die Gäste aus "Windy City" leitete ein Unterzahl-Tor von Zack Smith ein (6.). Es war bereits Smiths elfter "Shorthander" seit der Saison 2015/16 - keinem anderen NHL-Spieler gelangen in diesem Zeitraum mehr Unterzahl-Treffer (gleichauf mit dem Österreicher Michael Grabner). Smith war es auch, der wenig später die Blackhawks-Führung auf 2:0 ausbaute - bei Gleichzahl auf dem Eis (9.). Nur 54 Sekunden nach Beginn des zweiten Durchgangs stellten die Canadiens durch Phillip Danault den Anschluss her (21.), doch es sollte nicht der Beginn einer Aufholjagd werden. Vielmehr traf Alex DeBrincat im Powerplay (32.).

Video: CHI@MTL: DeBrincat zieht in Überzahl direkt ab

Im dritten Abschnitt machte dann Drake Caggiula alles klar (52.). Für Montreal startete Charlie Lindgren zwischen den Pfosten (24 Saves, 85,7 Prozent Fangquote). Chicagos Torwart Corey Crawford stoppte 32 von 33 Schüssen (97 Prozent Fangquote) und scheint sich in seiner Geburtsstadt pudelwohl zu fühlen, denn für ihn war es dort bereits der sechste Sieg in Serie (0,75 Gegentore/Spiel, 97,9 Prozent Fangquote in diesem Zeitraum). Während die Canadiens nur zwei ihrer letzten elf Spiele gewinnen konnten (2-8-1) und sich immer weiter von den Playoff-Plätzen entfernen, kommen die Blackhawks diesen immer näher: Chicago feierte drei Siege in Serie und hat eine 7-3-0-Bilanz in den letzten zehn Partien.

Aufgeschnappt:

"Es war eine Eins-gegen-Zwei-Situation, also musste ich ein bisschen abbremsen, um Zeit und Raum zu gewinnen. Ich hatte keine andere Idee, aber diese hat geklappt." - Jakub Voracek, Stürmer Philadelphia Flyers über seinen Siegtreffer.

"Es war eine großartige Heimserie, daran gibt es keinen Zweifel. Wir wollten diese heute aber ausbauen und einen neuen Rekord aufstellen. Unsere Leistung hat mir heute nicht gefallen, ich war aber glücklich über die Aufholjagd und dass wir noch einen Punkt geholt haben." - Craig Berube, Trainer St. Louis Blues 

 "Er liebt es, in Montreal zu spielen. In den letzten Jahren hatte er so viele gute Spiele hier." - Patrick Kane, Stürmer Chicago Blackhawks, über seinen Torwart Cory Crawford

Die "Three Stars" des Abends:

1st Star: Zack Smith, Chicago Blackhawks (zwei Tore)
2nd Star: Corey Crawford, Chicago Blackhawks (32 Saves, 97 Prozent Fangquote)
3rd Star: Jakub Voracek, Philadelphia Flyers (OT-Siegtor)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.