Skip to main content

13.2. Spiel-Übersicht: Murrays Debüt gelingt

Anaheim besiegt die Canucks beim 1. Spiel des GM hinter der Bande, Draisaitl trifft bei Oilers-Niederlage

von Stefan Herget @NHLde / NHL.com/de Chefautor

Die Edmonton Oilers bleiben in der Krise und unterlagen trotz eines Treffers von Leon Draisaitl bei den Pittsburgh Penguins. Geglückt ist hingegen das Debüt von General Manager Bob Murray als Trainer der Anaheim Ducks, der sein Team zu einem wichtigen Erfolg über die Vancouver Canucks nach zuletzt sieben Niederlagen führte. Anaheim verließ den letzten Platz der Western Conference und zog nach Punkten mit den Oilers gleich.

Und das geschah alles in der vergangenen Nacht:

Crosby siegt erneut im direkten Duell mit McDavid

Sidney Crosby und die Pittsburgh Penguins gewannen zum sechsten Mal in ebenso vielen Spielen gegen Connor McDavid und the Edmonton Oilers, in diesem Fall mit 3:1 in der PPG Paints Arena. Crosby und McDavid bereiteten beide einen Treffer vor. Crosby kommt auf vier Punkte (zwei Tore, zwei Assists) gegen Edmonton mit McDavid in der Aufstellung; McDavid auf zehn Punkte (drei Tore, sieben Assists) gegen Pittsburgh mit Crosby im Team. McDavid und die Oilers Bilanz gegen Crosby und die Penguins liegt bei 0-3-3.

Bryan Rust, Teddy Blueger und Jared McCann trafen und Matt Murray wehrte 38 Torschüsse der Gäste für Pittsburgh (30-20-7) ab. Für die Penguins war es der zweite Sieg nach zuvor vier Niederlagen (0-3-1). Murray verbuchte 50 Saves beim 4:1-Sieg gegen die Philadelphia Flyers am Montag.

Leon Draisaitl brachte die Oilers mit seinem 33. Saisontreffer mit 1:0 in Führung, indem er mit McDavid eine 2-auf-1-Situation hatte und vom ihm perfekt angespielt wurde. Mikko Koskinen zeigte 31 Saves für Edmonton (24-27-5), die von ihren letzten neun Spielen nur eines gewinnen konnten (1-6-2).

Video: EDM@PIT: McDavid bedient Draisaitl beim 2-auf-1

Ducks mit Befreiungsschlag dank Boyle

Zum ersten Mal im Monat Februar und nach sieben Niederlagen insgesamt konnten die Anaheim Ducks mit einem hart umkämpften 1:0-Heimsieg im Honda Center gegen die Vancouver Canucks einen Erfolg einfahren. Mut bewies der neue Mann hinter der Bande der Ducks, General Manager Bob Murray, indem er Torhüter Kevin Boyle zu seinem ersten NHL-Einsatz verhalf und Veteran Ryan Miller auf die Bank setzte. Doch der Rookie zahlte das Vertrauen mit 35 Saves zurück und holte den Shutout. Nach der Schlusssirene griff er sich ungläubig an den Kopf, was er gerade geleistet hatte.

Jakob Silfverberg erzielte bereits in der 7. Minute das Tor des Abends und die Ducks hielten diesen Vorsprung trotz großem Drucks der Gäste bis zum Ende fest. Anaheim zeigte sich nach der Entlassung von Randy Carlyle am Sonntag wesentlich entschlossener und aktiver.

Video: VAN@ANA: Boyle fängt Granlunds Schuss weg

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Es ist eine große Herausforderung. McDavid ist wirklich schwer zu verteidigen. Du kannst ihn viele Male durch gutes Stellungsspiel stoppen, aber mit seiner Schnelligkeit kannst du ihn nicht komplett ausschalten und gerätst gelegentlich in Schwierigkeiten." - Stürmer Sidney Crosby, Pittsburgh Penguins

"Ich denken, dass wir die Chancen, die wir uns erarbeitet haben, einfach nicht nutzen konnten. Wir haben genügend erarbeitet, um das Spiel auch gewinnen zu können. Aber wir konnten Murray einfach nicht bezwingen." - Stürmer Leon Draisaitl, Edmonton Oilers

"Das ist das erste Mal seitdem ich hier bin, dass wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben und ohne Punkte blieben. Wir haben viele Dinge heute richtig gut gemacht. Wir haben füreinander gearbeitet. Das Spiel in der neutralen Zone war exzellent. ... Es war keiner dabei, der nicht alles, was er hat, gegeben hat." - Trainer Ken Hitchcock, Edmonton Oilers

"Es ist unbeschreiblich. Wir haben in den letzten Tagen einiges durchgemacht, meine Frau und die Familie, hierherzukommen und jetzt gleich das erste Spiel zu haben, zu gewinnen und dann noch zu Null. Mir fehlen die Worte." - Torhüter Kevin Boyle, Anaheim Ducks

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Kevin Boyle, Anaheim Ducks (35 Saves, Shutout)
2nd Star: Matt Murray, Pittsburgh Penguins (38 Saves)
3rd Star: Jakob Markstrom, Vancouver Canucks (20 Saves)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.