Skip to main content

13.10. Spiel-Übersicht: Erster Sieg für Oilers

Draisaitl und McDavid führen Edmonton zum ersten Sieg, Dahlin macht sein erstes Tor, Kahun und Bärtschi punkten weiter

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die Boston Bruins und die Tampa Bay Lightning feiern im Gleichschritt Kantersiege, dabei erzielte David Pastrnak sein 100. Tor und seinen zweiten Hattrick. Leon Draisaitl, Dominik Kahun und Sven Bärtschi liefern bei den Siegen ihrer Teams Vorlagen ab. Rasmus Dahlin macht sein erstes NHL-Tor und Auston Matthews ist mit mittlerweile seinem zehnten Treffer nicht aufzuhalten.

McDavid und Draisaitl sorgen für ersten Sieg

Die Edmonton Oilers holten im Madison Square Garden von Manhattan bei den New York Rangers mit 2:1-Toren ihren ersten Saisonsieg. Knapp 1 ½ Minuten nach dem 1:0 für die Rangers durch Mika Zibanjad zur Mitte des ersten Drittels traf Ryan Nugent-Hopkins auf Vorarbeit von Connor McDavid, der, als im Schlussabschnitt gut sechs Minuten absolviert waren, nach Vorlage von Leon Draisaitl im Powerplay das Siegtor für die Westkanadier erzielte.

Video: EDM@NYR: McDavid verwertet Draisaitls Pass im PP

Bärtschi punktet bei Canucks-Sieg doppelt

Die Vancouver Canucks holten mit einem 3:2 bei den Florida Panthers ihren dritten Sieg der Saison. Sven Bärtschi bereitete zwei der Tore vor. Elias Pettersson und Antoine Roussel glichen zweimal für die Canucks aus, ehe Bo Horvat im Schlussabschnitt das Siegtor markierte. Jonathan Huberdeau und Vincent Trocheck brachten Florida jeweils in Führung. Rookie Pettersson, der in seinen ersten fünf Spielen jeweils punktete und einen Vereinsrekord einstellte, musste die Partie nach einem Bandencheck verletzt verlassen.

Video: VAN@FLA: Horvat netzt Bärtschis Querpass ein

Matthews trifft zum zehnten Mal

Die Toronto Maple Leafs gewannen bei den Washington Capitals mit 4:2 und fuhren ihren vierten Sieg in Folge ein. Die Capitals gingen zweimal durch Tore von Chandler Stephenson und Evgeny Kuznetsov in Front. Die kanadischen Gäste glichen durch Kasperi Kapanen und Par Lindholm aus. Josh Leivo traf im dritten Drittel zur erstmaligen Führung der Maple Leafs, für die Matthews mit seinem zehnten Saisontor in sechs Spielen den Deckel draufmachte.

Video: TOR@WSH: Matthews erzielt sein 10. Saisontor

Schweden führen Nashville zum Sieg

Die Nashville Predators holten gegen die New York Islanders einen 5:2-Heimsieg. Filip Forsberg steuerte diesem zwei Tore bei, Calle Jarnkrok, Viktor Arvidsson und Kyle Turris zeigten sich für die übrigen Treffer verantwortlich. Brock Nelson und Andrew Ladd verkürzten zwischenzeitlich auf 2:3 für die Islanders. Für Nelson war es das 100. Tor in seiner NHL-Karriere, Ladd gab sein Saison-Debüt nach einer Verletzungspause.

Blackhawks in Overtime erfolgreich

Die Chicago Blackhawks holten in der Verlängerung einen 4:3-Heimsieg gegen die St. Louis Blues. Artem Anisimov traf auf Vorlage von Dominik Kahun und Patrick Kane erhöhte auf 2:0 für die Blackhawks. Doppeltorschütze Brayden Schenn und David Perron drehten zunächst das Spiel für die Gäste, aber Alex DeBrincat glich aus und besorgte neun Sekunden vor dem Ende der Verlängerung den Zusatzpunkt für Chicago. Duncan Keith steuerte in seinem 1000. NHL-Spiel einen Assist für Chicago bei.

Video: STL@CHI: Kane trifft in Überzahl dank Geduld

Pastrnak sorgt mit Hattrick für vierten Sieg in Folge

Die Boston Bruins holten mit einem 8:2-Heimerfolg gegen die Detroit Red Wings ihren vierten Sieg in Folge. David Pastrnak gelang für die Bruins der zweite Hattrick in seiner Karriere, Jake DeBrusk traf doppelt. Die weiteren Tore der Bruins erzielten Charlie McAvoy, Anders Bjork und Sean Kuraly. Für die Red Wings trafen Filip Hronek und Dylan Larkin.

Video: DET@BOS: Pastrnaks 100. TOr und zweiter NHL-Hattrick

Torreigen in Tampa

Die Tampa Bay Lightning schossen vor heimischer Kulisse die Columbus Blue Jackets mit 8:2 aus der Amalie Arena. Brayden Point zeichnete sich als Doppeltorschütze aus, neben ihm sorgten mit ihrem jeweils ersten Saisontor Victor Hedman, Cedric Paquette, Yanni Gourde, Alex Killorn, Nikita Kucherov und J.T. Miller für das Traumergebnis. Josh Anderson und Oliver Bjorkstrand brachten die Blue Jackets im zweiten Drittel auf 2:3 heran, ehe ihr Debakel seinen Lauf nahm.

Vegas beendet Negativserie mit Shutout

Die Vegas Golden Knights meldeten sich nach drei Niederlagen mit einem 1:0-Sieg bei den Philadelphia Flyers zurück. Das einzige Tor des Abends erzielte Cody Eakin erst in der 59. Minute auf Vorlage von Ryan Carpenter. Torwart Marc-Andre Fleury stoppte 26 Schüsse für die Golden Knights und holte seinen ersten Saison-Shutout, den 49. in seiner NHL-Karriere.

Anderson führt Senators zum Sieg

Die Ottawa Senators gewannen im eigenen Stadion mit 5:1 gegen die Los Angeles Kings. Torwart Craig Anderson stand dabei mit 36 Saves im Mittelpunkt des Geschehens. Die Tore der Senators erzielten Chris Tierney, Mark Stone, Colin White und Doppeltorschütze Chris Wideman. Rookie Brady Tkachuk lieferte zwei Assists, für die Kings traf lediglich Trevor Lewis.

Stars drehen Spiel gegen Ducks

Die Dallas Stars behielten mit einem 5:3 gegen die Anaheim Ducks zwei Punkte in Texas. Jacob Silfverberg, Kiefer Sherwood und Adam Henrique brachten die Ducks zunächst mit 3:0 in Führung. Im zweiten Drittel drehten die Stars das Spiel mit vier Toren innerhalb von zwölf Minuten. Alexander Radulov, Jamie Benn und John Klinberg kamen jeweils zu einem Tor und einem Assists. Connor Carrick und Radk Faksa reihten sich ebenfalls in die Riege der Torschützen ein.

Video: ANA@DAL: Radulov trifft gegen Gibson in Überzahl

Penguins verzweifeln an Tatar

Die Montreal Canadiens siegten zu Hause mit 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Pittsburgh Penguins. Tomas Tatar erzielte in der regulären Spielzeit zwei Tore für die Canadiens und er bereitete das dritte von Brendan Gallagher vor. Für Pittsburgh trafen Dominik Simon, Kris Letang und Phil Kessel. Paul Byron und Jonathan Drouin verwerteten schließlich ihre Versuche für Montreal im Shootout.

Hurricanes weiterhin ohne Nullrunde

Die Carolina Hurricanes punkteten mit einem 5:4-Sieg nach Verlängerung bei den Minnesota Wild im fünften Spiel in Folge. Minnesota führte bis kurz vor Ende des dritten Drittels nach Toren von Charlie Coyle, Jared Spurgeon, Jason Zucker und Mikael Granlund mit 4:3. Jordan Staal, Brett Pesce und Sebastian Aho trafen für Carolina und Justin Williams glich 69 Sekunden vor der Schlusssirene aus. Aho entschied das Spiel in der Verlängerung mit seinem zweiten Tor des Abends. Wild Torwart Devan Dubnyk konnte trotz seiner 52 Saves das Spiel nicht für sein Team retten.

Video: CAR@MIN: Aho mit seinem zweiten Tor zum Overtime-Sieg

Erstes Tor für Dahlin bei Shutout-Sieg

Die Buffalo Sabres feierten bei den Arizona Coyotes einen 3:0-Erfolg. Rasmus Dahlin erzielte zum 1:0 das erste Tor in seiner NHL-Karriere und ist damit der jüngste Verteidiger in der Geschichte des Franchise, dem ein Treffer gelang. Conor Sheary und Jeff Skinner waren für die weiteren Tore verantwortlich. Torhüter Linus Ullmark holte mit 36 Saves seinen ersten Shutout.

Video: BUF@ARI: Dahlin versenkt freien Puck zum ersten Tor

Flames mit einem Zweier

Die Calgary Flames nahmen mit einem 3:2-Erfolg nach Verlängerung zwei Punkte von den Colorado Avalanche mit. Nathan MacKinnon und J.T. Compher brachten die Avalanche im ersten Drittel in Führung, Sam Bennett und Elias Lindholm glichen für die Westkanadier aus. In der Verlängerung benötigte Johnny Gaudreau nur 46 Sekunden, um die Flames zum Sieg zu schießen.

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Da lächelt man auf dem Heimweg gleich mehr. Wir haben aber trotzdem nur vier Punkte auswärts geholt, das ist nicht ideal, aber wir haben uns schon verbessert. Daran müssen wir einfach weiter arbeiten." - Vegas Golden Knights Torwart Marc-Andre Fleury

"Wow. Er (Pastrnak) bekommt den Puck, legt los und man denkt sich nicht viel dabei, aber wenn er dann an der roten Linie Geschwindigkeit aufnimmt und der Verteidiger nur etwas zögert, haben sie ein Problem und dann ist es so weit. Aus Sicht eines Torhüters ist er nicht einmal in einer gefährlichen Position, aber dann kommen zwei schnelle Bewegungen und er jagt den Puck unter die Latte." - Boston Bruins Torwart Tuukka Rask

"Wir müssen diesen Lauf ausnutzen, weil sich das jeden Moment ändern kann. Wir haben morgen ein wirklich hartes Spiel (bei den Winnipeg Jets), aber wir müssen das auch genießen. Die Zeit muss man sich nehmen, weil man einen solchen Sieg nicht oft sieht." - Carolina Hurricanes Trainer Rod Brind' Amour

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: David Pastrnak, Boston Bruins (3 Tore)
2nd Star: Sebastian Aho, Carolina Hurricanes (2 Tore, 2 Assists)
3rd Star: Linus Ullmark, Buffalo Sabres (36 Saves, Shutout)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.