Skip to main content

07.02. Spiel-Übersicht: Andersen stoppt Predators

Leafs Torwart mit 44 Saves, Rangers gegen Bruins chancenlos, Oilers unterliegen Kings trotz Draisaitl-Tor

von Alexander Gammel / NHL.com/de Autor

Die Toronto Maple Leafs verdanken ihren Sieg gegen die Nashville Predators ihrem Torwart Frederik Andersen, der 44 Schüsse stoppte. Die New York Rangers waren gegen die Boston Bruins chancenlos und die Edmonton Oilers verlieren trotz Toren von Connor McDavid und Leon Draisaitl durch späte Treffer der Los Angeles Kings.

Bruins schießen Rangers aus der Halle

Die Boston Bruins fuhren bei den New York Rangers einen deutlichen 6:1-Sieg ein. Bruins Torwart Anton Khudobin hielt 21 von 22 Schüssen. Im Tor der Rangers musste Henrik Lundqvist nach vier Gegentoren bei 16 Versuchen seinem Kollegen Ondrej Pavelec weichen, der 16 Saves lieferte. Es war die vierte Niederlage in Folge für die Hausherren.

Veteran Rick Nash brachte die Rangers nach exakt fünf Minuten in Führung, doch danach dominierten die Bruins die Partie. Riley Nash und Zdeno Chara drehten das Spiel noch im ersten Drittel, im Mittelabschnitt legten Patrice Bergeron mit einem Doppelpack und Tim Schaller mit einem Treffer nach. Bergerons zweites Tor war sein 31. Shorthander, damit liegt er in der Franchise-Geschichte auf Rang neun. Im Schlussdrittel sorgte Sean Kuraly für den Endstand.

Video: BOS@NYR: Schaller täuscht an und haut den Puck rein

Chara steuerte noch einen Assist bei, Rookie Matt Grzelcyk bereitete zwei Tore vor. Brad Marchand bestritt sein erstes Spiel nach fünf Spielen Sperre wegen eines Ellbogenchecks. David Pastrnak punktete für die Bruins im zehnten Spiel in Folge (vier Tore, acht Assists, zwölf Punkte). Boston liegt im Kampf um den ersten Platz in der Atlantic Division nur noch einen Punkt hinter den Tampa Bay Lightning.

Andersen stoppt Nashville im Penaltyschießen

Die Toronto Maple Leafs gewannen in der eigenen Arena mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Nashville Predators. Maple Leafs Torwart Frederik Andersen machte dabei 44 Saves. Es war der achte Sieg seiner Karriere mit mindestens 40 Rettungstaten - nur vier Torhütern der Maple Leafs gelangen seit 1955, der erstmaligen Erfassung dieser Statistik, mehr. Für die Maple Leafs war es seit Beginn der letzten Saison der 14. Sieg, bei dem sie mindestens 40 Torschüsse zuließen, kein anderes Team gewann häufiger solche Partien.

Video: NSH@TOR: Andersen stoppt Arvidsson zum Shootout-Sieg

James van Riemsdyk erzielte gegen Ende des ersten Drittels das 1:0 für die Maple Leafs, Kasperi Kapanen legte im Mitteldrittel in Unterzahl nach. Colton Sissons besorgte noch vor der Pause den Anschluss für die Predators und Viktor Arvidsson brauchte im Schlussabschnitt nur 25 Sekunden für den Ausgleich.

Nach einer torlosen Verlängerung trafen im Penaltyschießen zunächst Torontos Tyler Bozak und Nashvilles Ryan Ellis, bevor James van Riemsdyk das Spiel in der siebten Runde zu Gunsten der Gastgeber entschied.

Oilers unterliegen Kings

Die Los Angeles Kings sicherten sich durch drei späte Tore im dritten Drittel einen 5:2-Heimsieg gegen die Edmonton Oilers. Darcy Kuemper machte 25 Saves für die Kings, Cam Talbot deren 23 für die Oilers.

Kyle Clifford und Adrian Kempe sorgten zunächst für eine 2:0-Führung der Kings, doch Leon Draisaitl und Connor McDavid glichen das Spiel noch im zweiten Drittel aus. Im Schlussabschnitt brachte Paul LaDue Los Angeles nach 14:33 Minuten erneut in Front. Oilers Trainer Todd McLellan nahm Torwart Cam Talbot für einen sechsten Feldspieler vom Eis und Alex Iafallo und Anze Kopitar nutzten das verwaiste Tor, um den doppelten Punktgewinn perfekt zu machen. Connor McDavid bereitete Draisaitls Tor vor, Kopitar konnte ebenfalls noch einen Assist verbuchen und Trevor Lewis und Drew Doughty leisteten jeweils zu zwei Toren die Vorarbeit.

Video: EDM@LAK: Kempe beschert Doughty einen Meilenstein

Leon Draisaitl kam in den letzten neun Begegnungen auf 13 Punkte (drei Tore, zehn Assists), Connor McDavid hat in den letzten drei Spielen acht Punkte (sieben Tore, ein Assist) erreicht. Drew Doughty ist der zweite Verteidiger in der Geschichte der Kings, dem 300 Assists und 400 Scorerpunkte gelangen.

Stimmenfang / Aufgeschnappt

"Das war ein hartes Spiel, sie (Nashville Predators) lassen einem nicht viel Raum. Sie spielen gutes Eishockey und haben starke Verteidiger. Wir hatten nicht viel Platz, aber wir haben auch gut gespielt. Bei ihren Toren ist der Puck etwas unglücklich gesprungen, aber so wird es am Ende der Saison laufen. Das war ein guter Test für uns, ich finde, wir haben gut gespielt." - Toronto Maple Leafs Torwart Frederik Andersen

"Wir wollen uns weiter zu besseren Leistungen treiben und alles geben, dann erledigt sich der Rest von alleine. Wir schauen schon auf die Tabelle, aber das ist nicht das Wichtigste. Wir wollen uns einfach darum kümmern, wie wir spielen." - Boston Bruins Verteidiger Zdeno Chara

Video: BOS@NYR: Bergerons SHG nach Marchands Vorlage

Die 'Three Stars' des Abends:

1st Star: Frederik Andersen, Toronto Maple Leafs (44 Saves)

2nd Star: Patrice Bergeron, Boston Bruins (2 Tore)

3rd Star: James van Riemsdyk, Toronto Maple Leafs (1 Tor, Siegtreffer im Penaltyschießen)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.