Skip to main content

Sofortanalyse von E.J. Hradek: Kann Jágr die gesamte Saison hindurch abliefern?

NHL.com @NHL
Nach seiner drei Saisonen andauernden NHL-Abstinenz ist Jaromír Jágr, rechter Außenstürmer der Flyers, im Eröffnungsspiel am Donnerstag zum neunten Spieler in der Geschichte der NHL geworden, die 1.600 Punkte erreichten: Im 2:1-Spiel gegen die Titelträger der Bruins bereitete er Claude Giroux' Glanztreffer im ersten Drittel vor. Auf der ewigen Punktrangliste der Liga liegt Jágr nun nur noch 41 Punkte hinter dem ehemaligen Colorado-Star Joe Sakic.
 
Natürlich könnte Jágr heute der Spieler sein, der als zweiter Ligaspieler überhaupt die 2.000-Punkte-Marke durchbricht – hätte er die letzten drei Saisonen nicht in der KHL verbracht und eine gesamte Saison an den Lockout verloren, der der Saison 2004-05 ein jähes Ende setzte. So, wie es jetzt steht, müsste Jágr noch mindestens eine weitere Saison spielen (– und das erfolgreich –), um seinen ehemaligen Teamkollegen der Pittsburgh Penguins, Mario Lemieux, einzuholen, der derzeit mit 1.723 Punkten den siebten Platz einnimmt.

Schwer zu sagen, wie sich der 39-jährige Jágr im Verlauf einer 82 Spiele umfassenden Saison halten wird. Auf jeden Fall scheint er gut zu seinen jungen Mitstreitern Giroux und James van Riemsdyk zu passen. Auf dieses Trio darf man wirklich gespannt sein.
Mehr anzeigen