Skip to main content

Showdown im MSG; Wild, Flyers steigen auf

NHL.com @NHL

In Kürze endet die NHL-Hauptrunde. Um einige Playoff-Plätze wird noch heftig gerungen. NHL.com nimmt den Stand der Dinge unter die Lupe.


SCHLÜSSELSPIEL

Boston Bruins gegen New York Rangers:

In einer der beiden Begegnungen am Mittwoch, steht für die Bruins und die Rangers im Madison Square Garden viel auf dem Spiel.

Die Rangers versuchen mit 90 Punkten den zweiten Platz der Metropolitan Division zu halten.

Sie liegen zwei Punkte vor den Pittsburgh Penguins, die aber nach diesem Mittwoch noch zwei Spiele mehr vor sich haben.

Die Bruins liegen mit 86 Punkten auf dem dritten Platz der Atlantic Division,drei Punkte hinter den Florida Panthers und drei vor den Detroit Red Wings, die derzeit nicht auf einem Playoffplatz liegen.

IN GUTER FORM

Mit ihrem 6-2 Sieg gegen die Chicago Blackhawks, sicherten sich die Stars am Dienstag einen Playoffplatz, blieben zwei Punkte vor den St.Louis Blues auf dem ersten Platz der Central Division und setzten sich mit sechs Punkten von den Chicago Blackhawks auf dem dritten Platz ab.

Nach drei Niederlagen in vier Spielen (1-1-2), gewannen die Stars dreimal in Folge mit einem Torverhältnis von 13-5.

HILFE BENÖTIGT

Die Blackhawks sind nach ihrer Heimniederlage gegen die Stars, näher am vierten Platz der Division, als am ersten.

Chicago, 3-5-2 in in den letzten 10 Spielen, viel sechs Punkte hinter den Stars auf dem ersten Platz zurück und liegt vier Punkte hinter den zweitplatzierten St. Louis Blues.

Die Nashville Predators, 6-2-2 in den letzten 10 Spielen, liegen vier Punkte hinter den Blackhawks und haben noch ein Spiel mehr vor sich. Die Blackhawks spielen erst am Samstag wieder, wenn sie gegen die Calgary Flames in ihre vier Spiele dauernde Auswärtstour starten. Sie spielen auch gegen die Vancouver Canucks, Minnesota Wild und Winnipeg Jets.

WILDES RENNEN

Ein neuer Tag, ein neuer Wechsel im Rennen um die endgültigen Wild Card Plätze beider Coferences.

Die Philadelphia Flyers übernahmen, mit ihrem 3-2 Penaltyniederlage gegen die Columbus Blue Jackets, die zweite Wild Card in der Eastern Conference. Die Flyers und die Detroit Red Wings haben je 83 Punkte, die Flyers haben aber ein Spiel weniger gemacht.

Sie spielen am 6. April in Detroit gegeneinander. Trotzdem haben es die Flyers versäumt am Dienstag mit einem Punkt vor den Red Wings in Führung zu gehen, indem sie eine 2-0 Führung in den letzten 1:04 wieder verschenkten.

Laut dem Elias Sports Bureau, war es das erste Mal in der Geschichte der Blue Jackets, dass sie ein Spiel gewannen, wenn sie zwei Minuten vor Schluss zwei Tore hinten lagen.

Die Wild setzten sich, durch ihren 2-1 Heimsieg gegen die Los Angeles Kings, im Rennen um die zweite Wild Card der Western Conference, wieder vor die Colorado Avalanche.

Die Wild liegen, nach drei Siegen in Folge, wieder einen Punkt vor den Avalanche, die haben aber noch ein Spiel mehr vor sich.

Bestes Duell in der ersten Runde der Playoffs, falls sie heute starten würden:

Philadelphia Flyers vs. Washington Capitals:

Die Flyers stehen bei 6-2-2 in den letzten 10 Spielen.

Sie haben gegen die Capitals diese Saison einmal gewonnen und zweimal verloren, ihren Sieg holten sie aber am 27. Januar im Verizon Center, wo die Capitals diese Saison nur acht Spiel verloren haben (28-6-2).

Die Flyers befinden sich, 10 Spiel vor Ende der Saison, im Kampf um die zweite Wild Card der Eastern Conference, während die Capitals Platz eins in der Eastern Conference sicher haben.

Die Flyers und Capitals haben in ihrer Geschichte je zwei Playoffserien, gegen das jeweils andere Team gewonnen.

Sie trafen das letzte Mal im Viertelfinale 2008 aufeinander, das die Flyers in sieben Spielen gewannen.

Mehr anzeigen