Skip to main content

Sharks wollen entscheidendes Spiel 7 kontrollieren

von Shawn Roarke / NHL.com

NASHVILLE – In den dunklen Momenten nach dem entscheidenden Tor der Nashville Predators in der Verlängerung in Spiel 6 am Montag versuchten die San Jose Sharks nach dem Licht zu suchen.

Als die Predators ihren unerwarteten Helden, Stürmer Viktor Arvidsson, hinter dem einen Tor umlagerten, begaben sich die Sharks vom Eis, fassungslos, dass das erste Playoff Tor des schwedischen Rookies die Western Conference Zweitrundenserie auf 3-3 ausglich und ein Spiel 7 in SAP Center am Donnerstag erzwang.

Die Sharks, die das Spiel 5 am Samstag mit 5-1 gewonnen hatten, glaubten sie wären soweit die Predators am Montag zu eliminieren. Und für die Predators sah es so aus, dass sie bereits erledigt wären, besonders nachdem San Jose zwei Tore im ersten Drittel erzielte. Aber die Sharks ließen zu, dass die 2-0 Führung und eine 3-2 Führung Mitte des dritten Drittels egalisiert wurde.

Nashville war im vergangenen Monat quer durch das ganze Land geflogen und spielten sieben Auswärtsspiele in den Playoffs in Kalifornien, zuerst gegen die Anaheim Ducks und dann gegen die Sharks. Sie hatten nie mehr als einen Tag zwischen jedem ihrer ersten 13 Playoff Spielen.

San Jose hatte zur gleichen Zeit eine Woche Pause, nachdem sie die Los Angeles Kings in fünf Spielen ausgeschaltet hatten. Der Flug nach Nashville für Spiel 6 war lediglich die zweite Reise für die Sharks außerhalb ihres Heimatstaates seit dem 12. April.

Nichts von dem hat am Montag eine Rolle gespielt.

"Sie waren stärker als wir; das war der Schlüssel", sagte San Jose Stürmer Logan Couture, häufig das Gewissen der Sharks. "Wir waren nicht gut genug, also sollten wir in Spiel 7 um einiges besser sein."

Trotzdem hatten die Sharks die Chance zu gewinnen und in eine ihrer ersten Schichten in der Verlängerung weiter zu kommen. Stürmer Joonas Donskoi hatte den Puck auf dem Schläger, brachte ihn Richtung Torhüter Pekka Rinne, aber Rinne machte den Save und die Predators blieben am Leben. Arvidsson traf im nächsten Gegenzug auf die andere Seite.

Donskoi dachte er würde treffen bis zu dem Moment als er es nicht tat.

"Ja, ich hatte eine gute Chance, aber er ging nicht rein", sagte Donskoi. "Das ist so wie es manchmal ist."

Meistermannschaften überkommen schlechte Auftritte und legen ihren Fokus auf die nächste Aufgabe. Die Sharks begannen diesen Prozess Minuten nach Spiel 6. Sie hoffen sie können ihn, zu der Zeit wenn Spiel 7 beginnt, beenden.

"Wie ich sagte, so wie die Serie bisher gelaufen ist, läuft alles auf ein Spiel in Spiel 7 zu", sagte San Jose Trainer Peter DeBoer. "Das ist es, worum es im Eishockey geht und wir sind erfreut, dass es in unserem Gebäude stattfindet. Wir haben das ganze Jahr für den Heimvorteil in diesen Situationen gearbeitet und haben vor, diesen Vorteil auch zu nutzen."

Sie denken nicht über ihre begangenen Fehler nach, obwohl diese natürlich zwischen jetzt und Donnerstag hervortreten werden. Sie werden nicht über die vergebenen Möglichkeiten, die Kontrolle in der Serie zu gewinnen in Spiel 4 oder das Spiel 6 zu gewinnen nachdenken.

Sie werden nur über die Zukunft nachdenken und diese Faktoren, die ein besseres Auftreten am Donnerstag hervorrufen.

Die Heimmannschaft hat jedes Spiel in dieser Serie gewonnen und Spiel 7 ist in einem lärmenden SAP Center, sagten sie. Die Sharks spielten nicht ihr bestes Spiel und haben trotzdem festgestellt, dass sie nur einen Schlag entfernt davon sind, auf den Sieger eines anderen Spiel 7 zwischen den Dallas Stars und den St. Louis Blues im Western Conference Finale zu treffen.

Sie werden damit fortfahren das Positive hervor zu heben. Allerdings werden die Worte wenig zu bedeuten haben. Was die Mannschaften auf dem Eis in Spiel 7 zeigen werden, wird das einzige sein, was zählt.

Trotz des Rückschlages, den sie am Montag hinnehmen mussten, verdeutlichten die Sharks sie könnten den Donnerstag nicht erwarten.

"Es ist nicht einfach", sagte Donskoi nach dem Spiel am Montag. "Es zeigt sich, da stehen sich zu jeder Zeit zwei gute Teams auf dem Eis gegenüber. Also es sind harte Kämpfe und eine harte Serie. Ich denke diese Serie verdient ein Spiel 7."

Und jetzt hat diese Serie es.

Mehr anzeigen