Skip to main content

Scouts beurteilen Chychrun und Juolevi

von Mike Morreale / NHL.com

Londons Abwehrspieler Olli Juolevi glaubt, er sei der beste auf seiner Position verfügbare Spieler für den NHL Draft 2016.

"Ich bin der smarteste von den Verteidiger, das kann man nur schwer jemandem beibringen", sagte Juolevi. "Es ist eines dieser natürlichen Dinge, die du entweder hast oder nicht. Du kannst deine Schuss- oder Schlittschuhfähigkeiten oder sonst was immer trainieren, aber das ist echt schwer zu verbessern."

Sarnias Defensivspieler Jakob Chychrun würde es ebenfalls gefallen, der erste Abwehrspieler auf der Tafel zu sein.

"Sicherlich willst du der erste gezogene Verteidiger sein, aber ich habe nicht das ideale Jahr gespielt, so wie ich es mir vorgestellt habe und Juolevi und Windsors Abwehrspieler Mikhail Sergachev, die ebenfalls zur Diskussion stehen, hatten tolle Jahre, ich lasse mich überraschen", sagte Chychrun. Ich werde mir da keinen Kopf machen. Ich will den Drafttag einfach genießen. Das einzige was zählt ist, was ich nach dem Draft machen werde."

Ob nun Juolevi oder Chychrun der erste gezogene Verteidiger wird, wurde bereits hitzig diskutiert. Juolevi ist der begnadeter Techniker mit einem genialen Hockey-IQ. Chychrun ist der physisch weitentwickelte Teenager, der als einer der besten Schlittschuhläufer seiner Draftklasse angesehen wird.

"Nur weil Chychrun ein super Schlitschuhläufer ist, bedeutet das nicht automatisch, dass er in der Offensive gute punktet, aber wenn du dem Druck in der eigenen Zone standhalten kannst, den Puck aus der Zone bringst und das Transitionsspiel einleiten kannst, hilft das der Offensive auf einer anderen Weise, so wie Jakob es tut", analysierte TSN Hockey Analyst Craig Button gegenüber NHL.com.

Button favorisiert Juolevi, der wie er sagt, ihn sehr an San Jose Sharks Abwehrspieler Marc-Edouard Vlasic erinnert.

Juolevi ist sehr scharfsinnig, komplett; er wird dich nicht auf einem Gebiet überwältigen, aber am Ende wirst du feststellen, dass du dir nicht wirklich einen Vorteil gegen ihn erarbeiten kannst", erklärte Button. "Ich denke, er kann es auch offensiv, aber defensiv hat er nicht denselben Elan wie Chychrun. Aber Juolevi sagte mir, dass sein Spiel kompletter sei."

Chychrun lag mit 49 Punkten (11 Tore, 38 Assists) unter den Verteidigern der Ontario Hockey League in dieser Saison auf dem vierten Platz. In seiner Karriere erzielte er in 104 OHL Spielen 27 Tore und 82 Punkte. Juolevis 42 Punkte (neun Tore, 33 Assists) waren unter den OHL Verteidigern die 13.-meisten. In 18 Playoffspielen erreichte er drei Tore und 14 Punkte. Im Memorial Cup führte Juolevi mit sieben Toren und sieben Vorlagen und sieben Punkten in vier Spielen.

Chychrun (1,88 cm, 90 kg) wird im finalen NHL Central Scoutings Ranking für nordamerikanische Skater auf Position 4 gelistet, Juolevi (1,88 cm, 83 kg) auf Position 5.

"Am Ende des Tages liegt es an den NHL Teams zu entscheiden, von wem sie denken, dass er besser zu ihrer Organisation passt, aber nach unserer Meinung hat Juolevi in der abgelaufenen Saison einen sehr starken Eindruck gemacht, sagte NHL Central Scout Matt Ryan, der die OHL Talente bewertet. "Chychrun hat in seiner ersten Saison (2014-15) einen ähnlich guten Eindruck gemacht und sein Spiel hat sich im zweiten OHL-Jahr weiterentwickelt."

"Beide sind überragende Talente."

NHL.com fragte 11 NHL Scouts, die die Spieler während der Saison beobachtet hatten, nach ihrer Einschätzung und Juolevi behielt mit 8-3 die Oberhand. Die Scouts versprachen Ehrlichkeit im Tausch für Anonymität.

Scouts, die Juolevi bevorzugen:

"Chychrun ist ein pysischer Typ, wahrscheinlich der beste 1-gegen-1 Verteidiger im Draft, mit super Beinarbeit, es gibt einiges gutes an seinem Spiel. Beide haben Toppaar Potential aber Juolevis Sinn für Hockey ist außerordentlich. Ich sehe in Juolevi einiges von Oliver Ekman-Larsson. Ich sehe in ihm das Potential, der Nr. 1 Junge zu werden und die Power auf NHL Level zu spielen. Bei der IIHF Junioren Weltmeisterschaft hat er bereits mit Elitespielern wie Patrik Laine und Jesse Puljujarvi für Finnland gespielt und er kann auf diesem Level mithalten. Er macht die Spiele, die nur wenige in seinem Alter machen können."

"Ich liebe einfach seinen Sinn für Hockey."

"Chychrun wird im September bei irgendeinem Trainingscamp auftauchen und abgehen. Die werden denken: 'Oha, der wird diese Saison hier spielen.' Aber in fünf Jahren könnte Juolevi der bessere Spieler sein. Ich kann verstehen, dass die Entscheidung davon abhängt, welches Team den Zug macht. Mit Chychrun ist es eher die "Du-siehst-was-du-bekommst-Sache" aber ich bin der Meinung, dass man in dieser Sache eher langfristig denken sollte. In einigen Jahren, wenn Juolevi stärker und ausgewachsen ist, wird er der bessere Spieler sein."

"Juolevi ist eher das komplettere Paket. Er könnte der Typ werden, der verteidigen kann, aber auch viele Punkte macht und der Top-Scorer Verteidiger in seinem Team sein kann. Chychrun könnte zwar auch ein Zwe-Wege-Spieler werden, aber wird nicht die Offensivfähigkeiten haben wie Juolevi."

Scouts, die Chychrun vorne sehen:

"Ich sah Chychrun als doppelunderage Spieler bei der U-17 Weltmeisterschaft 2013-14. Ich sah ihn auch als ein underage Spieler in Sarnia in diesem Jahr fünf oder sechs Mal. Es viel mir schwer, ihn auf dem Zettel zu haben. Ich weiß nicht warum, aber er ist groß und stark und macht einfach vieles richtig. Die Beinarbeit ist großartig. Juolevi wird ein guter, aber ich denke, für ihn wird es ein längerer Weg. Er ist sehr gut, aber ich komm nicht um Chychrun rum. Er ist oben auf meiner Liste."

"Chychrun ist ein Biest. Juolevi kann rumgeschubst werden; es ist einfach gegen ihn zu spielen."

"Wenn Chychrun im April nicht bei der U-18 Weltmeisterschaft für Kanada gespielt hätte, würde ich Juolevi bevorzugen. Aber ich denke, Chychrun hat die Listen einiger Leute verändert, weil er so für Kanada gespielt hat. Er war in North Dakota richtig gut (ein Tor, vier Punkte und 27 Schüsse in sieben Spielen)."

Mehr anzeigen