Skip to main content

Schweiz besiegt Österreich mit 3:2 in OT

Der Favorit muss sich bei der WM gegen den Aufsteiger mit zwei Punkte begnügen

von Stefan Herget @nhlde / NHL.com/de Chefautor

Nino Niederreiter von den Minnesota Wild war mit einem Tor und einer Vorlage zum Siegtreffer in der vierten Minute der Verlängerung durch Enzo Corvi der Leistungsträger beim 3:2-OT-Sieg der Schweiz über ihre Nachbarn Österreich bei der IIHF Eishockey -Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark zum Auftakt für beide Mannschaften.

Österreich war als Aufsteiger vor 5019 Zuschauer in der Royal Arena nur der Außenseiter in der Partie und wegen des 2:0-Rückstandes durch die Tore von Niederreiter in der 19. Minute und Gaetan Haas in der 25. Minute schien lange Zeit für die Eidgenossen alles nach Plan zu laufen.

Tweet from @IIHFHockey: ICYMI: Take a look at all of the great moments from today's @SwissIceHockey vs @hockeyaustria game in Copenhagen. WARNING: This video includes some incredible goals and saves. pic.twitter.com/Nw9AowZc9E

Einen Bruch in der Begegnung gab es allerdings in der 32. Minute, als Sven Andrighetto von der Colorado Avalanche für einen Kniecheck fünf Minuten plus eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhielt. Die anschließende Überzahl nutzte Dominic Zwerger in der 35. Minute zum Anschlusstreffer der tapfer kämpfenden Österreicher.

Trotz einer deutlichen Überlegenheit der Schweiz im Schlussabschnitt gelang Manuel Ganahl in der 47. Minute zum Jubel der österreichischen Fans der Ausgleich und er bescherte seinen Farben damit am Ende einen wertvollen Punkt.

Zu mehr reichte es am Ende nicht, den Corvi brachte in der Overtime die Entscheidung zu Gunsten der Schweiz. Leonardo Genodi wehrte für den Sieger 17 Torschüsse ab und auf der anderen Seite erwies sich Bernhard Starkbaum als starker Rückhalt mit insgesamt 38 Saves.

Die weiteren Spiele:

Lettland-Norwegen 3:2 OT (0:2/1:0/1:0/1:0)

Rudolfs Balcers entschied mit seinem zweiten Treffer des Spiels nach 24 Sekunden der Verlängerung die Partie zu Gunsten von Lettland gegen Norwegen, die nach Toren von Anders Bastiansen (9.) und Alexander Bonsaksen (12.) bereits früh mit 2:0 führten. Balcers (27.) und Rodrigo Abols (52.) stellen den Gleichstand wieder her, der nach 60 Minuten Bestand hatte. In einer niveauarmen Partie lautete das Torschussverhältnis am Ende 21 zu 15 für Lettland.

Frankreich-Weißrussland 6:2 (2:1/1:0/3:1)

Der französische Kapitän Stephane da Costa führte sein Team zu einem ungefährdeten Erfolg über Weißrussland und die Franzosen rehabilitierten sich damit für ihre deutliche Niederlage zum Auftakt gegen Russland. Die weiteren Torschützen für Frankreich waren Damien Fleury, Loic Lamperier, Antonin Manavian, Anthony Guttig und Jordann Perret. Alexander Pavlovich und Pavel Vorobei trafen jeweils in Überzahl für Weißrussland.

Finnland-Korea 8:1 (2:0/3:1/3:0)

Sebastian Aho mit zwei Toren und zwei Assists war der herausragende Akteur für Finnland bei deren 8:1-Sieg zum WM-Auftakt über Korea. Teuvo Teravainen, Veli-Matti Savinainen, Markus Nutivaara, Saku Maenalanen, Kasperi Kapanen und Janne Pesonen waren für Finnland erfolgreich. Der in Kanada geborene Michael Swift erzielte den Ehrentreffer der Asiaten.

Tweet from @IIHFHockey: Re-live all NINE goals and a stellar save from #FINvsKOR #IIHFWorlds pic.twitter.com/8Lit4YBh1o

Tschechien-Slowakei 3:2 OT (0:1/1:1/1:0/1:0)

Dmitrij Jaskin sorgte nach 2:09 Minuten in der Verlängerung für die Entscheidung und den zweiten Punkt für Tschechien. Dabei konnte Martin Necas erst zehn Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit überhaupt ausgleichen und die Zusatzschicht erzwingen. Davor hatte die Slowakei nach Toren von Michal Kristof (8.) und Andrej Sekera (26.) sowie dem Gegentreffer von Dominik Kubalik (22.) lange auf den Sieg im Bruderduell gehofft.

Tweet from @IIHFHockey: #CZEvsSVK Team Czech Republic comes back in the 3rd and beats Team Slovakia in OT! @narodnitym #IIHFWorlds pic.twitter.com/VzfnzoJYtI

Dänemark-USA 0:4 (0:1/0:2/0:1)

Einen klaren und ungefährdeten Sieg fuhren die USA im Duell mit dem Gastgeber Dänemark ein. Will Butcher (17.), Chris Kreider (23.), Cam Atkinson (30.) und Nick Jensen (55.) sorgten für den klaren Erfolg im Duell der beiden Auftaktsieger vom Freitag. Dänemark hatte Deutschland und die USA Kanada jeweils im Penaltyschießen besiegt.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.