Skip to main content

Tampa Bay Lightning Saison-Momentaufnahme

Kucherov, Hedman, Vasilevskiy verhalfen dem Team zur besten Bilanz der NHL seit 23. Dezember

von Adam Kimelman / NHL.com NHL.com Deputy Managing Editor

Da die reguläre NHL-Saison 2019/20 seit dem 12. März wegen der Bedenken im Zusammenhang mit dem Coronavirus pausiert, zieht NHL.com eine Bilanz der 31 Mannschaften in der Liga.

Heute eine Momentaufnahme der Tampa Bay Lightning zur Pause:

Tampa Bay Lightning

Bilanz: 43-21-6, 92 Punkte

Playoff-Position: Zweiter Platz in der Atlantic Division

Die Tampa Bay Lightning hatten nicht den erwarteten Start in die Saison, sind seit Mitte Dezember aber eines der besten Teams der Liga und haben sich den zweiten Platz der Atlantic Division gesichert.

 

[Ähnliches: Tampa Bay Lightning Saison-Momentaufnahme Awards]

 

Der Wendepunkt in der Saison der Lightning kam am 17. Dezember gegen die Ottawa Senators. Die Lightning gingen mit einer Bilanz von 16-12-1 auf Platz sechs der Atlantic Division 13 Punkte hinter den erstplatzierten Boston Bruins in die Partie.

Im zweiten Drittel verlor Stürmer Nikita Kucherov, der Gewinner der Hart und Art Ross Trophy aus der vorherigen Saison, den Puck an der blauen Linie der Senators, was zum Ausgleich durch Anthony Duclair führte. Kucherov spielte einen weiteren Wechsel im zweiten Drittel, einen zu Beginn des dritten Drittels und verbrachte die restlichen 17:27 Minuten des Drittels und die kompletten 4:41 Minuten der Verlängerung, die mit einem 4:3-Sieg der Lightning durch Anthony Cirelli endete, auf der Bank.

Video: TBL@COL: Kucherov vollendet Alleingang in Overtime

"Wir mussten eine Entscheidung treffen und das war das Beste, um heute zu gewinnen", sagte Lightning-Trainer Jon Cooper nach dem Spiel. "Er ist ein wichtiger Teil unseres Teams... Es hätte jeden treffen können. Wir haben uns als Mannschaft in diese Situation gebracht. Wir wollten das Spiel gewinnen und so haben wir es geschafft."

Die Entscheidung erweckte die Aufmerksamkeit der Spieler und nach zwei Niederlagen in Folge gewannen die Lightning zehn Mal hintereinander. Seit dem Beginn dieser Serie, einem 6:1-Sieg gegen die Florida Panthers am 23. Dezember, sind die Lightning das beste Team der Liga mit einer Bilanz von 26-8-2 in 36 Spielen.

Kucherov, der mit 38 Punkten (21 Tore, 27 Assists) in 35 Spielen seitdem der viertbeste Scorer der Liga ist, führt das Team an. Victor Hedman baute außerdem seinen Ruf als einer der besten Zwei-Wege-Verteidiger der Welt mit 26 Punkten (vier Tore, 22 Assists) in 34 Spielen aus und führt alle Spieler mit einem plus-minus-Wert von +29 (49 Tore, 20 Gegentore) bei gleicher Spielerzahl auf dem Eis an.

Torwart Andrei Vasilevskiy liefert zum zweiten Mal in Folge eine Saison auf Vezina-Trophy-Niveau. Er führt die NHL mit 35 Siegen an. Seit dem 23. Dezember ist er mit 93,8 Prozent Fangquote Erster bei gleicher Stärke (mindestens 20 Partien gespielt) und er bekam mit 696 die drittmeisten Schüsse in der NHL bei gleicher Stärke.

Video: MTL@TBL: Vasilevskiy zeigt 32 Paraden

Die Lightning wurden auch in anderen Bereichen stärker, indem sie mit den Stürmern Blake Coleman und Braclay Goodrow und Verteidiger Zach Bogosian mehr Härte ins Team holten, die ihnen fehlte, als sie in der ersten Playoff-Runde der Eastern Conference 2019 von den Columbus Blue Jackets gesweept wurden.

Breakout-Spieler

Anthony Cirelli: Der 22-jährige Stürmer übertraf mit 44 Punkten (16 Tore, 28 Assists) in 68 Spielen bereits seinen vorherigen Bestwert. Das gelang ihm, obwohl er nur 45,2 Prozent seiner Wechsel in der Offensive beginnt, gemeinsam mit Yanni Gourde der zweitniedrigste Wert im Team unter den Spielern mit mindestens 50 Einsätzen. Cirelli erwies sich auch in der Abwehr als zuverlässig und führt die Lightning mit einem Schnitt von 2:49 Minuten Eiszeit in Unterzahl pro Spiel an.

Statement-Sieg

Tampa Bay Lightning 9, Vancouver Canucks 2, 7. Januar: Die Lightning und Canucks traten in der Amalie Arena jeweils mit einer Serie von sieben Siegen hintereinander im Gepäck an. Die Canucks gingen mit 1:0 in Führung, aber die Lightning trafen im zweiten Drittel sechs Mal, fünf Mal innerhalb von 7:52 Minuten. Der Sieg verschaffte ihnen erstmals seit der ersten Saisonwoche den zweiten Platz in der Atlantic Division.

Fesselndstes Spiel

Tampa Bay Lightning 5, Boston Bruins 3, 7. März: Die Lightning bewiesen in einem Spiel, in dem die beiden Teams im TD Garden gemeinsam 94 Strafminuten sammelten, dass sie genauso körperbetont spielen können wie die größeren, stärkeren Bruins. Tampa Bay ging nach 6:50 Minuten im zweiten Drittel mit 3:0 in Führung und beschränkte die Bruins in den letzten 13:23 Minuten auf fünf Schüsse, nachdem diese bis auf 3:4 herangekommen waren. 

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.