Skip to main content

Sabres kaufen Christian Ehrhoff aus Vertrag

NHL.com @NHL

Die Buffalo Sabres nutzten ihren zweiten Compliance Buyout, um Verteidiger Christian Ehrhoff aus seinem Vertrag rauszukaufen, das bestätigte das Team am Sonntag über seinen Twitter Account.

Ehrhoff, der am 6. Juli 32 Jahre alt wird, hatte noch sieben Jahre auf seinen in 2011 für US$ 40 Millionen unterschriebenen 10-Jahresvertrag laufen. Die jährliche Belastung für den Salary Cap beträgt durchschnittlich US$ 4 Millionen. Im gleichen Jahr hatten die Sabres Stürmer Ville Leino durch einen 6-Jahresvertrag für US$ 27 Millionen verpflichtet. Ihren ersten Compliance Buyout nutzten sie am 18. Juni für Leino.

In der vierten Runde (Nr. 106) beim NHL Draft 2001 von den San Jose Sharks gezogen, erzielte Ehrhoff sechs Tore und 27 Assists für die Sabres in 79 Spielen und war mit 33 Scorerpunkten ihr bester Verteidiger, kam dabei jedoch auf einen +/-Wert von -27. Seine beste Saison hatte er 2010/11 absolviert, in der er nach Toren (14), Assists (36) und Scorerpunkten (50) persönliche Bestmarken aufstellen konnte und den Vancouver Canucks zum Einzug in das Stanley Cup Finale verhalf.

Ehrhoff gelangen 16 Tore und 87 Scorerpunkte in drei Spielzeiten mit den Sabres, nachdem sich das Team die Rechte an ihm von den New York Islanders geholt hatte. In 692 regulären Saisonspielen mit den Sharks, Canucks und Sabres brachte er es auf 69 Tore und 244 Assists sowie auf sieben Treffer und 27 Vorlagen in 73 Stanley Cup Playoffpartien.

Mehr anzeigen