Skip to main content

Callahan steht vor Karriereende wegen Rückenverletzung

Der 34-jährige Stürmer wird wegen Bandscheiben-Problemen langfristig auf die Verletztenliste gesetzt

von NHL.com/de @NHLde

Ryan Callahan wird von den Tampa Bay Lightning langfristig auf die Verletztenliste gesetzt, erklärte am Donnerstag General Manager Julien BriseBois.

Der 34-Jährige leidet an einer degenerativen Bandscheibenerkrankung der Lendenwirbelsäule. BriseBois erzählte der Lightning Website, dass es Callahan empfohlen wurde, dass er kein professionelles Eishockey mehr spielen solle.

Callahan erzielte 17 Punkte (7 Tore, 10 Assists) in 52 regulären Saisonspielen und keinen Punkt in zwei Partien der Stanley Cup Playoffs.
Sein mit 34,6 Millionen US-Dollar (jährliches Durchschnittsgehalt von 5,8 Millionen) dotierter 6-Jahres-Vertrag, den er am 25. Juni 2014 bei Tampa Bay unterzeichnete, hat noch eine Laufzeit von einer Saison.

Video: TBL@FLA: Callahan netzt mit der Rückhand ein

"Er ist ein solch stolzer Wettbewerbstyp, ein so harter Kämpfer", sagte BriseBois. "Ich weiß, dass er geplant hatte, nicht nur diesen Vertrag zu erfüllen, sondern anschließend einen weiteren zu unterzeichnen."

Von den New York Rangers in der vierten Runde des NHL Draft 2004 (Nr. 127) ausgewählt, brachte es Callahan auf 386 Punkte (186 Tore, 200 Assists) in 757 regulären Saisonspielen und auf 39 Punkte (20 Tore, 19 Assists) in 121 Playoffpartien.

Er war vom 12. September 2011 bis zum 5. März 2014 Kapitän der Rangers, bevor er nach Tampa Bay im Tausch gegen Stürmer Martin St. Louis getradet wurde.

Tweet from @CaleyChelios: BREAKING NEWS: Julien BriseBois stated today that forward Ryan Callahan has been diagnosed with degenerative back disease and recommended that he no longer play professional hockey.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.