Skip to main content

Rangers gewinnen zuhause und gleichen aus

Durch einen 2-1 Heimsieg gegen die Canadiens gleichen die Rangers zum 2-2 aus

von Bernd Rösch / NHL.com/de Chefautor

Durch einen 2-1 Heimsieg im Madison Square Garden von Manhattan konnten die New York Rangers die Erstrundenserie der Eastern Conference gegen die Montreal Canadiens zum 2-2 ausgleichen. Rick Nash erzielte vor 18.000 Zuschauern in der fünften Spielminute des zweiten Drittels den Siegtreffer für die Rangers, die mit fortlaufender Spieldauer mehr Spielanteile als ihre frankokanadischen Gäste hatten.

Für die Rangers bedeutete Nashs zweites Playofftor in diesem Jahr den ersten Playoffsieg vor heimischer Kulisse nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge.

Im ausgeglichenen ersten Drittel brachte Jesper Fast nach knapp zwölf Spielminuten die Hausherren mit 1-0 in Front. Noch vor der Pause konnte Center Torrey Mitchell den Spielstand egalisieren.

In der spannenden Schlussphase, in der die Gäste aus Montreal auf den Ausgleich drängten, hatten die Rangers das Glück auf ihrer Seite, als 78 Sekunden vor Spielende Montreals Verteidiger Shea Weber mit einem Schlagschuss nur das Torgestänge traf.

New Yorks Torwart Henrik Lundqvist konnte 23 Mal rettend eingreifen, sein Gegenüber Carey Price im Kasten der Canadiens wehrte 30 Torschüsse ab.

Das fünfte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Traditionsmannschaften findet am kommenden Donnerstag im Bell Centre der frankokanadischen Metropole Montreal statt (7 p.m. ET).

Video: Lundqvist führt Rangers zum 2-1 Sieg in Spiel 4

Mehr anzeigen