Skip to main content

Rangers ändern Verteidigung gegen Malkin

von Dan Rosen / NHL.com

New York Rangers Trainer Alain Vigneault sollte sich bei der NHL dafür bedanken, dass zwei Tage zwischen Spiel 2 und 3 der ersten Runde der Eastern Conference, gegen die Pittsburgh Penguins liegen.

Vigneault und sein Trainerstab brauchen so viel Zeit wie möglich, um sich auf die Penguins einzustellen, jetzt da Evgeni Malkin gesund ist und bereit ist in einer Reihe mit Center Sidney Crosby anzutreten.

Crosby und Malkin spielten bei 11 Wechseln zusammen bei fünf gegen fünf und kamen in Spiel zwei am Samstag auf 6:48 gemeinsame Eiszeit. Sie spielten auch bei vier gegen vier und Pittsburghs fünf Powerplays zusammen.

Die Rangers glichen die Serie mit ihrem 4-2 Sieg aus, aber Vigneualt gab zu, dass es schwierig war, sich auf die Umstellungen der Reihen von Penguins Trainer Mike Sullivan einzustellen, da Malkin zum ersten Mal seit seiner Oberkörperverletzung am 11. März wieder in der Aufstellung war.

Spiel drei ist am Dienstag im Madison Square Garden.

"Vor Malkins Rückkehr war ihre Aufstellung ziemlich konstant; jeder Spieler hatte seine Rolle, so war es einfacher für uns uns vorzubereiten", sagte Vigneault. "Auch wenn sie mit ihrer Aufstellung viel Erfolg hatten, war es etwas Einfacher für uns. Die verschiedenen Kombinationen die wir jetzt sehen, machen es schwieriger für uns, weil die Spieler verschieden Rollen einnehmen. Das schafft mehr Arbeit für uns Trainer."

Die größte Herausforderung ist offensichtlich; die Rangers müssen sich gegen die Reihe der Penguins mit Malkin und Crosby wappnen, während Verteidiger Ryan McDonagh und Dan Girardi in Spiel drei fehlen werden.

McDonagh (rechte Hand) und Girardi (unbekannt) sind angeschlagen, aber es wird erwartet, dass sia am Montag nicht trainieren und am Dienstag nicht spielen werden.

In der Vergangenheit waren McDonagh und Girardi Mittel der Wahl gegen Crosby und Malkin. In Spiel zwei fiel die Aufgabe an Kevin Klein und Marc Staal, die gute Arbeit leisteten und Malkin und Crosby waren kein großer Faktor und die Penguins machten kein Tor bei gleicher Spielerzahl.

Sie weiter ungefährlich zu halten, wird keine leichte Aufgabe, auch wenn die Rangers theoretisch den letzten Wechsel haben und damit entscheiden wer sich gegenübersteht.

"Ich meine, dass sind zwei der besten Spieler der Welt", sagte Vigneault. "Sie sind schon stark wenn sie nicht in einer Reihe spielen. Wenn sie zusammen spielen, kann man sich Vorstellen, was das für eine Herausforderung ist."

Vigneault sagte, die Rangers erwarten Verteidiger Raphael Diaz am Montag zum Training, da das Hartford Wolf Pack aus dem Kampf um die Calder Cup Playoffs in der American Hockey League ausgeschieden sind. .

Diaz, ein Veteran, der 12 Stanley Cup Playoff Spiele gemacht hat, verbrachte die ganze Saison in Hartford. Vigneault schloss nicht aus, ihn in Spiel drei einzusetzen wenn er auf eine offensivere Aufstellung setzen würde, aber er schien auch das körperbetonte Spiel von Verteidiger Dylan McIlrath am Samstag zu mögen.

McIlrath hatte ein gutes erstes Drittel, mit sieben Wechseln und 4:41 Eiszeit und vier Schussversuchen. Er machte im Rest des Spiels 10 Wechsel und 4:26 Eiszeit, aber die Rangers Verteidigten eine Führung und hatten im dritten Drittel viel mit Crosby und Malkin zu tun.

"Ich denke Dylan hat in Ordnung gespielt", sagte Vigneault. "Sowohl er als auch Brady Skjei kommen auf eine große Bühne und es steht viel auf dem Spiel. Ich denke, sie sind gut damit umgegangen. Die beiden Jungs haben uns ein paar wichtige Minuten gegeben und werden sich hoffentlich weiter verbessern."

Mehr anzeigen