Skip to main content

18.9. Preseason: Kahun liefert Assist bei Debüt

Kammerer steht erstmals im Team der Capitals - Bärtschi trifft für die Canucks

von Axel Jeroma / NHL.com/de Autor

Mit Dominik Kahun (Chicago Blackhawks) und Maximilian Kammerer (Washington Capitals) haben zwei Deutsche ihr Preseason-Debüt für ihre neuen Klubs gegeben. Dabei machte Kahun gleich mit einem Assist und einer Menge Eiszeit von sich reden. Insgesamt standen am Dienstagabend zwölf Begegnungen auf dem Spielplan.

Kahun gelingt Assist für die Blackhawks
Nach kurzen Schwierigkeiten zu Beginn des Matches setzten sich die Columbus Blue Jackets am Ende klar mit 4:1 gegen die Chicago Blackhawks durch. Cam Atkinson und Alexander Wennberg verbuchten jeweils einen Treffer und eine Vorlage beim Duell in der Nationwide Arena. Trotz der Niederlage machte Chicagos Torhüter Cam Ward beim Einstand für sein neues Team eine gute Figur. Er wehrte 13 von 15 Schüssen ab. Eine ansprechende Leistung bei den Blackhawks zeigte auch der deutsche Nationalspieler Dominik Kahun. Er assistierte beim 1:0-Führungstreffer von Alexandre Fortin und stand insgesamt 18:37 Minuten auf dem Eis, davon 2:02 im Powerplay und 1:29 im Penalty-Killing.

Kammerer spielt bei Capitals-Test gegen Boston
Nicht richtig in Tritt kam der amtierende Stanley-Cup-Champion Washington Capitals beim Test gegen die Boston Bruins und unterlag mit 2:5. Bester Akteur auf Seiten der Bruins beim Gastspiel in der Capital One Arena war Zach Senyshyn. Er schnürte einen Doppelpack. Ebenfalls zwei Punkte zum Erfolg steuerte Austin Fyten bei. Im Sturm der Capitals kam erstmals der Düsseldorfer Maximilian Kammerer zum Einsatz. Bei seinen 16:28 Minuten Eiszeit, davon über fünf Minuten im Powerplay, gelang ihm jedoch kein Scorerpunkt.

Oilers gewinnen ohne Draisaitl und Rieder
Ohne die Mitwirkung von Leon Draisaitl und Tobias Rieder gewannen die Edmonton Oilers mit 4:2 bei den Vancouver Canucks. Eine starke Vorstellung in Edmontons Angriff bot Ty Rattie. Dem Außenstürmer gelangen zwei Tore. Für die Canucks war unter anderem der von einer Verletzung genesene Schweizer Sven Baertschi erfolgreich.

Video: EDM@VAN: Baertschi tunnelt zum Tor

Flyers lassen Islanders keine Chance
In hervorragender Frühform präsentierten sich einmal mehr die Philadelphia Flyers. Im Barclays Center von Brooklyn landeten sie einen deutlichen 5:1-Auswärtserfolg gegen die New York Islanders. Den Grundstein für den Sieg legten die Gäste mit einem Zwischenspurt im mittleren Abschnitt. Carsen Twarynski, Phil Varone and Danick Martel stellten den Spielstand innerhalb von 3:51 Minuten auf 4:1. Der Österreicher Michael Raffl blieb ohne Zähler für die Flyers, ebenso wie der Schweizer Luca Sbisa auf Seiten der Islanders. Deren Torhüter Thomas Greiss kam diesmal nicht zum Einsatz. Zwischen den Pfosten standen Christopher Gibson und Robin Lehner. Nicht zum Aufgebot der Islanders zählte auch Tom Kuhnhackl.

Colorado verliert ohne Grubauer und Andrighetto
Ohne Schlussmann Philipp Grubauer und Stürmer Sven Andrighetto bestritten die Colorado Avalanche ihr Preseason-Match gegen die Vegas Golden Knights. Das mit einigen Nachwuchsleuten bestückte Team aus Denver konnte gegen den Stanley-Cup-Finalisten von 2018 nichts ausrichten und zog mit 1:5 den Kürzeren. Mit Paul Stastny, Alex Tuch, Tomas Hyka und Erik Brannstrom trugen sich vier Spieler der Golden Knights mit jeweils zwei Scorerpunkten in den Spielberichtsbogen ein.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Svechnikov feiert glänzendes Debüt für die Hurricanes
Mit einem Tor und einem Assist glänzte Andrei Svechnikov bei seinem Debüt für die Carolina Hurricanes. Sie landeten einen in dieser Höhe überraschenden 4:1-Auswärtssieg in der Amalie Arena bei den Tampa Bay Lightning. Svechnikov war beim NHL Draft 2018 von den Hurricanes an Gesamtposition 2 ausgewählt worden.

Sabres sichern sich Heimsieg gegen Penguins
Einen 3:2-Heimsieg sicherten sich die Buffalo Sabres gegen die Pittsburgh Penguins. Bester Scorer der Gastgeber im KeyBank Center war Vladimir Sobotka mit einem Tor und einem Assist. Außerdem trafen Jake McCabe und Jack Eichel. Für die Penguins waren im letzten Drittel die beiden Verteidiger Will O'Neill und Juuso Riikola binnen 38 Sekunden erfolgreich.

Video: PIT@BUF: Eichel erzielt schönes Unterzahltor

Einstand nach Maß für Tavares in Toronto
Ein Einstand nach Maß gelang John Tavares bei den Toronto Maple Leafs. Beim 4:1 im Kraft Hockeyville Canada in Lucan gegen die Ottawa Senators schoss der Neuzugang von den Islanders zwei Tore. Nach einem Blitzstart der Senators und einem Treffer durch Ryan Dzingel nach 21 Sekunden übernahmen die Maple Leafs das Kommando und gewannen verdient.

Video: OTT@TOR: Tavares trifft beim Leafs Debüt in Überzahl

Doppelpack von Radulov bei Sieg der Stars
Mit einer engagierten Leistung im letzten Drittel sicherten sich die Dallas Stars einen 5:3-Heimerfolg gegen die St. Louis Blues. Die Gäste führten nach 44 Minuten mit 3:2, ehe Tyler Seguin, Jason Spezza und Alexander Radulov die Partie zugunsten der Stars drehten. Für Radulov war das Tor zum 5:3 der zweite Treffer in der Begegnung. Er zeichnete bereits für die Führung nach fünf Minuten verantwortlich.

Coyotes gewinnen gleich zweimal gegen die Kings
Die Arizona Coyotes gewannen am Dienstagabend gleich zweimal gegen die Los Angeles Kings. Zunächst entschieden sie ihr Heimspiel mit 4:2 für sich. Die Tore erzielten Alex Galchenyuk (2), Richard Panik und Vinnie Hinostroza. Die beiden Treffer der Kings markierte Jeff Carter. Zudem trafen beide Klubs beinahe zeitgleich auch in Los Angeles aufeinander. Dort verließen die Coyotes ebenfalls als Gewinner das Eis. 4:3 hieß es am Ende. In diesem Spiel wirkte auch der Österreicher Michael Grabner auf Seiten von Arizona mit. Ein Tor oder eine Vorlage blieben dem Angreifer allerdings verwehrt.

Sharks ziehen den Ducks am Ende davon
In einer lange Zeit umkämpften Begegnung siegten die San Jose Sharks mit 4:1 gegen die Anaheim Ducks. Die Entscheidung fiel erst in den letzten zwei Minuten durch Treffer von Barclay Goodrow und Ivan Chekhovich. Beide Stürmer waren mit drei Punkten zugleich die erfolgreichsten Scorer an diesem Abend. Neuzugang Erik Karlsson stand noch nicht im Team der Sharks. Korbinian Holzer fehlte bei Anaheim verletzungsbedingt.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.