Skip to main content

27.9. Spiel-Übersicht: Erste Capitals-Niederlage

Blues bezwingen Washington und Auswärtssiege für Maple Leafs, Predators, Devils und Kings

von Stefan Herget / NHL.com/de Freier Chefautor

Die St. Louis Blues brachten den Washington Capitals im Duell der beiden letzten Stanley Cup Sieger die erste Niederlage in deren fünften Spiel der Preseason bei. Auswärtssiege gab es hingegen für die Toronto Maple Leafs, Nashville Predators, New Jersey Devils und Los Angeles Kings.

Und hier die Zusammenfassung der Spiele vom Freitag:

Maple Leafs entscheiden Shootout gegen Red Wings für sich
Die Toronto Maple Leafs haben bei den Detroit Red Wings in deren Little Caesars Arena mit 4:3 nach Penaltyschießen gewonnen.
Givani Smith stellte für Detroit erst 1:43 Minuten vor dem Ende den 3:3-Ausgleich her und erzwang so die Zusatzschicht.
Jeremy Bracco erzielte das einzige Tor in der ersten Runde des Shootouts und Hudson Elynuik, Matt Read sowie Darren Archibald trafen für die Maple Leafs, die die Red Wings mit 37 zu 18 Torschüssen über weite Strecken der Partie dominierten. Michael Hutchinson absolvierte die ersten zwei Drittel zwischen den Pfosten und erlaubte zwei Tore bei zehn Torschüssen. Er wurde durch Joseph Woll ersetzt, der im dritten Drittel auf sieben Saves kam.

Evgeny Svechnikov und Chris Terry markierten die weiteren Treffer und Bernier verbuchte 34 Saves für Red Wings, bei denen der deutsche Verteidiger Moritz Seider mit 21:47 Minuten die zweitmeiste Eiszeit erhielt.
Die Teams beenden ihren Vorbereitungsspielplan am Samstag erneut gegeneinander in Toronto.

Video: NJD@CBJ: Taylor Hall erzielt das 1:0 im 1. Drittel

Devils und Schneider halten Blue Jackets bei Null
Cory Schneider wehrte 32 Torschüsse ab und die New Jersey Devils gewannen ihr letztes Vorbereitungsspiel mit 2:0 gegen die Columbus Blue Jackets in deren Nationwide Arena.
Schneider erreichte eine Fangquote von 95,2 % in vier Vorbereitungsspielen (118 Saves bei 124 Schüssen). New Jersey schließt die Preseason mit einer Bilanz von fünf Siegen und zwei Niederlagen nach regulärer Spielzeit.
Taylor Hall, der die letzten 47 Spielen der vergangenen Saison mit einer Knieverletzung verpasste, erzielte sein zweites Tor der Vorbereitung auf Vorarbeit des Schweizers Nico Hischier in der 9. Minute. Travis Zajac traf in der 49. Minute im Powerplay zum Endstand.
Joonas Korpisalo war für Columbus 25 Mal rettend zur Stelle. Die Blue Jackets beenden ihre Preseason am Sonntag gegen die St. Louis Blues.
Die Schweizer Verteidiger Dean Kukan (Blue Jackets, 14:53 Minuten Eiszeit) und Mirco Müller (Devils, 21:06) kamen ebenfalls zum Einsatz.

Johansen besorgt Predators OT-Sieg gegen Hurricanes
Ryan Johansen erzielte 1:24 Minuten vor dem Ende der Overtime den Siegtreffer zum 2:1 der Nashville Predators gegen die Carolina Hurricanes in der PNC Arena.
Anthony Richard traf außerdem im zweiten Drittel und Juuse Saros verbuchte 30 Saves für Nashville, die fünf ihrer sechs Vorbereitungsspiele gewannen.
Jordan Staal markierte den einzigen Treffer für Carolina, die ihre Preseason am Sonntag gegen die Washington Capitals beenden. Petr Mrazek hielt sich mit 19 Saves in zwei Dritteln schadlos und James Reimer konnte sich neun Mal auszeichnen.
Während der Schweizer Stürmer Nino Niederreiter für Carolina mitwirkte, wurden auf der anderen Seite seine Landsleute, die Verteidiger Roman Josi und Yannick Weber, geschont.

Video: WSH@STL: Hagelin findet Lücke mit Abfälschung

Blues besorgen Capitals erste Niederlage der Preseason
Die St. Louis Blues markierten vier Tore in Folge und fuhren so einen 4:3-Sieg gegen die Washington Capitals im Enterprise Center ein. Washington war das letzte verbliebene unbesiegte Team in der Vorbereitung.
Jaden Schwartz traf im ersten Drittel, ehe Brayden Schenn, Valdimir Tarasenko und Tyler Bozak (Powerplay) im zweiten Drittel die 4:2-Führung für St. Louis herstellten. Schwartz war an allen vier Treffern beteiligt.
Travis Boyd, Carl Hagelin und Chandler Stephenson trafen und Braden Holtby zeigte 21 Saves für Washington, die ihre ersten vier Spiele der Preseason gewannen. Sie beenden ihre Vorbereitung am Sonntag gegen die Carolina Hurricanes.
Ville Husso wehrte 24 Schüsse für St. Louis ab, die am Sonntag noch gegen Columbus antreten.
Die Capitals treten zum Auftakt der regulären Saison am 2. Oktober bei den Blues zur Revanche für die heutige Niederlage an.

Video: WSH@STL: Tarasenko netzt Schwartzs Pass ein

Kings mit weiteren Sieg gegen Golden Knights
Kyle Clifford erzielte das entscheidende Tor für die Los Angeles Kings im dritten Drittel zum 3:2-Sieg gegen die Vegas Golden Knights in der T-Mobile Arena.
Clifford sorgte in der 52. Minute für den Sieg, nachdem Paul Stastny und Brayden McNabb innerhalb von 74 Sekunden den 0:2-Rückstand der Golden Knights fünf Minuten nach dem Beginn des Schlussabschnitts auf 2:2 ausgeglichen hatten.
Michael Amadio und Alex Iafallo brachten die Kings mit 2:0 in Front und Jonathan Quick wehrte 40 Torschüsse von Vegas für Los Angeles ab, die in ihren sieben Vorbereitungsspielen vier Siege einfahren konnten (4-2-1).
Max Pacioretty bereitete beide Treffer vor und Marc-Andre Fleury kam auf 26 Saves für Vegas, die zum zweiten Mal in sechs Spielen verloren und ihre Preseason am Sonntag gegen die San Jose Sharks beenden werden.

Video: LAK@VGK: Stastny zieht in Überzahl direkt ab

Die 'Three Stars' des Abends:
1st Star: Corey Schneider, New Jersey Devils (32 Saves, Shutout)
2nd Star: Jaden Schwartz, St. Louis Blues (1 Tore, 3 Assists)
3rd Star: Jonathan Quick, Los Angeles Kings (40 Saves)

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.