Skip to main content

Predators verlängern Serie, vier späte Tore

von Rick Sadowski / NHL.com

DENVER -- Die Nashville Predators trafen beim 5-2 Sieg gegen die Colorado Avalanche, am Samstag im Pepsi Center, vier Mal im dritten Drittel, ihr 12. Spiel in Folge mit Punktgewinn.

Die Predators (33-21-12), die eine Auswärtsserie von fünf Spielen antraten, haben seit ihrer Niederlage gegen die Washington Capitals am 9. Februar einen Lauf von 8-0-4.

James Neal und Mike Fisher verhalfen den Predators zu einer 3-2 Führung, bevor Shea Weber 1:38 vor Spielende ins leere Tor traf und Miikka Salomaki 54,3 Sekunden vor Schluss nachlegte.

Fisher brachte Nashville nach 10:16 mit seinem neunten Saisontor in Führung, als er Torhüter Calvin Pickard bezwang, nachdem er Andrew Bodnarchuks Versuch zu klären im Slot abgefangen hatte.

Die Avalanche (33-30-4) haben drei ihrer letzten vier Spiele verloren.

Die Predators glichen durch James Neals Tor nach 1:02 im dritten Drittel erneut zum 2-2 aus. Der Spielzug begann, als Ryan Johansen Nathan MacKinnons Pass in Nashvilles Drittel abfing und zum Duell gegen Verteidiger Francois Beauchemin in Colorados Drittel fuhr. Der Puck wurde frei und Neal schoss an Pickard vorbei zu seinem 23. Tor.

Gabriel Landeskog traf 45,8 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels zur 2-1 Führung der Avalanche. MacKinnon trug den Puck in die Zone der Predators und passte zum Direktschuss zu Landeskog, der über den linken Schoner von Torhüter Pekka Rinne ging, während Mikkel Boedker vor das Tor fuhr.

Es war das zweite Tor in zwei Spielen für Landeskog und sein 16. der Saison. Er machte drei Tore und sechs Assists in den letzten acht Spielen.

Die Predators glichen nach 15:30 im zweiten Drittel durch Filip Forsberg zum 1-1 aus. Avalanche Verteidiger Nick Holden war hinter dem Tor, als er nach rechts zu Nashvilles Stürmer Mike Ribeiro passte, der zu Craig Smith vor das Tor weiterleitete. Der sPuck sprang zu Forsberg, der ihn zu seinem 28. Tor an Pickard vorbei schob. Forsberg kommt auf sieben Tore und drei Vorlagen in den letzten sechs Spielen.

Blake Comeau brachte die Avalanche nach 7:27 1-0 in Führung. Shawn Matthias war hinter dem Tor, als er an der Bande entlang zu Carl Soderberg auf der rechten Seite passte. Soderberg passte zu Comeau an den Torraum. Er drehte sich nach links und legte mit der Rückhand an Rinne vorbei, sein erstes Tor in neun Spielen und sein 10. der Saison.

Mehr anzeigen