Skip to main content

Warum die Nashville Predators ausgeschieden sind

Ab und an fehlte das nötige Quäntchen Glück, Josi musste in einem ungünstigen Moment vom Eis und die hohe Belastung forderte ihren Tribut

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Die Best-of-7-Serie in der Stanley Cup First Round gegen die Carolina Hurricanes war für die Nashville Predators ein Wechselbad der Gefühle. Nach einem 0:2-Rückstand kamen sie mit zwei Siegen vor eigenem Publikum in der Bridgestone Arena zurück und schafften den Ausgleich. Am Donnerstag schien sich das Ganze zu wiederholen. Nach einer weiteren Niederlage in Raleigh waren die Predators drauf und dran, sich mit einem Heimerfolg den Showdown in Spiel 7 zu erkämpfen. Doch sie verspielten ihren Vorsprung und mussten in der Verlängerung nach 66 Sekunden den Gegentreffer hinnehmen, der das Aus nach sechs Partien besiegelte. Dass die Predators den Einzug in die Stanley Cup Second Round verpassten, hat eine Reihe von Gründen.

Mehr anzeigen

Hurricanes und Canadiens gewinnen nach Verlängerung

Carolina zieht in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs ein; Montreal sichert sich noch einmal Heimrecht

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Ahos OT-Siegtor in Spiel 6

CAR@NSH, Sp6: Aho fälscht Slavins Schuss zum Sieg ab

R1, Sp6: Sebastian Aho fälscht Jacob Slavins Schuss in der Verlängerung von Spiel 6 zum 4:3-Sieg der Hurricanes gegen die Predators ab

  • 00:29 •

Die Carolina Hurricanes haben am Donnerstag den Einzug in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs geschafft. Sie setzten sich in Spiel 6 bei den Nashville Predators durch und entschieden damit die Best-of-7-Serie Serie für sich. Das frühzeitige Aus in der Stanley Cup First Round abgewendet haben die Montreal Canadiens. Sie gewannen Spiel 5 bei den Toronto Maple Leafs und sicherten sich dadurch noch einmal das Heimrecht in der Serie.

Mehr anzeigen

Toronto und Carolina sicherten sich ihren dritten Sieg

Während die Maple Leafs deutlich gewannen, ging es zwischen Carolina und Nashville erneut in die Verlängerung

von Christian Göbel / NHL.com/de Freier Autor

Während sich die Toronto Maple Leafs ihren Matchpuck sehr deutlich sicherten und die Montreal Canadiens ohne eigenen Treffer hielten, mussten sich die Carolina Hurricanes erneut in der Verlängerung mit den Nashville Predators auseinandersetzen. Diesmal behielten die Hurricanes aber die Nerven und sorgten für die 3:2-Serienführung.

Mehr anzeigen

Oilers verspielen Vorsprung, Avalanche gelingt Sweep

Spannende Spiele am Sonntag in der Stanley Cup First Round; Predators siegen in der zweiten Overtime, Capitals scheiden aus

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Rantanen nutzt Pass von MacKinnon

COL@STL, Sp4: MacKinnon, Rantanen im Zusammenspiel

R1, Sp4: Nathan MacKinnon spielt den Puck zu Mikko Rantanen, der zieht ab und verdoppelt die Führung

  • 00:46 •

Die Edmonton Oilers stehen in der Stanley Cup First Round mit dem Rücken zur Wand. Sie gaben am Sonntag in Spiel 3 einen klaren Vorsprung aus der Hand und verloren in der Verlängerung. Damit liegen sie in der Serie mit 0:3 hinten. Einen wahren Krimi lieferten sich erneut die Nashville Predators und die Carolina Hurricanes in Spiel 4 ihrer Serie. Wieder ging es in die zweite Verlängerung und wieder hatten die Hausherren das bessere Ende für sich. Wenig später zogen die Colorado Avalanche durch den vierten Sieg gegen die St. Louis Blues als erste Mannschaft in die zweite Runde ein. Die Boston Bruins taten es ihnen ein paar Stunden später gleich. Sie warfen die Washington Capitals nach fünf Duellen aus den Playoffs.

Mehr anzeigen

Roman Josi und die Predators nutzen ihren Heimvorteil

Nashville behält vor der Playoff-Rekordkulisse von gut 12.000 Fans daheim die Ruhe und verkürzt gegen Carolina nach einer Nervenschlacht

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Der Heimvorteil kann im Sport bekanntlich ein entscheidender Faktor sein. Diese Binsenweisheit erwies sich am Freitag in der Bridgestone Arena einmal mehr als zutreffend. Vor der Rekordkulisse von 12.135 Zuschauern nutzten die Nashville Predators diesen Vorteil zu einem hart erkämpften 5:4-Sieg nach doppelter Verlängerung und verkürzten im Duell der Stanley Cup First Round gegen die Carolina Hurricanes, sehr zur Freude ihres zahlreich anwesenden Anhangs, auf 1:2.

Mehr anzeigen

Matt Duchene glänzt für die Nashville Predators

Der Stürmer trifft in der zweiten Verlängerung; den Bruins fehlt nach dem 4:1 gegen die Capitals nur noch ein Sieg zum Einzug in die nächste Runde

von Christian Treptow @NHLde

Duchene trifft zum Sieg

CAR@NSH, Sp3: Duchene haut ihn unter die Latte

R1, Sp3: Matt Duchene zeiht aus dem Handgelenk ab und sichert den Predators den Sieg in der zweiten Verlängerung

  • 00:46 •

Den Boston Bruins fehlt nach dem 4:1-Heimsieg gegen die Washington Capitals nur noch ein Erfolg zum Einzug in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs. Dagegen verkürzten die Nashville Predators dank eines Treffers von Matt Duchene in der zweiten Verlängerung den Rückstand in der Serie gegen die Carolina Hurricanes auf 1:2. Die Predators gewannen ihr Heimspiel 5:4. Ebenfalls nur noch einen Sieg zum Weiterkommen benötigen Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche nach dem 5:1-Erfolg bei den St. Louis Blues. Langsam eng wird es für die Edmonton Oilers, die nach einer 0:1-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets in der Serie 0:2 zurückliegen.

Mehr anzeigen

Zum dritten Mal Overtime: Bruins jubeln nach Missverständnis

Oilers verlieren zum Auftakt, Avalanche gewinnen dank MacKinnon-Hattrick, Hurricanes feiern Shutout

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Freier Autor

Smith gewinnt Spiel 3 in 2. OT

WSH@BOS, Sp3: Smith bringt Bruins den Sieg in 2. OT

R1, Sp3: Craig Smith setzt sich gegen Ilya Samsonov durch und schiebt den Puck zum 3:2-Sieg der Bruins in der zweiten Verlängerung ein

  • 00:52 •

Drittes Spiel, zum dritten Mal Overtime: In der Stanley Cup First Round gewannen die Boston Bruins mit 3:2 n.2.V. gegen die Washington Capitals und profitierten dabei von einem Missverständnis. Ferner gelang den Carolina Hurricanes ein Shutout, die Edmonton Oilers verloren ihren Auftakt und die Colorado Avalanche gewannen dank eines Hattricks von Nathan MacKinnon.

Mehr anzeigen

Bei den Predators zeichnen sich Umstellungen ab

Trainer Hynes denkt an personelle Veränderungen in der Defensive für Spiel 2 der Playoff-Serie gegen die Hurricanes

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Die Zuversicht bei den Nashville Predators vor Spiel 1 der Stanley Cup First Round bei den Carolina Hurricanes war groß. Sie speiste sich vor allem aus den zwei Siegen mit nur einem Gegentor (3:1, 5:0) in den beiden abschließenden Spielen der regulären Saison gegen die Vertretung aus Raleigh. Doch die Erfolge haben den Predators offenbar Sand in die Augen gestreut, was die Stabilität der eigenen Defensive betrifft. Die erwies sich bei der 2:5-Niederlage am Montag zum Auftakt der Playoff-Erstrundenserie in der PNC Arena längst nicht so gefestigt wie gedacht.

Mehr anzeigen

Grubauer und die Avalanche starten siegreich in die Playoffs

Auch die Hurricanes gewinnen ihr Auftaktspiel, während die Bruins gegen Washington ausgleichen

von Oliver Jensen @OliverJensen11 / NHL.com/de Freier Autor

Auch im zweiten Spiel der Stanley Cup Playoffs zeigte sich, wie knapp es zwischen den Washington Capitals und den Boston Bruins zugeht. Nachdem die Capitals das 1. Spiel am Samstag mit 3:2 in der Verlängerung gewannen, setzten sich diesmal die Boston Bruins in der Overtime durch. Die Carolina Hurricanes hingegen feierten vor eigenem Publikum einen souveränen Heimsieg gegen die Nashville Predators. Die Colorado Avalanche setzten sich mit 4:1 gegen die St. Lous Blues durch und profitierten von einem überragenden Nathan MacKinnon.

Mehr anzeigen

Hurricanes gehen als Favorit gegen Nashville ins Rennen

Heimstärke soll Carolina helfen, die Bruins sind auf der Suche nach ihrer Offensive und Colorado startet mit gutem Omen

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Erneut drei mit Spannung erwartete Begegnungen der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs stehen am Montag auf dem Programm. Für vier der beteiligten sechs Teams beginnt der Anlauf auf den Stanley Cup. Die Nashville Predators rund um den Schweizer Roman Josi eröffnen ihre Postseason mit einem Gastauftritt bei den Carolina Hurricanes von Nino Niederreiter (8 p.m. ET; NHL.TV; Di. 2 Uhr MESZ), während die St. Louis Blues bei den Colorado Avalanche mit dem deutschen Torhüter Philipp Grubauer antreten müssen (10 p.m. ET; NHL.TV; Di. 4 Uhr MESZ). Für die Boston Bruins und die Washington Capitals (7.30 p.m. ET; NHL.TV; Di. 1.30 Uhr MESZ) ist es hingegen bereits das zweite Kräftemessen in der K.o.-Phase. Das erste Duell in der Best-of-7-Serie ging am Samstag mit 3:2 nach Verlängerung an die Capitals mit dem Österreicher Michael Raffl. 

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.