Skip to main content

Predators binden Ryan Johansen langfristig

Der Center unterschreibt für acht weitere Jahre in Nashville und verdient 64 Millionen US-Dollar

von NHL.com / NHL.com

Center Ryan Johansen hat am Freitag bei den Nashville Predators einen Achtjahresvertrag unterschrieben. Er läuft bis zum Ende der Saison 2024/25 und bringt dem Angreifer pro Jahr acht Millionen US-Dollar ein.

Johansen, der am Montag seinen 25. Geburtstag feiert, war Restricted Free Agent. In der Hauptrunde der abgelaufenen Spielzeit erzielte er für die Predators in 82 Partien 61 Scorer-Punkte (14 Tore, 47 Assists) lag damit an der Spitze der vereinsinternen Rangliste. Die 47 Vorlagen bedeuteten zugleich eine persönliche NHL-Bestmarke für den Kanadier.

In den Playoffs um den Stanley Cup führte Johansen die Scorer-Wertung der Predators mit 13 Zählern (drei Tore, zehn Assists) an, bevor er eine schwere Oberschenkel-Blessur erlitt. In der Folge musste er sich einer Operation unterziehen und fiel für den Rest der Serie aus. Seine Rückkehr aufs Eis wird zum Trainingscamp im September erwartet.

Die Predators haben damit alle drei Spieler ihrer Top-Reihe mit langfristigen Verträgen ausgestattet. Viktor Arvidsson unterzeichnete am 22. Juli einen neuen Kontrakt über sieben Jahre, der mit insgesamt 29,75 Millionen US-Dollar dotiert ist. Filip Forsberg hatte seinen Namenszug bereits am 27. Juni 2016 unter ein sechs Jahre gültiges Arbeitspapier gesetzt, das ihm 36 Millionen US-Dollar garantiert.

Johansen war beim NHL Draft 2010 als vierter Gesamtpick von den Columbus Blue Jackets ausgewählt worden. In einem Trade wechselte er von dort am 6. Januar 2016 nach Nashville. Seitdem verbuchte er bei den Predators in 433 Hauptrunden-Partien insgesamt 288 Punkte (101 Tore, 187 Vorlagen). In 34 Playoff-Begegnungen kamen neun Tore und 18 Assists hinzu.

Mehr anzeigen