Skip to main content

Grubauer und die Avalanche vor großer Herausforderung

Colorado beginnt die Stanley Cup Second Round mit Heimspiel gegen die Golden Knights und die Hurricanes haben die Lightning zu Gast

von Axel Jeroma @NHLcz / nezávislý autor NHL.com/cs

Hochklassiges Eishockey versprechen die beiden Best-of-7-Serien der Stanley Cup Second Round, die am heutigen Sonntag beginnen. Die Colorado Avalanche empfangen die Vegas Golden Knights zu Spiel 1 in der Ball Arena (8 p.m. ET; NHL.tv; Mo. 2 Uhr MESZ). Es ist das Duell der zwei punktbesten Mannschaften aus der regulären Saison. In der PNC Arena in Raleigh stehen sich die Carolina Hurricanes und die Tampa Bay Lightning gegenüber (5 p.m. ET; NHL.tv; 23 Uhr MESZ).

Mehr anzeigen

Warum die Nashville Predators ausgeschieden sind

Ab und an fehlte das nötige Quäntchen Glück, Josi musste in einem ungünstigen Moment vom Eis und die hohe Belastung forderte ihren Tribut

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Die Best-of-7-Serie in der Stanley Cup First Round gegen die Carolina Hurricanes war für die Nashville Predators ein Wechselbad der Gefühle. Nach einem 0:2-Rückstand kamen sie mit zwei Siegen vor eigenem Publikum in der Bridgestone Arena zurück und schafften den Ausgleich. Am Donnerstag schien sich das Ganze zu wiederholen. Nach einer weiteren Niederlage in Raleigh waren die Predators drauf und dran, sich mit einem Heimerfolg den Showdown in Spiel 7 zu erkämpfen. Doch sie verspielten ihren Vorsprung und mussten in der Verlängerung nach 66 Sekunden den Gegentreffer hinnehmen, der das Aus nach sechs Partien besiegelte. Dass die Predators den Einzug in die Stanley Cup Second Round verpassten, hat eine Reihe von Gründen.

Mehr anzeigen

Hurricanes und Canadiens gewinnen nach Verlängerung

Carolina zieht in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs ein; Montreal sichert sich noch einmal Heimrecht

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Ahos OT-Siegtor in Spiel 6

CAR@NSH, Sp6: Aho fälscht Slavins Schuss zum Sieg ab

R1, Sp6: Sebastian Aho fälscht Jacob Slavins Schuss in der Verlängerung von Spiel 6 zum 4:3-Sieg der Hurricanes gegen die Predators ab

  • 00:29 •

Die Carolina Hurricanes haben am Donnerstag den Einzug in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs geschafft. Sie setzten sich in Spiel 6 bei den Nashville Predators durch und entschieden damit die Best-of-7-Serie Serie für sich. Das frühzeitige Aus in der Stanley Cup First Round abgewendet haben die Montreal Canadiens. Sie gewannen Spiel 5 bei den Toronto Maple Leafs und sicherten sich dadurch noch einmal das Heimrecht in der Serie.

Mehr anzeigen

Toronto und Carolina sicherten sich ihren dritten Sieg

Während die Maple Leafs deutlich gewannen, ging es zwischen Carolina und Nashville erneut in die Verlängerung

von Christian Göbel / NHL.com/de Freier Autor

Während sich die Toronto Maple Leafs ihren Matchpuck sehr deutlich sicherten und die Montreal Canadiens ohne eigenen Treffer hielten, mussten sich die Carolina Hurricanes erneut in der Verlängerung mit den Nashville Predators auseinandersetzen. Diesmal behielten die Hurricanes aber die Nerven und sorgten für die 3:2-Serienführung.

Mehr anzeigen

Top-Stars schießen die Avalanche in die zweite Runde

MacKinnon, Rantanen und Landeskog sind die Erfolgsgaranten für Colorado gegen St. Louis, Grubauer stark

von Christian Treptow @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Starspieler befeuern Avalanche

Landeskog, Rantanen führen Avalanche in Runde 1 an

Mit Landeskog, Rantanen und Grubauer in Top-Form bezwingt Colorado die Blues in Runde 1 klar.

  • 01:42 •

Durch einen 4:0-Serienerfolg gegen die St. Louis Blues sind die Colorado Avalanche am Sonntag in die zweite Runde der Stanley Cup Playoffs eingezogen. Mit 5:2 gewann die Mannschaft von Trainer Jared Bednar auch Spiel vier in der Serie der Stanley Cup First Round in St. Louis. Damit behielt der Gewinner der Presidents' Trophy in diesem Duell souverän mit vier Siegen aus vier Spielen die Oberhand.

Mehr anzeigen

Oilers verspielen Vorsprung, Avalanche gelingt Sweep

Spannende Spiele am Sonntag in der Stanley Cup First Round; Predators siegen in der zweiten Overtime, Capitals scheiden aus

von Axel Jeroma @NHLde / NHL.com/de Freier Autor

Rantanen nutzt Pass von MacKinnon

COL@STL, Sp4: MacKinnon, Rantanen im Zusammenspiel

R1, Sp4: Nathan MacKinnon spielt den Puck zu Mikko Rantanen, der zieht ab und verdoppelt die Führung

  • 00:46 •

Die Edmonton Oilers stehen in der Stanley Cup First Round mit dem Rücken zur Wand. Sie gaben am Sonntag in Spiel 3 einen klaren Vorsprung aus der Hand und verloren in der Verlängerung. Damit liegen sie in der Serie mit 0:3 hinten. Einen wahren Krimi lieferten sich erneut die Nashville Predators und die Carolina Hurricanes in Spiel 4 ihrer Serie. Wieder ging es in die zweite Verlängerung und wieder hatten die Hausherren das bessere Ende für sich. Wenig später zogen die Colorado Avalanche durch den vierten Sieg gegen die St. Louis Blues als erste Mannschaft in die zweite Runde ein. Die Boston Bruins taten es ihnen ein paar Stunden später gleich. Sie warfen die Washington Capitals nach fünf Duellen aus den Playoffs.

Mehr anzeigen

Avalanche sind gegen St. Louis auf einem sehr guten Weg

Die Protagonisten aus Colorado wollen gegen die Blues frühzeitig in die nächste Playoff-Runde

von Christian Rupp @IamCR1 / NHL.com/de Freier Autor

Spielbericht: COL 5, STL 1

Avalanche besiegen die Blues in Spiel 3 mit 5:1

Alex Newhook trifft erstmals, Ryan Graves mit 3 Punkten und Philipp Grubauer zeigt beim 5:1 der Avalanche in Spiel 3 insgesamt 31 Saves

  • 04:58 •

Die Colorado Avalanche haben ihr erstes Etappenziel fast erreicht. In der Stanley Cup First Round führen sie in der Serie gegen die St. Louis Blues bereits mit 3:0 und könnten als erstes Team in den Stanley Cup Playoffs 2021 mit einem Sweep in die nächste Runde einziehen. Vor Spiel 4 am Sonntagabend (23 Uhr MESZ, NHL.tv) im Enterprise Center in St. Louis sind Trainer und Spieler zuversichtlich.

Mehr anzeigen

Roman Josi und die Predators nutzen ihren Heimvorteil

Nashville behält vor der Playoff-Rekordkulisse von gut 12.000 Fans daheim die Ruhe und verkürzt gegen Carolina nach einer Nervenschlacht

von Robin Patzwaldt @RobinPatzwaldt / NHL.com/de Freier Autor

Der Heimvorteil kann im Sport bekanntlich ein entscheidender Faktor sein. Diese Binsenweisheit erwies sich am Freitag in der Bridgestone Arena einmal mehr als zutreffend. Vor der Rekordkulisse von 12.135 Zuschauern nutzten die Nashville Predators diesen Vorteil zu einem hart erkämpften 5:4-Sieg nach doppelter Verlängerung und verkürzten im Duell der Stanley Cup First Round gegen die Carolina Hurricanes, sehr zur Freude ihres zahlreich anwesenden Anhangs, auf 1:2.

Mehr anzeigen

Matt Duchene glänzt für die Nashville Predators

Der Stürmer trifft in der zweiten Verlängerung; den Bruins fehlt nach dem 4:1 gegen die Capitals nur noch ein Sieg zum Einzug in die nächste Runde

von Christian Treptow @NHLde

Duchene trifft zum Sieg

CAR@NSH, Sp3: Duchene haut ihn unter die Latte

R1, Sp3: Matt Duchene zeiht aus dem Handgelenk ab und sichert den Predators den Sieg in der zweiten Verlängerung

  • 00:46 •

Den Boston Bruins fehlt nach dem 4:1-Heimsieg gegen die Washington Capitals nur noch ein Erfolg zum Einzug in die nächste Runde der Stanley Cup Playoffs. Dagegen verkürzten die Nashville Predators dank eines Treffers von Matt Duchene in der zweiten Verlängerung den Rückstand in der Serie gegen die Carolina Hurricanes auf 1:2. Die Predators gewannen ihr Heimspiel 5:4. Ebenfalls nur noch einen Sieg zum Weiterkommen benötigen Philipp Grubauer und die Colorado Avalanche nach dem 5:1-Erfolg bei den St. Louis Blues. Langsam eng wird es für die Edmonton Oilers, die nach einer 0:1-Heimniederlage nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets in der Serie 0:2 zurückliegen.

Mehr anzeigen

Nazem Kadri von den Avalanche für acht Spiele gesperrt

Center wurde für ein Foul an St. Louis Faulk mit einer Strafe belegt

von NHL.com @NHLde

Kadri für acht Spiele gesperrt

Kadri wurde für einen illegalen Check bestraft

Avalanche Stürmer Nazem Kadri wurde nach einem Foul an St. Louis' Justin Faulk für acht Spiele gesperrt

  • 03:02 •

Nazem Kadri wurde von der NHL-Abteilung für Spielersicherheit für acht Spiele gesperrt.

Der Center der Colorado Avalanche wurde für einen illegalen Check gegen den Kopf von St. Louis Blues-Verteidiger Justin Faulk in Spiel 2 der ersten Runde der Stanley Cup Playoffs in der Ball Arena in Denver am Mittwoch bestraft.

Mehr anzeigen

Die NHL hat ihre Datenschutzrichtlinien mit Wirkung zum 27. Februar 2020 aktualisiert. Wir bitten Sie, diese sorgfältig durchzulesen. Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung von NHL-Websites oder anderen Online-Diensten stimmen Sie den in unserer Datenschutzrichtlinien und unseren Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken zu, einschließlich unserer Cookie-Richtlinie.