Skip to main content

Pens besiegen Caps; treffen auf Bolts in Runde 3

von Wes Crosby / NHL.com

PITTSBURGH -- Nick Bonino erzielte nach 6:32 Minuten in der Verlängerung den Siegtreffer und die Pittsburgh Penguins eliminierten dadurch am Dienstag im Consol Energy Center die Washington Capitals mit einem 4-3 Sieg in Spiel 6 der zweiten Runde in der Eastern Conference.

Die Penguins gewannen die Best-of-7-Serie mit 4-2 und ziehen in das Eastern Conference Finale ein, wo sie auf die Tampa Bay Lightning treffen werden. Pittsburgh stand zuletzt 2013 im Conference Finale, in dem sie von den Boston Bruins ohne eigenen Sieg bezwungen wurden.

Stürmer Phil Kessel schickte einen Pass zu Carl Hagelin in der Mitte. Bonino nahm den Nachschuss und beförderte den Puck mit der Rückhand an Torhüter Braden Holtby vorbei ins Netz. Er beendete damit die Saison des Presidents' Trophy Gewinners.

Die Penguins führten im zweiten Drittel bereits mit 3-0, doch Capitals Verteidiger John Carlson glich mit einem direkten Schlagschuss in einer doppelten Überzahl mit verbliebenen 6:59 im drittel Drittel auf 3-3 aus.

Mit einer 3-2 Führung kassierte Pittsburgh drei Spielverzögerungsstrafen innerhalb von 2:02 und gab Washington so zwei doppelte Überzahlspiele, eines für 54 Sekunden und eines für 1:04. Die Penguins hatte gerade die erste Unterzahl überstanden, als Verteidiger Ian Cole den Puck über das Plexiglas ins Publikum spielte, nachdem kurz zuvor die Stürmer Chris Kunitz und Bonino das Gleiche gemacht hatten.

Als die Capitals mit 3-0 hinten lagen und Kunitz wegen Beinstellen auf der Strafbank saß, erzielte T.J. Oshie seinen fünften Treffer der Serie mit verbliebenen 1:30 im zweiten Drittel.

Justin Williams brachte die Capitals auf 3-2 heran, indem er nach 7:23 im dritten Drittel traf. Das Tor war Williams' Drittes in seinen letzten vier Spielen; er kommt auf 14 Treffer in 19 Stanley Cup Playoff Ausscheidungsspielen.

Die Penguins führten im zweiten Drittel mit 1-0, als Capitals Verteidiger Brooks Orpik, der nach einer Sperre von drei Spielen zurückgekehrt war, eine doppelte Strafzeit wegen hohen Stock gegen Patric Hornqvist bei 6:25 erhielt. Pittsburgh nutzte den Vorteil, indem sie zweimal in 33 Sekunden trafen.

Kessel erzielte seinen zweiten Treffer des Abends bei 7:05 im Zweiten. Verteidiger Kris Letang fand Kessel im linken Kreis, wo er sich gegen die Capitals Verteidiger Matt Niskanen und Taylor Chorney durchsetzte und einen Schuss an Holtbys linken Schoner vorbei ins Netz brachte.

Hagelin baute die Führung auf 3-0 aus, indem er einen Schuss von Verteidiger Olli Maatta an Holtby vorbei bei 7:38 abfälschte.

Hagelin traf fast erneut mit verbliebenen 9:12 in der Periode, doch Holtby kam gerade noch an den Schuss und lenkte ihn an den Pfosten.

Kessel besorgte das 1-0 bei 5:41 im ersten Drittel. Er fuhr an der Bande entlang, ehe er zwischen den Beinen von Capitals Verteidiger Karl Alzner und Holtby hindurch zu seinem vierten Tor einschoss.

Das Tor war Kessels Erstes seit 23. April, als er in der Mitte des ersten Drittels beim entscheidenden 6-3 Sieg in Spiel 5 der ersten Runde der Eastern Conference gegen die New York Rangers traf.

Alzner exited the game with an apparent injury after playing 4:09 in the first period. He returned to start the second period but played two shifts before leaving a second time.

Mehr anzeigen