Skip to main content

Penguins Sidney Crosby wird Spiel 4 wegen Gehirnerschütterung ausfallen

Pittsburghs Kapitän wird mindesten ein Spiel gegen die Capitals in der Eastern Conference Zweitrundenserie verpassen

von Tom Gulitti @tomgulittinhl / NHL.com Staff Writer

CRANBERRY, Pa. -- Bei Pittsburgh Penguins Center Sidney Crosby wurde eine Gehirnerschütterung diagnostiziert und er wird an Spiel 4 der Eastern Conference Zweitrundenserie gegen die Washington Capitals nicht teilnehmen können, sagte am Dienstag Coach Mike Sullivan.

Sullivan erwähnte, dass Crosby weiterhin unter Beobachtung steht.

Crosby verletzte sich am Montag durch einen Crosscheck von Washington Capitals Verteidiger Matt Niskanen nach 5:24 Minuten im ersten Drittel der 2-3 Overtime-Niederlage der Penguins in Spiel 3 der Eastern Conference Zweitrundenserie.

Video: WSH@PIT, Sp3: Crosby mit Verletzung früh im 1. raus

Nachdem er für einige Minuten auf dem Eis lag, wurde Crosby von den Teamkollegen Ron Hainsey und Patric Hornqvist vom Eis begleitet. Anschließend verschwand Crosby in der Penguins Kabine.

Er erzielte 11 Scorerpunkte (vier Tore, sieben Assists) in acht Stanley Cup Playoff Partien.

Die Penguins führen in der Best-of-7 Serie gegen die Capitals mit 2-1. Spiel 4 findet am Mittwoch in der PPG Paints Arena von Pittsburgh statt (7:30 p.m. ET; NBCSN, CBC, TVA Sports).

Crosby, 29, verpasste die ersten sechs Saisonspiele aufgrund einer Gehirnerschütterung, die er sich bei einem Trainingsspiel zur Saisonvorbereitung zugezogen hatte.

Während der Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 konnte er aufgrund von Gehirnerschütterungssymptomen an insgesamt 101 Spielen nicht teilnehmen.

Bei Crosby traten die Symptome nach Checks am 1. Januar 2011 gegen die Capitals und am 5. Januar 2011 gegen die Tampa Bay Lightning auf. Er verpasste den Rest der Spielzeit 2010/11, die Stanley Cup Playoffs 2011 und die ersten 20 Saisonspiele der Spielzeit 2011/12. Ab dem 21. November 2011 bestritt er acht Saisonpartien, bevor er, bis zum 15. März 2012, erneut pausieren musste.

Am Montag wurde Crosby als Finalist für die Hart Trophy nominiert. Er führte die NHL mit 44 Toren während der regulären Saison an und war mit 89 Punkten Zweitbester in der Scorerwertung.

Mehr anzeigen