Skip to main content

Tore und Assists - Kane und Toews beweisen ihre Klasse

Obwohl die beiden Stürmer der Chicago Blackhawks die 30-Jahre-Marke überschritten haben, gehören sie noch nicht zum alten Eisen

von Christian Göbel @DocGoebel / NHL.com/de Autor

Die Chicago Blackhawks schnuppern auch 13 Partien vor dem Ende der regulären Saison noch an den Plätzen zur Stanley Cup Qualifikation. Mit 69 Zählern liegt das Team aus Illinois nur fünf Punkte und drei Plätze hinter den Minnesota Wild, die den derzeit letzten Wildcard-Spot im Westen halten. Drei Siege in Serie spülten die Blackhawks wieder in Schlagdistanz und könnten Patrick Kane und Jonathan Toews die Teilnahme an den Playoffs ermöglichen.

Die beiden Stars aus Chicago beweisen, dass sie auch im Alter von 30 Jahren noch zur absoluten Elite der NHL gehören. Toews und Kane könnten ihre persönlichen Punkterekorde brechen. Kane befindet sich auf dem Weg zu 117 Punkten. Das wären elf Tore und Assists mehr als in seiner besten Saison 2015/16. Toews liegt derzeit bei 71 Zählern und damit nur noch fünf hinter seinem Saisonrekord aus der Spielzeit 2010/11.

Video: ARI@CHI: Kane trifft nach Doppelpass mit Anisimov

Nachdem Kane und Toews in der vergangenen Saison weit von ihren Bestleistungen entfernt geblieben waren, musste die Frage erlaubt sein, ob der Kapitän Toews und sein genialer Reihenkollege Kane ihren Zenit in der NHL bereits überschritten haben. In dieser Saison beweisen die beiden, dass sie auch nach über zehn Jahren in der Liga nichts verlernt haben. Kane und Toews haben gemeinsam die Erfahrung von 1850 NHL-Partien gesammelt. Kane kann vor den Playoffs noch die 900 Matches voll machen, sollte er noch zehnmal auflaufen. Toews wird ihm mit 40 weiteren Einsätzen dann nächste Saison folgen.

Beide traten den Beweis an, dass sie auch mit über 30 Jahren noch die Fähigkeit besitzen dem Spiel der Blackhawks ihren Stempel aufzudrücken. Toews erreichte mit seinem Treffer gegen die Arizona Coyotes am Montag erstmals seit 2010/11 die 30-Tore-Marke und könnte seinen Bestwert aus 2008/09 mit 34 Treffern knacken. Kane steuerte in den vergangenen 27 Begegnungen 19 Tore und 29 Vorlagen bei und war damit entscheidend am Aufschwung in Chicago beteiligt. Bei den vergangenen 35 Partien tauchte er in 31 Matches mindestens einmal auf dem Spielberichtsbogen auf.

Video: CHI@DAL: DeBrincat schießt schnell an Khudobin vorbei

Die Blackhawks können erstmals seit 2000-01 mit drei Spielern in ihren Reihen aufwarten, die über 30 Tore erzielt haben. Toews (30), Kane (41) und Alex DeBrincat (37) gelang nach Tony Amonte, Eric Daze und Steve Sullivan erstmals seit 18 Spieleiten dieses Kunststück. Das Trio war mit 108 Toren für 46 Prozent der 234 Blackhawks-Treffer verantwortlich.

Von der herausragenden Form Toews und Kanes profitierte zu Saisonbeginn auch Dominik Kahun. Der deutsche Liga-Neuling durfte die ersten Partien der Spielzeit neben den beiden Stars der Blackhawks absolvieren und wusste in der Reihe zu glänzen. Auch in der Partie gegen Arizona beflügelte Kahun die Formation um Kane und legte dem Topscorer der Blackhawks seinen Treffer zum 5:1 auf. Kahun konnte in seiner Rookie-Saison 33 Punkte sammeln und wusste die Erfahrung von Kane und Toews zu nutzen.

 

[Die neuesten Nachrichten aus der NHL auf Twitter bekommst Du bei @NHLde]

 

Die Bedeutung der zwei Ausnahmeathleten darf man jedoch nichtmehr nur auf deren erzielte Punkte reduzieren. Die beiden 30-jährigen schreiten weiterhin als Führungsspieler voran und die Richtung vor. Toews ist als Kapitän der Blackhawks einer der besten Zwei-Wege-Spieler der Liga. Am Bullypunkt ist der Center Chicagos wichtigster Faktor. 56,1 Prozent seiner Anspiele gewann Toews und mit 1562 Bullys absolvierte er fast 1000 mehr als der nächste Blackhawks-Akteur, Artem Anisimov mit 579.

Kane trägt das "A" auf der Brust und macht seine Reihenkollegen bei jedem Wechsel besser. Seine 57 Vorlagen und 41 Treffer resultieren in 98 Punkten und er belegt damit Rang zwei in der NHL-Punktewertung.

 

[Ähnliches: Kämpfen bis zum Schluss heißt die Devise]

 

Der wohlverdiente Lohn für Toews und Kane wäre die Teilnahme an den Playoffs, doch dafür müssen auch ihre Teamkollegen bei den Blackhawks über sich hinauswachsen und in den verbleibenden Partien Top-Leistungen abrufen.

Mehr anzeigen

Die NHL verwendet Cookies, Web Beacons und andere ähnliche Technologien. Durch die Nutzung der NHL Websites oder anderer Online-Dienste stimmen Sie den in unseren Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen beschriebenen Praktiken einschließlich unserer Cookie-Richtlinien zu.