Skip to main content

Panthers gleichen Serie in Spiel 2 aus

von Alain Poupart / NHL.com

SUNRISE, Fla. -- Reilly Smith und Nick Bjugstad kamen beide auf ein Tor und einen Assist, während Roberto Luongo 41 Saves machte und die Florida Panthers die New York Islanders so 3-1 in Spiel 2 der ersten Runde in der Eastern Conference Serie im BB&T Center am Freitag besiegen konnten.

Die Panthers glichen die Best-of-7-Serie auf 1-1 aus. Spiel 3 ist am Sonntag im Barclays Center (8 p.m. ET; NBCSN, SN, MSG+, FS-F, TVA Sports 2).

Dmitry Kulikov traf ein Empty-Net Tor mit 9,3 Sekunden auf der Uhr und hatte einen Assist.

John Tavares traf für die Islanders. Torhüter Thomas Greiss, der 42 Saves beim 5-4 Sieg der Islanders am Donnerstag in seinem ersten Stanley Cup Playoff Spiel von Beginn an gezeigt hatte, machte 28 Saves.

Luongo kam zurück, nachdem er fünf Tore bei 26 Schüssen in Spiel 1 zuließ. Er beendete eine persönliche Niederlagenserie von sieben Spielen in den Playoffs. Sein letzter Playoff Sieg war ein 1-0 Sieg mit den Vancouver Canucks gegen die Boston Bruins in Spiel 5 des Stanley Cup Finals 2011.

Luongo zeigte großartiges Saves, besonders im zweiten Drittel. Sein bester war ein Blocker Save nach einer Direktabnahme von Ryan Strome aus der Mitte. Er stoppte Cal Clutterbuck aus der Nähe früh im Schlussabschnitt, nachdem Clutterbuck allein vor ihm auftauchte, weil er Verteidiger Alex Petrovic aussteigen ließ.

Im ersten Drittel musste Luongo einige Saves machen, während er ohne Schläger spielte, ehe Verteidiger Erik Gudbranson ihn in der Ecke aufhob und ihm zurückgab.

Die Serie von Panthers Stürmer Jaromir Jagr von Playoff Spielen ohne Tor erhöhte sich auf 33 zurückgehend zu den Playoffs 2012, aber er hatte gute Einschussmöglichkeiten. Er fälschte einen Schuss von Jonathan Huberdeau in der ersten Minute des Spiels ab und sein Rückhandschuss früh im dritten Drittel ging knapp vorbei.

Smith verbuchte zwei Tore, sowie einen Assist in Spiel 1 und er eröffnete auch den Torreigen am Freitag bei 4:32 im ersten Drittel durch einen Nachschuss, nachdem Greiss Bjugstads Rückhand stoppte.

Die Panthers hatten eine Torchance in den finalen zehn Sekunden dieser Periode als Aleksander Barkov das leere Tor vor sich hatte, aber Islanders Stürmer Brock Nelson den Puck für seinen geschlagenen Torhüter im Torraum stoppen konnte.

Bjugstad erhöhte auf 2-0 bei 6:17 im zweiten Drittel nach einer Vorlage von Smith. Nachdem Kulikov den Puck mit der Rückhand entlang der Bande hinter das Tor spielte, eroberte Smith die Scheibe und schickte einen perfekten Rückhandpass vor das Tor, den Bjugstad direkt abfasste.

Smith hatte nach Bjugstads Tor eine weitere Tormöglichkeit nach einem Schuss aus der Drehung vom rechten Kreis, doch Greiss konnte rechtzeitig sein rechtes Bein zum Save ausfahren.

Tavares traf mit verbliebenen 3:33 im dritten Drittel durch einen Nachschuss, als der Puck von der hinteren Bande nach vorne sprang. Tavares hatte ein Tor und zwei Assists in Spiel 1.

Panthers Verteidiger Michael Matheson, der erste Zug des Teams beim NHL Draft 2012 (23.), feierte sein Stanley Cup Playoffs Debüt. Er ersetzte Veteran Jakub Kindl.

Mehr anzeigen